con terra:
Digitale Meldeketten effizient aufbauen


[11.2.2021] Digitale Meldeketten spielen eine zentrale Rolle für die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, beispielsweise bei der Erfassung von Kontaktpersonen. con terra veranstaltet deshalb ein Webinar in dem Teilnehmer lernen, wie sie solche Meldeketten aufbauen können.

Behörden und Krisenstäbe stehen aktuell vor großen Herausforderungen bei der Eindämmung der Corona-Pandemie. Das Unternehmen con terra unterstützt an dieser Stelle mit Angeboten rund um den Aufbau digitaler Meldeketten. Insbesondere die schnelle Erfassung und Meldung von Kontaktpersonen spielt eine zentrale Rolle bei der Kontrolle des Infektionsgeschehens, informiert con terra. In der Praxis würden sich Verantwortliche jedoch häufig noch mit analogen und langwierigen Prozessen konfrontiert sehen. Händische Datenerfassung , aufwendiges Einpflegen der Kontakte oder der Einsatz verschiedener Programme erschweren eine effiziente Kontaktnachverfolgung. Auch die Weitermeldung an angeschlossene Stellen müsse durch Personal aktiv vorgenommen werden. Dies führe oft zu Verzögerungen in der Meldekette und Fehlern bei der Datenübermittlung. Entscheidend für eine schnelle und zuverlässige Kontaktnachverfolgung sei eine durchgängig digitale und medienbruchfreie Meldekette. Sie sichere höchste Datenqualität und vereinfache und beschleunige die Meldeprozesse bei den zuständigen Behörden erheblich. Zum Thema automatisiertes Meldewesen veranstaltet con terra deshalb am 17. Februar 2021 ein Webinar, in dem Teilnehmer lernen, wie sie eine digitale und automatisierte Meldekette schnell und einfach aufbauen können. Sie erfahren mehr zur effizienten Kontaktnachverfolgung und intuitiven Datenaufbereitung durch Daten-Management für eine digitale Meldekette, erhalten Informationen zur schnellen und digitalen Erfassung von Infektionsfällen, zur medienbruchfreien und automatisierten Datenübermittlung und über eine einfache Aufbereitung und anschauliche Visualisierung von Daten, beispielsweise für Kartenanwendungen zum Infektionsgeschehen oder Impffortschritt. (co)

Anmeldung zum Webinar „Automatisiertes Meldewesen in der Corona-Krise“ (Deep Link)
https://www.conterra.de

Stichwörter: Fachverfahren, con terra, Corona, Meldewesen, Webinar



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
G&W: Neue Generation CaliforniaX
[3.2.2023] Das Unternehmen G&W Software stellt auf der Fachmesse BAU in München (17. bis 22. April 2023) mit CaliforniaX die neue Generation seiner AVA- und Baukosten-Management-Lösung vor. mehr...
Hochsauerlandkreis: Digitaler Bauantrag etabliert
[2.2.2023] Seit eineinhalb Jahren bietet der Hochsauerlandkreis den digitalen Bauantrag an. Verfahrensbeteiligte aus Bestwig, Eslohe, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Olsberg und Winterberg können somit sämtliche Unterlagen und Informationen über eine Online-Plattform austauschen. Das Verfahren hat sich etabliert und den Genehmigungsprozess beschleunigt. mehr...
Johannes Müller, Bezirkssachbearbeiter bei der HSK-Bauaufsicht, bearbeitet einen Bauantrag im papierlosen Büro.
Kreis Leer: Auf den Hund gekommen
[2.2.2023] Die Gemeinden Hesel, Bunde und Ostrhauderfehn im niedersächsischen Kreis Leer verwalten Hunde und Halter in ihrem Einzugsgebiet jetzt digital. Zum Einsatz kommt hierfür die Lösung pmHundManager von Anbieter GovConnect. mehr...
Wohngeld Plus: Gewaltiger Mehraufwand Bericht
[1.2.2023] Die gesetzlichen Bestimmungen zum neuen Wohngeld Plus lassen die Berechtigtenzahlen deutlich ansteigen. Weil der Gesetzgeber alle Reformvorschläge zur Vereinfachung des neuen Wohngeldverfahrens in den Wind schrieb, ächzen Kommunen unter der Mehrbelastung. mehr...
Das Wohngeld Plus soll Bürger von hohen Energiekosten und gestiegenen Mieten entlasten.
Altenbeken: Kitaplatz-Vergabe mit Little Bird
[27.1.2023] Für die Organisation, Anmeldung und Vergabe von Kitaplätzen setzt die Gemeinde Altenbeken seit Herbst 2022 das Fachverfahren Little Bird ein. Sie ist Pilotkommune für den Kreis Paderborn, der das System im Erfolgsfall kreisweit einsetzen will. mehr...