Uplengen:
Gemeinde startet mit Infoma newsystem


[24.2.2021] Trotz der Unwägbarkeiten durch die Corona-Pandemie ist in der ostfriesischen Gemeinde Uplengen die Finanzwesen-Software Infoma newsystem erfolgreich eingeführt worden. Ein Vorteil der Anwendung ist das gute Zusammenspiel mit anderen Lösungen.

Die niedersächsische Gemeinde Uplengen im Landkreis Leer hat die Einführung der Finanzwesen-Software Infoma newsystem mit dem Echtstart erfolgreich abgeschlossen. Das teilt jetzt der IT-Dienstleister Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) mit, der für die Umsetzung verantwortlich war.
Das Kick-off zur Einführung von Infoma newsystem in Uplengen hat demnach bereits im Januar 2020 stattgefunden. Durch die Corona-Pandemie wurde das Projekt jedoch erschwert. So sahen die ursprünglichen Planungen vor, ab März 2020 mit ersten Präsenzschulungen und -Projektterminen zu beginnen. Diese Termine fanden dann als Online-Veranstaltungen statt. Durch den zweiten Lockdown ab Herbst 2020 musste außerdem die entscheidende Projektphase zum Jahresende 2020 bis zum Echtstart im Januar 2021 erneut auf Basis von Online-Terminen erfolgen.

Zusammenspiel mit weiteren Lösungen

Für die Gemeinde Uplengen stand neben der Einführung von Infoma newsystem, unter anderem mit dem digitalen Rechnungsworkflow oder der Verarbeitung von E-Rechnungen, das Zusammenspiel mit anderen Produkten aus dem Portfolio der KDO im Fokus. So habe man sich auch für die integrierte Steuerakte von Infoma newsystem entschieden, die mit dem Dokumenten-Management-System KDO-DMS&more verbunden ist. Auch zwischen den Adressdaten im Finanzwesen und im Einwohnerwesen existiert laut KDO eine intelligente Verbindung. Und nicht zuletzt kommuniziere P&I LOGA als Fachverfahren für das Personalwesen mit dem Finanzverfahren Infoma newsystem. Im Bereich der Haushaltsplanung könne LOGA ebenfalls unterstützen und Daten aus der Personalplankostenhochrechnung zielgerichtet liefern. Diese Planwerte werden dann als Haushaltsansätze nach Infoma newsystem übernommen. (sib)

https://www.uplengen.de
https://www.kdo.de
https://www.axians-infoma.de

Stichwörter: Finanzwesen, Axians Infoma, Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Uplengen, Infoma newsystem



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
EDV Ermtraud: TSE ist jetzt Pflicht
[1.4.2021] Mit dem 31. März wurde die manipulationssichere Kassenausstattung mit Technischer Sicherheitseinrichtung (TSE) zur Pflicht. Eine vorschriftsgemäße und sofort einsatzbereite Lösung bietet das Unternehmen EDV Ermtraud an. mehr...
Nach Blockchain-Prinzip speichern die TSE-Sticks jede Transaktion vollautomatisch im Hintergrund.
Euskirchen: Verzetteln war einmal Bericht
[30.3.2021] Wenn die Vorarbeiter ihre Wochenstundenmappen im Geschäftszimmer der Bauhöfe abgeben, muss dort oft erst Detektivarbeit geleistet werden. Nicht mehr so bei den Technischen Diensten Euskirchen, wo die Digitalisierung der Zettelwirtschaft ein Ende bereitet. mehr...
Axians Infoma: Die Modern Clients kommen
[24.3.2021] Mit dem Update 21.1 der Finanz-Management-Software Infoma newsystem kommt die konsequente Umstellung auf den WebClient. Die Lösung kann dann auch auf mobilen Endgeräten genutzt werden. mehr...
Auch auf Tablet und Smartphone ist die Finanz-Management-Software Infoma newsystem mit dem kommenden Update 21.1 verfügbar.
Monheim am Rhein: Leistungserfassung per App
[9.3.2021] In Monheim am Rhein erfassen die Mitarbeiter der städtischen Betrieben ihre Arbeitszeit nun per App und Smartphone. Damit entfällt das zeitraubende und fehleranfällige Erfassen von Papierrapporten. mehr...
EDV Ermtraud: TSE jetzt auch in der Verwaltung
[3.3.2021] Bis Ende März müssen viele Kassen im Rahmen der KassenSichV konform mit einer Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausgestattet werden. Eine Lösung ist das Kassensystem TopCash2 für Gebühren, Leistungen und Artikel von EDV Ermtraud. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021
Kommune21, Ausgabe 1/2021

Aktuelle Meldungen