Komm.ONE:
Der digitale Reifegrad von Kommunen


[5.11.2020] Komm.ONE ermittelt per Online-Umfrage den Digitalstatus von Baden-Württembergs Kommunen. Das Ergebnis der webbasierten Umfrage soll Handlungsfelder und Entwicklungsmöglichkeiten offenlegen. Die Befragung läuft bis Ende November.

IT-Dienstleister Komm.ONE führt derzeit die erste, breit angelegte Erhebung durch, um den Digitalisierungsstatus der Verwaltung in Baden-Württemberg zu ermitteln (wir berichteten). Wie Komm.ONE jetzt mitteilt, hat seit Anfang Oktober mehr als ein Drittel aller Kommunen im Land an der Messung ihres digitalen Reifegrads teilgenommen. Die Ergebnisse der Erhebung sollen in einer repräsentativen Studie veröffentlicht werden und die Kommunen dabei unterstützen, sich weiter für den Aufbau ihrer Online-Verwaltung zu qualifizieren. Initiiert habe die Messung des digitalen Reifegrads der Expertenkreis Digitale Agenda, der sich aus Vertretern der Kommunen, der kommunalen Landesverbände und von Komm.ONE zusammensetzt. Das Modell für die Messung sei von Komm.ONE in Zusammenarbeit mit dem Institut Smart Systems & Services (IoS3) der Hochschule Pforzheim speziell für die Bedürfnisse im öffentlichen Sektor entwickelt worden.

Digitale Standortbestimmung

Noch bis Ende November können die Kommunen über ein webbasiertes Formular die Fragen in verschiedenen Kategorien beantworten, teilt Komm.ONE mit. Aus dem Ergebnis lasse sich dann der konkrete Handlungsbedarf je Kommune ableiten. Zudem werde es möglich, sich mit anderen Kommunen zu vergleichen, wodurch der interkommunale Wettbewerb im Bereich der Digitalisierung gefördert werden soll.
Geplant sei, die Daten- und Informationslage jährlich zu erweitern sowie die ermittelten Ergebnisse zu aggregieren. Daraus soll ein mit dem Digitalisierungsprozess mitwachsendes Werkzeug entstehen, das die Kommunen in Baden-Württemberg dauerhaft zur digitalen Standortbestimmung nutzen können. (sib)

https://www.komm.one

Stichwörter: Portale, CMS, Komm.ONE



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Lahn-Dill-Kreis: Drei Jahre Integreat-App
[29.11.2021] Seit inzwischen drei Jahren unterstützt die Online-Plattform Integreat auch im Lahn-Dill-Kreis die Integration von Migrantinnen und Migranten der Region. Über sie stellt die Kreisverwaltung wichtige lokale Informationen in neun Sprachen zur Verfügung. mehr...
Integreat bietet viele verschiedene Informationen in neun Sprachen.
Nordrhein-Westfalen: Infoplattform fürs digitale Bürgeramt
[24.11.2021] In Nordrhein-Westfalen haben das Digitalministerium und die kommunalen Spitzenverbände eine Informationsplattform für das digitale Bürgeramt gelauncht. Diese richtet sich an Bürger und Unternehmen, will aber auch die Verwaltungen selbst bei der Digitalisierung unterstützen. mehr...
Groß-Rohrheim: KMB-Mängelmelder ausgeweitet
[23.11.2021] Auch die südhessische Gemeinde Groß-Rohrheim hat jetzt gemeinsam mit dem Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB) den Mängelmelder als digitalen Bürgerservice eingeführt. mehr...
Bayern: Neue Daten in der BayernApp
[22.11.2021] Seit einer Überarbeitung bietet die BayernApp nun auch Statistikdaten aus den bayerischen Landkreisen und kreisfreien Städten. mehr...
Interview: Blättern durchs Fotoalbum Interview
[18.11.2021] Seit nunmehr 20 Jahren gestaltet Katrin Wiese-Dohse die Entwicklung kommunaler Internet-Auftritte mit. Im Interview wirft die Geschäftsführerin der Firma Advantic einen Blick zurück auf die Portale der Nullerjahre und zeigt aktuelle Trends beim Webdesign auf. mehr...
Katrin Wiese-Dohse
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige



 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021
Kommune21, Ausgabe 8/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
ProCampaign®
28195 Bremen
ProCampaign®
NOLIS GmbH
31582 Nienburg/Weser
NOLIS GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
Aktuelle Meldungen