govdigital:
Verstärkung aus Nordrhein-Westfalen


[9.3.2021] Nordrhein-Westfalen stößt als Neumitglied zur Technologie-Genossenschaft govdigital dazu. Das Land soll durch seinen CIO in der Genossenschaft vertreten werden, die operative Umsetzung wird vom Landesbetrieb IT.NRW übernommen.

Nachdem erst kürzlich das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ) der Blockchain- und Technologie-Genossenschaft govdigital beigetreten ist (wir berichteten), erhält der Zusammenschluss öffentlicher Unternehmen nun auch Verstärkung aus Nordrhein-Westfalen: Der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), der die IT-Infrastruktur für die Landesverwaltung entwickelt und betreibt, ist ein weiteres Neumitglied. Ende Februar 2021 hatte die Generalversammlung von govdigital im Umlaufverfahren einstimmig beschlossen, Nordrhein-Westfalen als Mitglied in die Genossenschaft aufzunehmen. Das Land wird laut govdigital durch seinen CIO in der Genossenschaft vertreten, die operative Umsetzung übernehme der Landesbetrieb IT.NRW.
„Wir freuen uns, das Land Nordrhein-Westfalen nun als starken Partner an unserer Seite zu haben“, erklärt govdigital-Geschäftsführer Matthias Kammer, der auch die zahlreichen Initiativen und das große Engagement des Landes zur Entwicklung digitaler Technologien lobt. So etwa die Rolle, die Nordrhein-Westfalen beim Koordinierungsprojekt „Blockchain“ spielt, das vom IT-Planungsrat als Koordinierungsgremium von Bund und Ländern für Informationstechnologie aufgesetzt wurde. Für NRW sei der Einsatz neuer Technologien ein wichtiger Baustein der Digitalstrategie, betont Nordrhein-Westfalens Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Andreas Pinkwart. Eine digitale Modernisierung der Verwaltung werde durch den Austausch von Wissen und durch übergreifende Lösungen ermöglicht.
Bisher umfasst govdigital 17 öffentliche Mitglieder aller drei staatlicher Ebenen: 13 kommunale- und Landes-IT-Dienstleister, drei ausschließliche IT-Landesdienstleister sowie die Bundesdruckerei als reines Bundesunternehmen. Die Genossenschaft rechnet damit, dass im Jahr 2021 weitere Rechenzentren beitreten werden. (sib)

https://www.it.nrw
https://www.govdigital.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Nordrhein-Westfalen, IT.NRW, govdigital, Blockchain



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
OWL-IT: BundesMessenger kommt
[4.7.2024] Beim Zweckverband Ostwestfalen-Lippe-IT (OWL-IT) wird der BundesMessenger eingeführt. Im ersten Schritt installiert die OWL-IT das Back End. Interesse haben aktuell 15 Kommunen bekundet. mehr...
BundesMessenger wird im Verbandsgebiet der OWL-IT eingeführt.
Mönchengladbach: BIM baut Brücke(n) Bericht
[14.6.2024] Der pilothafte Einsatz von Building Information Modelling (BIM) bei einem Brückenneubau in Mönchengladbach zeigt, welche Vorteile die neue Methodik mit sich bringt. In der praktischen Anwendung wurden aber auch die Herausforderungen deutlich. mehr...
Neubau der Brücke Bettrather Straße: Visualisierung des Siegerentwurfs.
Nürnberg: Neues Rechenzentrum in Betrieb
[12.6.2024] Nürnberg hat Teile der städtischen IT-Systeme in ein neues, leistungsstarkes Rechenzentrum von noris network umgezogen. Dieses setzt auch in puncto Nachhaltigkeit und Energieeffizienz Maßstäbe. mehr...

Die Stadt Nürnberg hat ein neues Rechenzentrum in Betrieb genommen.
OWL-IT: Low-Code-Plattform in der Einführung
[11.6.2024] Die Low-Code-Plattform Axon Ivy führt der Zweckverband OWL-IT für sich und seine Verbandskommunen ein. Verwaltungen sollen damit in die Lage versetzt werden, Prozesse selbstständig zu digitalisieren. Die Einführung ist im Mai gestartet. mehr...
OWL-IT: Alle Beteiligten ins Boot geholt – vor gut einem Jahr trafen sich IT-Dienstleister und Kommunen zum Kick-off für die Beschaffung der Low-Code-Plattform.
ekom21: Energieeffizientes Rechenzentrum
[6.6.2024] Mit der Inbetriebnahme einer Wärmepumpe hat der IT-Dienstleister ekom21 einen zukunftsweisenden Schritt für den energieeffizienten Betrieb seines Rechenzentrums gemacht. 
 mehr...
ekom21 heizt angrenzende Arbeits- und Büroflächen künftig mit Abwärme aus dem Rechenzentrum.
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Rechnung: Für den Ansturm rüsten
[31.5.2024] Die E-Rechnungspflicht im B2B-Bereich kommt. Kommunen sollten jetzt ihre IT darauf ausrichten. Ein Sechs-Stufen-Plan, der als roter Faden Wege und technologische Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, kann dabei helfen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
TSA Public Service GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA Public Service GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
Aktuelle Meldungen