Berlin:
Sichere Kommunikation für Lehrkräfte


[29.1.2021] Berliner Lehrkräfte erhalten datenschutzkonforme E-Mail-Postfächer mit weiteren Funktionen wie Aufgabenverwaltung, Office Suite und Cloud-Speicher. Es handelt sich um eine Open-Source-Lösung, die Daten aber bleiben in Deutschland.

In Berlin stellt die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (SenBJF) jetzt allen Lehrkräften ein dienstliches E-Mail-Postfach sowie Kalender, Adressbuch, Aufgabenverwaltung, Office Suite, Dateispeicher und Videokonferenzen zur Verfügung. Gestellt wird das Angebot von mailbox.org. Wie das Berliner Unternehmen mitteilt, erfüllt sein Angebot bezüglich Datensicherheit, Verschlüsselungstechnologie und Bedienerfreundlichkeit alle Anforderungen der SenBJF. Eine Pilotphase mit den ersten Schulen laufe bereits. Mittelfristig soll allen 33.000 Berliner Lehrkräften die Dienst-E-Mail zur Verfügung stehen, sodass sie sicher Kontakt zu Schülern, Eltern und Kollegen halten können. Da mailbox.org dank offener Schnittstellen in das vorhandene Berliner Schulportal integriert wurde, kann die Senatsverwaltung die Postfächer und Zugänge direkt administrieren. Zuvor habe mailbox.org auch schon Thüringer Lehrkräfte mit sicheren E-Mail-Postfächern ausgestattet.

Umfassende, sichere Kommunikationslösung

Die Lehrkräfte des Landes erhalten damit ein als Cloud-Lösung nutzbares E-Mail-Postfach, mit dem sich auch verschlüsselte E-Mails und Dateianhänge austauschen und Adressen, Aufgaben und Termine online verwalten lassen. Ebenso sollen Textdokumente, Tabellen und Präsentationen in Form von Word- und OpenOffice-Dokumenten in der Cloud erstellt, mit mehreren Personen gleichzeitig bearbeitet und mit Eltern und Schülern geteilt werden können. Sichere Videokonferenzen in Klassenstärke gehören darüber hinaus zum Angebot von mailbox.org.

Schritte zur Datensouveränität

Das Cloud-Office von mailbox.org basiere auf Open Source Software. Der Zugriff sei betriebssystemunabhängig mit Apps, aber auch von jedem Browser aus möglich. Nach eigenen Angaben betreibt das Unternehmen die notwendige Technik mit eigener IT-Infrastruktur in zwei deutschen Rechenzentren. Mit den derzeit besten Crypto-Verfahren und Sicherheitstechniken sorge es für eine jederzeit verschlüsselte Datenübertragung. Nutzerdaten werden nicht ausgewertet. Auch sensible Daten wie E-Mails, Kontakte und Dateien würden ausschließlich in Deutschland gespeichert, wo sie von einem strengen Datenschutzgesetz geschützt sind. (sib)

https://mailbox.org
https://www.berlin.de/sen/bjf/

Stichwörter: Schul-IT, Berlin, mailbox.org



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
itslearning: Landeslizenz für Berlin
[18.2.2021] Berlin hat die Landeslizenz für das Lern-Management-System itslearning erworben. Damit steht den Schulen im Land neben dem Lernraum Berlin eine weitere Plattform für den schulisch angeleiteten Unterricht zu Hause zur Verfügung. mehr...
Bitkom-Leitfaden: Hardware-Beschaffung für Schulen
[11.2.2021] Der Digitalverband Bitkom hat einen Leitfaden mit Formulierungshilfen zur produktneutralen Ausschreibung von IT zum Einsatz im schulischen Bereich publiziert. Ein begleitendes Online-Seminar für Beschaffungsverantwortliche ist ebenfalls geplant. mehr...
Braunschweig: Schulmittelfonds für Internet-Anschlüsse
[2.2.2021] Für die Teilnahme am Homeschooling brauchen Schüler nicht nur moderne Endgeräte, sondern auch einen Anschluss ans Internet. Nicht in allen Familien ist ein solcher vorhanden. Um hier unterstützen zu können, öffnet die Stadt Braunschweig ihren Schulmittelfonds. mehr...
Kreis Kassel: GigaCubes ermöglichen Distanzunterricht
[1.2.2021] GigaCubes – so lautet die Zwischenlösung für einen leistungsfähigeren Distanzunterricht im Kreis Kassel. Die Kommune nutzt die WLAN-Router mit SIM-Karte, um schnelles Internet über das Mobilfunknetz anzubieten. mehr...
Um die notwendigen Internet-Kapazitäten für Distanzunterricht zu ermöglichen, hat der Kreis Kassel 100 WLAN-Router mit SIM-Karte angeschafft.
Telekom / Microsoft: All-inclusive-Paket für Schulen
[27.1.2021] Die Konzerne Deutsche Telekom und Microsoft lancieren ein Paket zur digitalen Schulbildung. Es umfasst die Hardware-Ausstattung, Software-Lizenzen, Serviceleistungen, schnelles Internet sowie Schulungen und Beratungen zum datenschutzkonformen Einsatz. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021
Kommune21, Ausgabe 1/2021
Kommune21, Ausgabe 12/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
H+H Software GmbH
37073 Göttingen
H+H Software GmbH
Cloud1X
28195 Bremen
Cloud1X
Aktuelle Meldungen