115:
Sylt führt Behördennummer ein


[22.1.2021] Sylt ist nun Mitglied des 115-Verbunds. Somit haben die Bürger dort die Möglichkeit, sich über die Behördennummer direkt mit der Verwaltung in Verbindung zu setzen.

Die Inselverwaltung Sylt in Schleswig-Holstein ist jetzt dem 115-Verbund beigetreten. Damit haben laut Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) rund 20.100 weitere Bürger mit der einheitlichen Behördennummer einen direkten Draht in die Verwaltung. Der Behördennummer 115 werde zentral vom Land Schleswig-Holstein organisiert und finanziert und stehe allen Kommunen des Landes als Bürgerdienst zur Verfügung. Unter der 115 erhalten Bürger Auskünfte zu Leistungen der Kommunal-, Landes- und Bundesverwaltung – von A wie Anmeldung bis Z wie Zulassung. Dabei ist es egal, welche Verwaltungsebene oder Zuständigkeit betroffen ist – die Mitarbeiter im 115-Service-Center haben die Informationen dazu. Die aufwendige Suche nach Zuständigkeiten und einzelnen Telefonnummern entfalle. Die meisten Anfragen können sofort beantwortet werden, sodass sich der Anrufer mit demselben Anliegen nicht ein zweites Mal an die Verwaltung wenden muss. Unnötige Behördengänge lassen sich somit vermeiden.
Die 115 ist von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr erreichbar, so der Bericht des BMI. Dass nun endlich die 115 auch in Sylt genutzt werden kann, freue auch Bürgermeister Häckel, denn so werde die Erreichbarkeit der Inselverwaltung deutlich erweitert und das Serviceangebot für Bürger verbessert. Die Sylter könnten nun von zuhause aus Fragen an die Verwaltung klären. Auch Gewerbetreibende, die oft zu den allgemeinen Öffnungszeiten selbst beruflich eingebunden sind, könnten nun flexibler ihre Anliegen klären. (co)

https://www.gemeinde-sylt.de
https://www.115.de

Stichwörter: 115, Sylt, Bürgerservice



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich 115
115: Jetzt auch in Wetzlar
[2.3.2021] Die mittelhessische Stadt Wetzlar hat sich dem 115-Verbund angeschlossen und dazu ihr eigenes Service-Center eröffnet. mehr...
Essen: 115-Charta unterzeichnet
[6.11.2020] Essen tritt dem 115-Verbund bei. Ab Januar 2021 sollen die Bürger der Stadt bei Fragen rund um Verwaltungsleistungen über die zentrale Behördennummer Auskunft erhalten. mehr...
Oberbürgermeister Thomes Kufen unterzeichnet die Charta des 115-Verbunds.
115: Bekanntheit nimmt weiter zu
[16.10.2020] Laut einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach kommt die Behördennummer 115 weiterhin gut bei den Bürgern an und ist weithin bekannt. Knapp die Hälfte der Befragten gab an, dass ihnen die 115 ein Begriff ist. mehr...
Die 115 wird immer bekannter.
Saale-Holzland-Kreis: Vier Jahre im 115-Verbund
[18.8.2020] Vor vier Jahren ist der Saale-Holzland-Kreis als erste Thüringer Kommune dem 115-Verbund beigetreten. Zwischenzeitlich ist die Behördenrufnummer dort unentbehrlich geworden. mehr...
Im Saale-Holzland-Kreis ist die 115 nach vier Jahren unentbehrlich geworden.
Thüringen: Beitritt zur 115 besiegelt
[30.6.2020] Der Freistaat Thüringen tritt der Behördennummer 115 bei. Damit sind 14 der 16 Bundesländer Teil des 115-Verbunds. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021
Kommune21, Ausgabe 1/2021
Kommune21, Ausgabe 12/2020

Aktuelle Meldungen