Hessen:
Online-Fachtag der Transferagentur


[26.11.2020] Die hessische Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement lädt zu einem virtuellen Fachtag ein, bei dem Vorträge, Fachforen und ein Marktplatz Gelegenheit zum Austausch über Digitalisierung im kommunalen Bildungswesen geben sollen.

Die Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiiertes Programm, das Kreise und kreisfreie Städte unterstützen soll, ihr Bildungsmanagement besser abzustimmen. In diesem Rahmen entstanden Transferagenturen für verschiedene Bundesländer, Regionen und Städte. Zu deren Aufgaben zählt auch, in den Kommunen einen Dialog zwischen den Bildungsakteuren anzustoßen.
Die Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement in Hessen lädt nun zu einem virtuellen Fachtag ein. Unter dem Titel „#Bildungslandschaft – Lehren, Lernen, Leben in der digitalen Transformation“ am 3. Dezember sollen Herausforderungen der Bildungspraxis sowie Potenziale und Handlungsoptionen für Kommunen und Bildungsakteure diskutiert werden. Experten aus Politik, Wissenschaft und Praxis sollen dabei in die jeweils zentralen Diskurse einleiten. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich mit der Digitalisierung im kommunalen Bildungswesen befassen – aus Politik, (Kommunal-) Verwaltung, pädagogischer Praxis, Zivilgesellschaft oder Wissenschaft.

Wie zeitgemäße Bildungsangebote schaffen?

Mit ihrer ersten Online-Veranstaltung will die Transferagentur Hessen nach eigener Auskunft einen Raum schaffen, in dem grundsätzlicher über Chancen, Folgen und Risiken der digitalen Transformation nachgedacht werden kann. Eröffnet wird der Fachtag von Kultusstaatssekretär Manuel Lösel. Der Hauptvortrag will ergründen, welche Debatten künftig geführt werden müssen, um eine angemessene Bildung im Spannungsfeld Digitalisierung zu ermöglichen. Ein Beitrag aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) befasst sich mit datenbasiertem kommunalem Bildungsmanagement. In den Foren sollen Handlungsoptionen auf der kommunalen Ebene diskutiert werden. Die Themen reichen von qualitätsorientierter Entwicklung, integrierter Planung und der Steuerung von Bildung als Gemeinschaftsaufgabe über die Veränderungen für Lehrende bis hin zur Gestaltung von Lernprozessen mit digitalen Medien. Auf einem virtuellen Marktplatz können Kommunen und andere Teilnehmer ihre Initiativen, Konzepte und Projekte vorstellen. (sib)

Details zum Fachtag (Deep Link)
https://www.transferagentur-hessen.de
https://www.transferinitiative.de

Stichwörter: Schul-IT, Hessen, digitale Schule



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Bundesrat: Länder erhöhen Druck beim DigitalPakt 2.0
[10.7.2024] Mit dem DigitalPakt Schule hat der Bund Länder und Kommunen bei Investitionen in die digitale Bildungsinfrastruktur unterstützt – bis Mai dieses Jahres. Nun verhandeln Bund und Länder über die Anschlussfinanzierung. Im Bundesrat sprachen sich die Länder für eine verlässliche Fortführung bis 2030 aus. mehr...
Die digitale Ausstattung der Schulen zu finanzieren bleibt für Länder und Kommunen ein Kraftakt, der ohne Mittel des Bundes nicht zu stemmen ist.
Kreis Darmstadt-Dieburg: Bug-los glücklich Bericht
[5.7.2024] An seinen 81 Schulen will der Kreis Darmstadt-Dieburg einen zum jeweiligen Unterrichtsstil passenden IT-Einsatz ermöglichen. Er bietet deshalb Schulungen für die Lehrkräfte an, stellt IT-Fachkräfte für die Technik zur Verfügung und setzt eine cloudbasierte zuverlässige Software ein. mehr...
Sachsen-Anhalt: ILeA plus an allen Grundschulen
[18.6.2024] In Sachsen-Anhalt soll die pädagogische Diagnostik digital werden. Ab dem Schuljahr 2024/25 soll das digitale Diagnosetool die seit 2005 in Heftform vorliegende Lernstandsanalyse flächendeckend ablösen – zunächst an Grundschulen. Entwickelt wurde ILeA plus gemeinsam mit dem Land Brandenburg. mehr...
Das digitale Lernanalyse-Tool ILeA soll in Sachsen-Anhalt nach erfolgreicher Pilotierung an Grundschulen flächendeckend eingeführt werden.
DigitalPakt Schule: Jetzt nicht ausruhen Bericht
[12.6.2024] Die digitale Ausstattung deutscher Schulen hat sich durch den DigitalPakt Schule zwar verbessert, doch der Weg zu einem optimal durch moderne Technologien unterstützten Unterricht ist noch weit. Der IT-Anbieter Dell Technologies nennt die Bereiche, in denen noch Handlungsbedarf besteht. mehr...
Auf dem Weg zum digitalen Klassenzimmer besteht noch Handlungsbedarf.
Kreis Offenbach: DigitalPakt Schule komplett umgesetzt
[3.6.2024] Im hessischen Kreis Offenbach ist die Umsetzung des DigitalPakts Schule abgeschlossen. Bei ihrem Besuch betonte Digitalministerin Kristina Sinemus die Notwendigkeit einer Fortsetzung des Förderprogramms von Bund und Ländern. mehr...
Hessens Digitalministerin Kristina Sinemus informiert sich im Kreis Offenbach über die abgeschlossene Umsetzung des DigitalPakts Schule.
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Rechnung: Für den Ansturm rüsten
[31.5.2024] Die E-Rechnungspflicht im B2B-Bereich kommt. Kommunen sollten jetzt ihre IT darauf ausrichten. Ein Sechs-Stufen-Plan, der als roter Faden Wege und technologische Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, kann dabei helfen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen