Kreis Vechta:
Virtuelle Rathäuser mit KDO-Kommune365


[11.12.2020] Im niedersächsischen Kreis Vechta können Bürger und Unternehmen nun wichtige Behördendienstleistungen online in Anspruch nehmen. Das Angebot des Landkreises und seiner Kommunen basiert auf einer Plattform der Kommunalen Datenverarbeitung Oldenburg (KDO).

Im Landkreis Vechta haben jetzt die Kommunen und das Kreishaus ihre Online-Rathäuser und das dazugehörige Online-Kreishaus auf Basis der Plattform KDO-Kommune365 gestartet. Die von der Kommunalen Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) entwickelte Lösung soll Kommunen die OZG-Umsetzung erleichtern. Verschiedene Verwaltungsleistungen werden darüber angeboten, etwa die Beantragung einer Geburts- oder Eheurkunde, Kfz-Anmeldungen, Meldebescheinigungen oder Mängelmelder. Durch die gemeinsame Software-Lösung aller Kommunen in dem niedersächsischen Landkreis profitieren die Bürger von der einheitlichen, benutzerfreundlichen Bedienung, heißt es in der Meldung der KDO.
KDO-Kommune365 als zentrale Plattform bilde den Rahmen, in dem alle verpflichtenden Leistungen zur OZG-Umsetzung – individuell je nach Ausgangslage – abgebildet werden sollen. Bisher können durchschnittlich 30 Online-Dienstleistungen pro virtuellem Rathaus genutzt werden, kreisweit sind fast 250 Prozesse abrufbar. Hunderte weitere Prozessen sollen noch nach Nachfragehäufigkeit, OZG-Relevanz und Einfachheit in der Umsetzung priorisiert werden, um schnell Fortschritte zu erlangen und den Bürgern und Unternehmen sofort einen Mehrwert bieten zu können. (sib)

https://www.landkreis-vechta.de
https://www.kdo.de

Stichwörter: Portale, CMS, Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Vechta, Bürgerservice



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Interview: Virtuell in Kontakt Interview
[20.4.2021] Über digitale Bürgerbüros können Kommunen virtuelle Kontaktmöglichkeiten anbieten. Wie das funktioniert, wie groß der Aufwand ist und welche Services sich überhaupt digitalisieren lassen, erklären Frank Dittmar und Emanuel Graf von der Innovation Alliance. mehr...
Frank Dittmar
Tangerhütte: Ein Jahr Digitales Rathaus
[16.4.2021] Seit knapp einem Jahr hat das Digitale Rathaus der Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte in Sachsen-Anhalt geöffnet. Die Lösung hat in dem Bundesland Vorbildcharakter und wird von den Bürgern gut angenommen. mehr...
ITDZ Berlin: Digitale Leitungsanfragen
[6.4.2021] Stehen in Berlin Tiefbauarbeiten an, muss mit dem IT-Dienstleistungszentrum Berlin geklärt werden, inwiefern das unterirdische Verwaltungsnetz davon betroffen ist. Solche Anfragen können jetzt über eine Online-Plattform abgewickelt werden. mehr...
Portale: Nutzerorientiert konzipiert Bericht
[26.3.2021] Mit dem Relaunch seines Verwaltungsportals rückt der Bezirk Oberbayern die Aspekte ­Service und Barrierefreiheit weiter in den Fokus. Eine Herausforderung lag darin, die umfassenden Informationen für die Nutzer einfach auffindbar zu machen. mehr...
Das Portal des Bezirks Oberbayern setzt auf einfache Navigation.
Digital.Campus Bayern: Weiterbildung per Online-Plattform
[23.3.2021] Die Informations-, Buchungs- und Lernplattform Digital.Campus Bayern soll dabei helfen, den digitalen Bürgerservice zu verbessern. Verwaltungsmitarbeiter können darüber an Fort- und Weiterbildungen teilnehmen. mehr...
Über die Plattform Digital.Campus Bayern können sich Beschäftigte der öffentlichen Verwaltung online weiterbilden.
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021
Kommune21, Ausgabe 1/2021

Aktuelle Meldungen