con terra:
Digitale Meldeketten effizient aufbauen


[11.2.2021] Digitale Meldeketten spielen eine zentrale Rolle für die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, beispielsweise bei der Erfassung von Kontaktpersonen. con terra veranstaltet deshalb ein Webinar in dem Teilnehmer lernen, wie sie solche Meldeketten aufbauen können.

Behörden und Krisenstäbe stehen aktuell vor großen Herausforderungen bei der Eindämmung der Corona-Pandemie. Das Unternehmen con terra unterstützt an dieser Stelle mit Angeboten rund um den Aufbau digitaler Meldeketten. Insbesondere die schnelle Erfassung und Meldung von Kontaktpersonen spielt eine zentrale Rolle bei der Kontrolle des Infektionsgeschehens, informiert con terra. In der Praxis würden sich Verantwortliche jedoch häufig noch mit analogen und langwierigen Prozessen konfrontiert sehen. Händische Datenerfassung , aufwendiges Einpflegen der Kontakte oder der Einsatz verschiedener Programme erschweren eine effiziente Kontaktnachverfolgung. Auch die Weitermeldung an angeschlossene Stellen müsse durch Personal aktiv vorgenommen werden. Dies führe oft zu Verzögerungen in der Meldekette und Fehlern bei der Datenübermittlung. Entscheidend für eine schnelle und zuverlässige Kontaktnachverfolgung sei eine durchgängig digitale und medienbruchfreie Meldekette. Sie sichere höchste Datenqualität und vereinfache und beschleunige die Meldeprozesse bei den zuständigen Behörden erheblich. Zum Thema automatisiertes Meldewesen veranstaltet con terra deshalb am 17. Februar 2021 ein Webinar, in dem Teilnehmer lernen, wie sie eine digitale und automatisierte Meldekette schnell und einfach aufbauen können. Sie erfahren mehr zur effizienten Kontaktnachverfolgung und intuitiven Datenaufbereitung durch Daten-Management für eine digitale Meldekette, erhalten Informationen zur schnellen und digitalen Erfassung von Infektionsfällen, zur medienbruchfreien und automatisierten Datenübermittlung und über eine einfache Aufbereitung und anschauliche Visualisierung von Daten, beispielsweise für Kartenanwendungen zum Infektionsgeschehen oder Impffortschritt. (co)

Anmeldung zum Webinar „Automatisiertes Meldewesen in der Corona-Krise“ (Deep Link)
https://www.conterra.de

Stichwörter: Fachverfahren, con terra, Corona, Meldewesen, Webinar



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
citkoOutdoor: OSiP Schnittstelle für Jagdbehörden
[26.2.2021] Die Zuverlässigkeitsprüfung zum Erteilen oder Verlängern von Jagdscheinen kann jetzt über die Software citkoOutdoor abgewickelt werden. Möglich macht das eine Schnittstelle zur Online-Sicherheitsprüfung (OSiP), die die fallbezogene, elektronische Auskunft erleichtert. mehr...
Bayern: Bauanträge künftig auch digital
[17.2.2021] Ab März soll der digitale Bauantrag an fünf Landratsämtern in Bayern in den regulären Betrieb gehen. Geplant ist, diese Leistung bald auf den ganzen Freistaat auszudehnen. mehr...
Frankfurt am Main: Bürgeramt erweitert Online-Angebot
[15.2.2021] Meldebescheinigungen können in der Stadt Frankfurt am Main nun digital beantragt werden. Außerdem können EU-Bürger, die beim Bürgeramt eine eID-Karte beantragen, sich ab jetzt jederzeit über den Bearbeitungsstand informieren. mehr...
Die Stadt Frankfurt am Main bietet neue digitale Bürgerservices an.
Fachverfahren: Vernetztes Jugendamt Bericht
[12.2.2021] Die Stadt Köln setzt auf die Jugendamtslösung von AKDN-sozial. Schnittstellen zu verschiedenen Verfahren ermöglichen eine effiziente Arbeitsweise auch im Homeoffice. Das Rechte- und Rollenkonzept stellt den Datenschutz sicher. mehr...
Die Stadt Köln macht das Jugendamt fit für neue Arbeitsweisen.
EDV Ermtraud: Registrierungspflicht auf Elster
[11.2.2021] Damit kommunale Gewerbeämter Gewerbetreibenden ihre Registrierungshinweise ohne Zusatzaufwand aushändigen können, bietet EDV Ermtraud nach Abschluss einer Meldung die Registrierung im Elster-Portal an. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021
Kommune21, Ausgabe 1/2021
Kommune21, Ausgabe 12/2020

con terra GmbH
48155 Münster
con terra GmbH
Aktuelle Meldungen