Kreis Euskirchen:
Auftakt für neues Serviceportal


[5.11.2020] Einfach und übersichtlich bietet das neue Serviceportal des Kreises Euskirchen digitale Verwaltungsdienstleistungen an. Das Angebot soll mit der Zeit erweitert werden.

Landrat Günter Rosenke (l.) und Projektleiter Andreas Winkler zeigen sich überzeugt vom neuen digitalen Angebot der Kreisverwaltung Euskirchen. Die Kreisverwaltung Euskirchen in Nordrhein-Westfalen bietet ab sofort einen ersten Teil ihrer Dienstleistungen digital über ein neues Serviceportal an. Bürger sollen dort einfach und übersichtlich bereits bestehende Online-Verfahren sowie neue digitale Dienstleistungen der Verwaltung finden. Wie die Kommune ankündigt, soll das nun freigeschaltete Angebot sukzessive um weitere Dienstleistungen ergänzt werden. So einfach wie die Bestellung bei einem Internet-Versandhaus auch, soll somit jeder Behördengang jederzeit möglich werden – egal ob via PC, Tablet oder Smartphone. Gleichzeitig sollen die herkömmlichen direkten Kontaktmöglichkeiten beibehalten werden. Sortiert sind die Dienstleistungen nach Themen, etwa Familie und Kind, Bauen, Wohnen und Umwelt oder Mobilität und Logistik. Wie Projektleiter Andreas Winkler gegenüber der Publikation Blickpunkt am Sonntag mitteilt, soll der Antragsteller alles an einem Platz finden. Die mithilfe eines Eingabeassistenten gemachten Angaben würden sofort in elektronischer Form im zuständigen Fachbereich landen und könnten dort weiterbearbeitet werden. Ein eigenes Postkorbsystem erleichtere zudem die Kommunikation zwischen den Sachbearbeitern der Kreisverwaltung und den Bürgern. Hier könnten beispielsweise auch Rückfragen gestellt oder Dokumente nachgereicht werden. Der Bearbeitungsstand des Antrags sei für beide Seiten jederzeit einzusehen und nachvollziehbar. Auch Dienstleistungen anderer Behörden könnten im Serviceportal abgerufen werden. „Die Bürgerinnen und Bürger erwarten zurecht, dass unsere Leistungen digital in Anspruch genommen werden können. Das gehört auch zu unserem Selbstverständnis als Dienstleister“, sagt Landrat Günter Rosenke. (co)

https://serviceportal.kreis-euskirchen.de
Bericht in Blickpunkt am Sonntag vom 29. Oktober 2020 (Deep Link)

Stichwörter: Portale, CMS, Kreis Euskirchen, Bürgerservice

Bildquelle: Wolfgang Andres/Kreisverwaltung Euskirchen

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
service-bw: 500.000 Konten sind angelegt
[21.1.2021] Mehr als 500.000 Servicekonten zählt mittlerweile die E-Government-Plattform service-bw. Während registrierte Nutzer über das Informations- und Serviceportal bequem Verwaltungsleistungen von Land und Kommunen in Anspruch nehmen können, können die Kommunen mithilfe der Plattform Anträge einfach selbst digitalisieren. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Laptops und Tablets für Schüler
[15.1.2021] Die landesweite Einkaufsgenossenschaft des Städte- und Gemeindebundes NRW, KoPart, unterstützt die nordrhein-westfälischen Schulen während der Corona-Pandemie. Als etwa die Nachfrage nach mobilen Endgeräten groß wurde, konnte KoPart diese effizient ausschreiben und über ihr digitales Einkaufsportal verfügbar machen. mehr...
Augsburg: 2021 startet mit neuen Online-Diensten
[12.1.2021] Die bayerische Stadt Augsburg hat zu Beginn des neuen Jahres ihren Online-Service deutlich ausgebaut. Im ersten Halbjahr 2021 wird die Stadt als Pilotpartner des Freistaats Bayern zudem das Unternehmenskonto auf Basis des Elster-Zertifikats einführen. mehr...
Mit Beginn des Jahres 2021 digitalisiert die Stadt Augsburg weitere Verwaltungsleistungen.
Mecklenburg-Vorpommern: Immer mehr Anträge online
[11.1.2021] Das Online-Portal für Verwaltungsdienstleistungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird immer beliebter. Im vergangenen Jahr sind darüber fast 21.000 Anträge bei der Verwaltung eingegangen. mehr...
MRN: Datenportal Rhein-Neckar geht online
[17.12.2020] Die Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) hat ein offenes Datenportal für die Region im Dreiländereck Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen gelauncht. Mit dessen Hilfe sollen Verwaltung, IT, Wissenschaft und Bildung Daten zur Region schnell finden und nutzen können. mehr...
Das neue Datenportal der Metropolregion Rhein-Neckar ist online.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2021
Kommune21, Ausgabe 12/2020
Kommune21, Ausgabe 11/2020
Kommune21, Ausgabe 10/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
ProCampaign®
28195 Bremen
ProCampaign®
Aktuelle Meldungen