Wolfsburg:
Neues statistisches Informationsportal


[24.3.2021] Ein neues statistisches Informationsportal bietet die Stadt Wolfsburg an. Es ist ein wichtiger Baustein zur weiteren Digitalisierung der Stadtverwaltung.

Die Statistikstelle der Stadt Wolfsburg hat ein neues statistisches Informationsportal freigeschaltet. Wie die Kommune mitteilt, löst die Wolfsburger Online Kommunalstatistik (WOKS) den technisch veralteten Vorgänger ab und bietet eine moderne, barrierefreie Oberfläche, komfortable Filter- und Suchfunktionen sowie umfangreiche Download-Optionen. Über die für mobile Endgeräte optimierte Website erhalten alle Bürgerinnen und Bürger Zugang zu einer breiten Palette an Tabellen, Grafiken und Karten rund um die Stadt Wolfsburg. Das Angebot reicht von der gesamtstädtischen Bevölkerungsentwicklung seit 1938 über detaillierte Informationen zur Bevölkerungsstruktur auf Stadt- und Ortsteilebene, der Entwicklung des Arbeitsmarktes der vergangenen Jahre bis hin zur Entwicklung des Klimas seit 1961. Des Weiteren erlauben die verwendeten Creative Commons Lizenzen in der Regel eine beliebige Weiterverwendung der Inhalte unter Nennung der Datenquellen. Ausführliche Nutzungshinweise und ein Glossar vereinfachen zudem die Nutzung des WOKS, dessen Zugang ohne Login möglich ist.

Verwaltungsinternes Data Warehouse

Ermöglicht werde der Betrieb des WOKS durch die parallele Etablierung einer zentralen Datenhaltung durch die Statistikstelle der Stadt. In einem verwaltungsinternen Data Warehouse werden zahlreiche Datensätze aus der gesamten Verwaltung zentral gesammelt und für statistische Zwecke aufbereitet und so für alle Nutzer innerhalb der Stadtverwaltung zugänglich gemacht. „Die zentrale Datenhaltung wird künftig eine hervorragende Unterstützung für zunehmend datenbasierte Planungs- und Entscheidungsprozesse innerhalb der Verwaltung sein. Ich freue mich, dass unsere Stadt als eine der ersten Kommunen in Niedersachsen diesen wichtigen Schritt gemacht hat. Durch das neue Informationsportal beziehungsweise die offene Bereitstellung der Daten machen wir unsere Entscheidungsgrundlagen für die Wolfsburger Bürger zudem transparenter und nachvollziehbarer“, sagt Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

Auf dem Weg zur Smart City

Das Data Warehouse soll in der Praxis dazu dienen, qualitätsgeprüfte Daten schnell auffindbar, zugänglich und auswertbar zu machen. Eine Auswahl hiervon wird den Bürgern im WOKS bereitgestellt. „Das Projekt Data Warehouse und somit auch das zugehörige Informationsportal wurden aus Mitteln des Projekts Smart City unterstützt und sind ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer smarten City. Durch das Informationsportal können Bürgerinnen und Bürger, Politik und Wirtschaft zudem unmittelbar an diesem Fortschritt teilhaben“, sagt Wolfsburgs Erster Stadtrat Dennis Weilmann, Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur.
Die verwendete Software wurde von der KOSIS-Gemeinschaft, einem Verbund kommunaler Statistikstellen, entwickelt. Die Konzipierung und Umsetzung der zentralen Datenhaltung sowie des WOKS konnte dadurch nahezu kostenneutral durch die Mitarbeitenden der Statistikstelle erfolgen. Auch andere Kommunen werden von den Weiterentwicklungen profitieren, die von der Stadt Wolfsburg vorangetrieben wurden. (hm)

https://statistik.stadt.wolfsburg.de

Stichwörter: Open Government, Wolfsburg, Weilmann, Statistik, Informationsportal, Mohrs



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Open Source Day 2021: Blick nach vorn und zurück
[12.11.2021] Am 18. November 2021 findet der diesjährige Open Source Day statt. Die sowohl vor Ort als auch online ablaufende Veranstaltung widmet sich in mehreren Vorträgen politischen und wirtschaftspolitischen Handlungsfeldern, die in den Blick genommen werden müssen. mehr...
Berlin: Erste Digitalwerkstatt Verwaltung
[14.10.2021] In Berlin wurden vergangene Woche in einer Veranstaltungsreihe Online-Formulare und digitale Anträge auf ihre Nutzerfreundlichkeit getestet. Organisiert hat die Veranstaltung die Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport und das CityLAB Berlin. mehr...
Hessen: Geobasisdaten frei zugänglich
[5.10.2021] Hessen macht Luftbilder, Geländekarten und alle anderen bei der Landesverwaltung vorrätigen Geobasisinformationen künftig frei zugänglich und verwertbar. Das sieht ein entsprechendes Gesetz vor, dass der Landtag jetzt verabschiedet hat. mehr...
Dataport: Datenplattform zur KI
[3.9.2021] IT-Dienstleister Dataport hat mit den norddeutschen Bundesländern die Datenplattform data[port]ai umgesetzt. Daten der Verwaltung sollen damit besser genutzt, eine leistungsfähige KI-Infrastruktur aufgebaut und ein offenes Ökosystem geschaffen werden. mehr...
Hamburg: Interaktiver Haushalt 2021/2022
[26.8.2021] Der neue Haushaltsplan der Freien und Hansestadt Hamburg sowie die Wirtschaftspläne von Landesbetrieben, Hochschulen und Sondervermögen können nun online eingesehen werden. Die interaktive Veröffentlichung soll vor allem für Transparenz sorgen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Open Government:
Aktuelle Meldungen