Kreis Kassel:
GigaCubes ermöglichen Distanzunterricht


[1.2.2021] GigaCubes – so lautet die Zwischenlösung für einen leistungsfähigeren Distanzunterricht im Kreis Kassel. Die Kommune nutzt die WLAN-Router mit SIM-Karte, um schnelles Internet über das Mobilfunknetz anzubieten.

Um die notwendigen Internet-Kapazitäten für Distanzunterricht zu ermöglichen, hat der Kreis Kassel 100 WLAN-Router mit SIM-Karte angeschafft. Mit einer kreativen Zwischenlösung unterstützt der Kreis Kassel in Hessen den Distanzunterricht an Schulen. „Wir haben 100 GigaCubes angeschafft, um die Internet-Kapazitäten, da wo es notwendig ist, zu erhöhen“, berichtet Vizelandrat Andreas Siebert. GibaCubes sind WLAN-Router mit einer SIM-Karte, informiert die Kommune. Sie sollen schnelles Internet über das Mobilfunknetz bieten. Dafür werden nur eine Mobilfunknetz-Verbindung und ein Stromanschluss für den Router benötigt. Siebert erklärt: „Damit steht ein Datenvolumen von 50 Gigabyte im Monat und eine Bandbreite von maximal 500 MBit pro Sekunde über das vorhandene LTE-Mobilfunknetz zur Verfügung.“ Falls die 50 Gigabyte ausgeschöpft sein sollten, kann mehr Datenvolumen nachbestellt werden, teilt der Kreis Kassel mit. Das von den GigaCubes erstellte WLAN-Netz könne von jedem mobilen Endgerät oder auch kabelverbunden mit einem stationären PC genutzt werden.
Die Kommune reagiere damit darauf, dass für einen funktionierenden Distanzunterricht eine breitbandige Internet-Verbindung notwendig ist. „Die Umsetzung unseres Glasfaserprojekts dauert noch und diese Lösung hilft kurzfristig weiter“, erläutert Siebert. Der Landkreis sei als Schulträger darauf angewiesen, welche Planungen das Land Hessen für die Unterrichtsdurchführung vorgibt. „Landrat Uwe Schmidt und ich haben bereits frühzeitig als die Infektionszahlen wieder stiegen sowohl den hessischen Ministerpräsidenten als auch den hessischen Kultusminister dringend gebeten, Wechselunterricht ab der Jahrgangsstufe 7 zuzulassen, wenn sich Schulträger und staatliches Schulamt vor Ort einig sind“, informiert Siebert. Wenn man diesem Vorschlag gefolgt wäre und diese Vorgehensweise – so wie andere Bundesländer – auch nach den Winterferien beibehalten hätte, wären viele aktuelle Probleme in der Unterrichtsversorgung gelöst, heißt es aus dem Kreis Kassel. Das Land Hessen habe Schulen und Schulträgern jedoch erst am 6. Januar 2021 mitgeteilt, welche Regelungen ab dem 11. Januar 2021 gelten. (co)

http://www.landkreiskassel.de

Stichwörter: Schul-IT, Kreis Kassel, Distanzunterricht

Bildquelle: 123rf.com/vejaa

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
itslearning: Landeslizenz für Berlin
[18.2.2021] Berlin hat die Landeslizenz für das Lern-Management-System itslearning erworben. Damit steht den Schulen im Land neben dem Lernraum Berlin eine weitere Plattform für den schulisch angeleiteten Unterricht zu Hause zur Verfügung. mehr...
Bitkom-Leitfaden: Hardware-Beschaffung für Schulen
[11.2.2021] Der Digitalverband Bitkom hat einen Leitfaden mit Formulierungshilfen zur produktneutralen Ausschreibung von IT zum Einsatz im schulischen Bereich publiziert. Ein begleitendes Online-Seminar für Beschaffungsverantwortliche ist ebenfalls geplant. mehr...
Braunschweig: Schulmittelfonds für Internet-Anschlüsse
[2.2.2021] Für die Teilnahme am Homeschooling brauchen Schüler nicht nur moderne Endgeräte, sondern auch einen Anschluss ans Internet. Nicht in allen Familien ist ein solcher vorhanden. Um hier unterstützen zu können, öffnet die Stadt Braunschweig ihren Schulmittelfonds. mehr...
Berlin: Sichere Kommunikation für Lehrkräfte
[29.1.2021] Berliner Lehrkräfte erhalten datenschutzkonforme E-Mail-Postfächer mit weiteren Funktionen wie Aufgabenverwaltung, Office Suite und Cloud-Speicher. Es handelt sich um eine Open-Source-Lösung, die Daten aber bleiben in Deutschland. mehr...
Telekom / Microsoft: All-inclusive-Paket für Schulen
[27.1.2021] Die Konzerne Deutsche Telekom und Microsoft lancieren ein Paket zur digitalen Schulbildung. Es umfasst die Hardware-Ausstattung, Software-Lizenzen, Serviceleistungen, schnelles Internet sowie Schulungen und Beratungen zum datenschutzkonformen Einsatz. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 2/2021
Kommune21, Ausgabe 1/2021
Kommune21, Ausgabe 12/2020
Kommune21, Ausgabe 11/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
H+H Software GmbH
37073 Göttingen
H+H Software GmbH
Cloud1X
28195 Bremen
Cloud1X
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen