Berlin:
Schulanmeldung basiert auf cit intelliForm


[9.10.2020] Um Bürgern und Unternehmen den digitalen Zugang zu Verwaltungsdienstleistungen zu ermöglichen, greift Berlin auf die E-Government-Plattform cit intelliForm zurück – auch in einem Pilotprojekt zur Grundschulanmeldung.

In Berlin läuft derzeit ein Pilotprojekt zur digitalen Anmeldung von Erstklässlern an Grundschulen (wir berichteten). Der Clou dabei: Die digitale Anmeldung kann auch an einer anderen Grundschule als der Einzugsgrundschule erfolgen. Dies ist an derzeit 18 Schulen in fünf Stadtbezirken möglich. Das Unternehmen cit, unter anderem auf formularbasierte Prozesse spezialisiert, gibt nun bekannt, dass die Stadt Berlin dafür den Basisdienst Digitaler Antrag der Senatsverwaltung für Inneres und Sport nutzt, der mit der Lösung cit intelliForm umgesetzt wurde. Der Dienst bilde den gesamten Antragsprozess vollständig elektronisch ab: nach der Auswahl über das Service-Portal Berlin können Eltern den Antrag ausfüllen, beliebig zwischenspeichern und schließlich online abgeben. Dabei werden sie von einem Formular-Assistenten selbsterklärend durch den Prozess geführt. Auf Verwaltungsseite müssen die Daten nicht mehr durch Abtippen des Papierbogens übertragen werden, sondern fließen direkt in das IT-Fachverfahren ein, mit dem die Daten digital verwaltet werden.
Der Basisdienst Digitaler Antrag ermöglicht es Bürgern und Unternehmen über das Service-Portal Berlin unterschiedliche Dienstleistungen der Verwaltung online zu erledigen – von der Antragsstellung über das Hochladen nötiger Unterlagen bis hin zur Übermittlung des vollständigen Antrags an die zuständige Behörde. Der Basisdienst wird vom IT-Dienstleistungszentrum (ITDZ) Berlin betrieben. (sib)

Informationen zur (digitalen) Schulanmeldung (Deep Link)
https://www.cit.de

Stichwörter: Panorama, cit, Service-Portal, ITDZ, Berlin, Schule, Bürgerservice



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Studie: Digitale Kommune: Eine Typfrage?
[20.10.2020] Kommunale Digitalisierung ist komplex und kann auf verschiedenen Wegen erreicht werden. ÖFIT und KGSt veröffentlichten jetzt eine Studie, in der verschiedene Digitalisierungstypen beschrieben und auch angeleitet werden. mehr...
Bitkom: Corona beschleunigt Digitalisierung
[19.10.2020] Ein Behördenbesuch vor Ort dauert im Schnitt 2,5 Stunden. Die Bürger fordern insbesondere angesichts der Corona-Pandemie mehr digitale Verwaltungsdienste. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. mehr...
Dass die Corona-Krise die Digitalisierung der Verwaltung vorantreibt und mehr Online-Dienste wünschenswert sind, darüber ist sich die Mehrheit der deutschen Bürger einig. Auch das ergab die Umfrage des Digitalverbandes Bitkom.
Ulm: Gemeinderat beschließt Datenethikkonzept
[19.10.2020] Ulm hat ein kommunales Datenethikkonzept beschlossen, das als Selbstverpflichtung bestehende Gesetze ergänzen und Bürgern langfristig mehr Vertrauen geben soll. mehr...
User meets IT: Praxisseminar zu Digitalisierung im öffentlichen Sektor
[16.10.2020] Im Online-Praxisseminar „User meets IT“ stellt die Fortbildungskampagne Öffentliches Recht Best-Practice-Beispiele erfolgreicher Digitalisierungsprojekte im öffentlichen Sektor in den Fokus. Sowohl die Perspektive der Anwender, als auch der Fachabteilungen und Entwickler sollen beleuchtet werden. mehr...
Das Online-Praxisseminar der Fortbildungskampagne Öffentliches Recht nimmt die Perspektiven von Anwendern, Fachabteilungen und Entwicklern in den Blick.
KITU / SGSA: Gemeinsamer Arbeitskreis
[16.10.2020] Erstmals hat sich ein gemeinsamer Arbeitskreis mit Mitgliedern des Städte- und Gemeindebundes Sachsen-Anhalt (SGSA) und der Kommunalen IT-Union (KITU) über den Stand der Digitalisierung in den Kommunen ausgetauscht. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 10/2020
Kommune21, Ausgabe 9/2020
Kommune21, Ausgabe 8/2020
Kommune21, Ausgabe 7/2020

cit GmbH
73265 Dettingen/Teck
cit GmbH
Aktuelle Meldungen