EDV Ermtraud:
TSE jetzt auch in der Verwaltung


[3.3.2021] Bis Ende März müssen viele Kassen im Rahmen der KassenSichV konform mit einer Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausgestattet werden. Eine Lösung ist das Kassensystem TopCash2 für Gebühren, Leistungen und Artikel von EDV Ermtraud.

Zahlreiche Kassen müssen bis Ende März 2021 im Rahmen der Fiskalisierung Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) konform mit einer Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausgestattet werden (wir berichteten). Viele Verwaltungen und deren Einrichtungen buchen bereits heute umsatzsteuerpflichtig und stehen damit im Fokus möglicher Kassenprüfungen durch Finanzämter, informiert das Unternehmen EDV Ermtraud. Im Falle von Mängeln bei der Prüfung durch Finanzbehörden drohen Strafen bis zu 25.000 Euro. Die verteilten größeren Kassensysteme im kommunalen Umfeld sind laut EDV Ermtraud eine komplexe Herausforderung. Gebührenkassen im Bürgerservice, Standesamt, Ordnungs- und Gewerbeamt oder Ausländerwesen, in der Kfz-Zulassung und Führerscheinstelle sowie in Einrichtungen des Kulturbereichs und Tourismusinformationen seien in ihrer Gesamtheit von den gesetzlichen Regelungen betroffen.
Dem hat sich EDV Ermtraud als Kassenspezialist laut eigener Angabe erfolgreich gestellt. Das universelle Kassensystem TopCash2 (wir berichteten) für Gebühren, Leistungen und Artikel bilde die Verwaltungshierarchie detailliert ab und löse die Komplexität von TSE- und POS-EC-Terminal-Hardware transparent auf. Davon würden sowohl kleinere Einheiten als auch Großstädte im Rechenzentrumsumfeld mit bis zu 500 Kassen profitieren. Dort, wo es erforderlich sei, werde die Technische Sicherheitseinrichtung seit Januar 2021 in Corona-konformen Projektplänen, ausgeliefert. Zu den frühen TopCash2-Anwendern mit integrierter Technischer Sicherheitseinrichtung zählen laut Unternehmen beispielsweise die Städte Schopfheim in Baden-Württemberg, sowie Mörfelden-Walldorf und Vellmar in Hessen.
Die TSE speichere jegliche Transaktion – Verkauf, Leistungsabrechnung, Gebührenzahlung, Storno – vollautomatisch im Hintergrund in einer Kettenstruktur nach dem Blockchain-Prinzip, die von den Steuerprüfern ausgelesen werde. Die TSE-Sticks seien vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert und würden netzwerkgebunden genutzt, sodass sich mehrere Kassen ressourcenschonend gemeinsam einen Stick teilen können. Damit sei die Verwaltung unabhängig von eventuell gegen Verbindungsabbrüche anfälligen Cloud-Lösungen, deren finale BSI-Zertifizierungen (Stand Februar 2021) noch ausstehen. Die USB-TSE ist sicher fern der Kassengeräte installiert und im Prüfungsfall leicht zentral verfügbar, so EDV Ermtraud. (co)

https://www.edv-ermtraud.de

Stichwörter: Finanzwesen, EDV Ermtraud, Top Cash 2, Kassensysteme



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
VOIS: Ganzheitliche Lösung Bericht
[26.11.2021] Als Teil der VOIS-Plattform feiert mit der VOIS|DALE Darlehensverwaltung ein weiterer Baustein seine Markteinführung. mehr...
Hardcopy aus der VOIS|DALE Darlehensverwaltung.
KDO: Neue Software-Generation Bericht
[24.11.2021] Einen Technologiewandel hat die Finanz-Software KDO-doppik&more vollzogen. Die neue Lösung auf Basis von SAP S/4HANA soll in den kommenden Jahren sukzessive bei allen KDO-Kunden eingeführt werden. mehr...
KDO Finanzlösung: Wechsel auf SAP S/4HANA.
Hüttenberg: Budget im Blick Bericht
[22.11.2021] Als erste Kommune im Verbandsgebiet von ekom21 hat sich die Gemeinde Hüttenberg im Lahn-Dill-Kreis für das Modul Integriertes Berichtswesen Plus des Finanzsystems Infoma newsystem entschieden. Damit können unter anderem Investitionen besser überwacht werden. mehr...
Die Gemeinde Hüttenberg verwendet iBWplus.
Finanzwesen: Steuern mit Rundblick Bericht
[9.11.2021] Bei knappen Ressourcen ist es wichtig, aus Daten die richtigen Schlüsse für Entscheidungen zu ziehen. Dabei helfen intelligentes Daten-Management und eine zentrale Analyseplattform, die aktuelle Informationen über alle Politikbereiche auf Knopfdruck auswertet. mehr...
360-Grad-Steuerung durch intelligentes Daten-Management.
Sachsen: Einführung von Infoma newsystem
[14.10.2021] Vier sächsische Pilotkommunen führen jetzt die Lösung Infoma newsystem ein. Bereits vor knapp einem Jahr haben sich die Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) und Hersteller Axians Infoma zur Zusammenarbeit entschieden. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
Nagarro ES
51379 Leverkusen
Nagarro ES
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen