govdigital:
BITBW und ITEBO treten bei


[10.11.2020] Die Landesoberbehörde IT Baden-Württemberg (BITBW) und die ITEBO Unternehmensgruppe aus Osnabrück werden in die Genossenschaft govdigital aufgenommen.

In der Genossenschaft govdigital haben sich kommunale- und Landes-IT-Dienstleister sowie die Bundesdruckerei zusammengeschlossen (wir berichteten), um die Entwicklung, die Umsetzung und den Betrieb moderner IT-Technologien – vor allem die Blockchain-Technologie – für den öffentlichen Sektor voranzutreiben (wir berichteten). Nun hat die Generalversammlung von govdigital einstimmig beschlossen, die Landesoberbehörde IT Baden-Württemberg (BITBW) und die ITEBO Unternehmensgruppe aus Osnabrück in die Genossenschaft aufzunehmen. Damit umfasst govdigital nun 14 öffentliche Mitglieder aller drei staatlicher Ebenen: zwölf kommunale- und Landes-IT-Dienstleister, einen ausschließlichen IT-Landesdienstleister sowie die Bundesdruckerei als reines Bundesunternehmen. Weitere öffentliche Rechenzentren haben Interesse an einer Mitgliedschaft signalisiert.

Übergreifende Kooperation

govdigital-Geschäftsführer Matthias Kammer zeigt sich mit der Entwicklung der Genossenschaft zufrieden. Mit dem Zutritt der beiden Neumitglieder sei es gelungen, das bisherige Wachstum fortzusetzen. Der anhaltende Zulauf signalisiere, dass die Botschaft von govdigital ankomme. „Für die nutzerzentrierte, sichere und effiziente Digitalisierung öffentlicher Leistungen braucht es einen übergreifenden Ansatz von Akteuren, die neue Technologien wirklich vorantreiben und für einen nachhaltigen Einsatz im öffentlichen Bereich nutzbar machen wollen“, so Kammer. Bernd Landgraf, Geschäftsführer der ITEBO-Unternehmensgruppe, betont, dass die digitale Verwaltung in Deutschland nur durch Kooperation – auch über Grenzen der Bundesländer – funktioniere. „Bei der Entwicklung von Blockchain-Anwendungen, KI oder dem Aufbau einer E-Government-Cloud für Deutschland als Vision möchte die ITEBO-Unternehmensgruppe zukünftig einen Beitrag leisten“, so Landgraf. BITBW-Präsident Christian Leinert hob die Bedeutung von govdigital hervor. Die Genossenschaft gäbe der BITBW „eine wertvolle Möglichkeit zum produktiven Austausch und zur Kooperation mit anderen IT-Dienstleistern des öffentlichen Sektors. Von der Weiterentwicklung dieser Zukunftsthemen profitiert die Landes-IT und damit unsere Landesverwaltung“, erklärt Leinert. (sib)

https://www.govdigital.de
https://www.itebo.de
https://www.bitbw.de

Stichwörter: Unternehmen, ITEBO, govdigital, Blockchain, BITBW



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Materna: Wachstumsstrategie steht fest
[21.4.2021] Die Materna-Gruppe plant, ihren Umsatz und die Mitarbeiter bis 2025 zu verdoppeln. Cloud-basierte Lösungen werden dabei zum wichtigsten Wachstumstreiber. mehr...
Cocq: Digitalisieren für die SIT
[16.4.2021] Das Unternehmen Cocq Datendienst hat eine Ausschreibung der Südwestfalen-IT (SIT) gewonnen. Cocq wird demnach bei der Digitalisierung von Ordnungswidrigkeiten im täglichen Posteingang sowie bei der Rechnungseingangsverarbeitung unterstützen. mehr...
ITEBO / DMI: Rahmenvertrag für Scan-Dienstleistungen
[7.4.2021] Eine Rahmenvereinbarung für Scan-Dienstleistungen haben die Unternehmen ITEBO und DMI geschlossen. Die Vertragspartner wollen dafür sorgen, dass Aktenbestände schnell, sicher und mit hoher Qualität eingescannt werden können. mehr...
Materna: Bestes Umsatzergebnis erzielt
[6.4.2021] Das Beratungsunternehmen Materna hat im Corona-Jahr 2020 das beste Unternehmensergebnis seit Bestehen erzielt und vermehrt für den öffentlichen Sektor gearbeitet. mehr...
Südwestfalen-IT: Kooperation mit PROSOZ Herten
[1.4.2021] Südwestfalen-IT und das Unternehmen PROSOZ Herten arbeiten künftig zusammen. Kommunen profitieren von der Kooperation vor allem hinsichtlich der OZG-Umsetzung unter Einhaltung des XBau 2 Standards. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021
Kommune21, Ausgabe 1/2021

ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen