Saskia:
Mobiler Zugriff auf Fachanwendungen


[23.4.2021] Software-Anbieter Saskia ermöglicht es Mitarbeitern der kommunalen Verwaltung per Web-Lösung auch außerhalb des Verwaltungsnetzwerks mobil via Browser oder App zu arbeiten.

Saskia Informations-Systeme gehört nach eigenen Angaben zu den ersten Unternehmen am deutschen Markt, die mobile Anwendungen in die Kommunalverwaltungen gebracht haben – etwa eine Lösung zur digitalen Parkraumüberwachung (wir berichteten). Nun wurde das Leistungsangebot um so genannte Web-Lösungen ergänzt: Web-Tools für Fachanwendungen, die das ortsunabhängige Arbeiten ermöglichen. Damit können Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung beispielsweise problemlos vom Homeoffice aus arbeiten. Denn das neu konzipierte SASKIA.web-Modell erlaubt laut Anbieter Arbeitsweisen mit Smartphone, Tablet oder Arbeitsplatz-PC, auch außerhalb des Verwaltungsnetzwerks. Es könne sowohl browserbasiert als auch per App auf die SASKIA-Fachanwendungen zugegriffen werden. Die Übertragung der erfassten Daten erfolge verschlüsselt, sicher, online und in Echtzeit, erläutert SASKIA-Projektleiter Marco Fischer. Zudem sei die Nutzerführung intuitiv.
Drei spezielle SASKIA.web-Lösungen stehen nach Angaben des Herstellers bereits zur Verfügung. Mit dem Führungsinformationssystem SASKIA-FIS sollen sachgerechte Informationen sowie zielgenaue Auswertungen visuell dargestellt und von Führungskräften der Verwaltung schnell abgerufen werden können. So könne die Leitung stets aktuelle Informationen per Web abrufen, etwa zu Gewerbe-, Mahnstandsinformation oder Investvorhaben der Kommune. Damit würden einerseits Mitarbeiter der Fachabteilungen entlastet, andererseits würden Entscheidungsprozesse auf Basis aktueller Informationen verkürzt. Weitere Beispiele der Web-Anwendungen fänden sich im Finanz-Fachverfahren SASKIA.de-IFR: Die Barkasse zur schnellen und einfachen Erfassung von Kassenbelegen sowie die Anordnung zur Unterstützung von Zeichnungsprozessen im Rechnungswesen stehen als App-Lösung zur Verfügung. (sib)

https://www.saskia.de/produkte/saskiaweb

Stichwörter: Fachverfahren, Saskia, mobiles Arbeiten



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

handelsblatt2204-banner
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Radolfzell: Digitale Baugenehmigung Bericht
[18.5.2022] Die Baurechtsbehörde Radolfzell hatte früher keinerlei Software im Einsatz und ist heute eine der ersten in Baden-Württemberg, die volldigitalisiert arbeitet. mehr...
Radolfzell: Baugenehmigung ohne Papier.
EDV Ermtraud: E-Payment für Gewerbemeldungen
[18.5.2022] Die unmittelbare Online-Bezahlung von Verwaltungsgebühren für Gewerbemeldungen setzt sich zunehmend durch. Entsprechend hat EDV Ermtraud seine Software mit einer E-Payment-Anbindung versehen. mehr...
Halle (Saale): Online-Dienste im Einwohnerwesen
[17.5.2022] Die Stadt Halle (Saale) bietet im Fachbereich Einwohnerwesen viele Dienste online an. Zuletzt kamen Leistungen zum Einwohnerparkausweis dazu. Zum Einsatz kommt dabei auch das Antragsmanagement 4.0 von Form-Solutions. mehr...
Sozialleistungen: Online-Formular für Geflüchtete
[13.5.2022] Ein bundesweit einsetzbares Online-Formular für den Antrag auf soziale Grundsicherung haben die IT-Anbieter Prosoz Herten und XIMA Media entwickelt. Das Formular steht in ukrainischer, russischer und deutscher Sprache zur Verfügung und soll Geflüchteten aus der Ukraine eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung ermöglichen. mehr...
Geflüchtete aus der Ukraine können ihren Antrag auf Sozialleistungen nun beispielsweise am Smartphone ausfüllen.
Berlin: Online-Antrag Aufenthaltserlaubnis steht
[11.5.2022] Die Senatsverwaltung Berlin hat innerhalb weniger Tage ein digitales Verfahren zur Beantragung des Aufenthaltstitel für Geflüchtete aus der Ukraine umgesetzt. Diese schnelle Reaktion wurde auch durch Nutzung der E-Government-Plattform cit intelliForm möglich mehr...
Suchen...

 Anzeige

vereon2204-cont

 Anzeige

vereon2204-cont

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022
Kommune21, Ausgabe 03/2022
Kommune21, Ausgabe 02/2022

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
KDN.sozial
33100 Paderborn
KDN.sozial
G&W Software AG
81671 München
G&W Software AG
JCC Software
48149 Münster
JCC Software
Aktuelle Meldungen