VOIS|GESO / OpenR@thaus:
Gewerbeantrag online stellen


[3.5.2021] Im Bürgerportal OpenR@thaus können nun auch verschiedene Gewerbemeldungen online erledigt werden. Möglich wird dies durch die Integration des Gewerbefachverfahrens VOIS|GESO.

Mit Integration des Gewerbefachverfahrens VOIS|GESO online sind in der Portallösung OpenR@thaus jetzt auch die Gewerbean-, um- und -abmeldung online verfügbar. Wie der OpenR@thaus-Anbieter ITEBO mitteilt, wird die Schnittstelle, wie auch VOIS|MESO online, über OpenID Connect angebunden. Damit erfolge die Authentifizierung für VOIS|GESO online auf Basis des Benutzerkontos von OpenR@thaus. Nutzer profitieren von einem zentralen Login und können die notwendigen Antragsdaten direkt im Online-Modul des Gewerbeverfahrens eintragen. Möglich seien Meldungen von Einzelunternehmen (eingetragen und nicht eingetragen), Gesellschaften des bürgerlichen Rechts (GbR), an denen nur natürliche Personen beteiligt sind, Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH, auch gemeinnützige gGmbH), Unternehmergesellschaften (UG auch haftungsbeschränkt) und offene Handelsgesellschaften (OHG). Von der Integration des modular konzipierten Fachverfahrens VOIS|GESO online in der Portallösung OpenR@thaus könnten Verwaltung und Nutzende gleichermaßen profitieren, erklärt ITEBO. (sib)

https://www.open-rathaus.de
https://www.vois.org

Stichwörter: Portale, CMS, ITEBO, VOIS|GESO, OpenR@thaus



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Teleport: Datenbasis für den Portalverbund
[7.5.2021] Das IT-Unternehmen Teleport liefert im Auftrag der Bundesländer, die der Kooperation Linie6Plus angehören, Daten der Länder und des Bundes an das Online-Gateway des Portalverbunds. Die FIM-Konformität wird dabei berücksichtigt. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Digitale Dörfer
[5.5.2021] Die Anwendungen DorfFunk und DorfNews stehen jetzt auch in Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung. Die App und die Informationsplattform unterstützen die Vernetzung der Bürger im ländlichen Raum. mehr...
München: Mobiles hat Vorrang
[5.5.2021] Die Stadt München hat im vergangenen Jahr eine App-Strategie verabschiedet. Ziel ist es, digitale Angebote auf ein neues, mobil optimiertes Level zu heben. Die Regelungen der App-Strategie kommen nun bei verschiedenen aktuellen Projekten zur Anwendung. mehr...
Frankfurt am Main: Do you speak english?
[30.4.2021] Die Website der Stadt Frankfurt am Main ist ab sofort in englischer Sprache abrufbar. Damit kommt die Stadt einer Forderung des Kommunalen Arbeitgeberverbands Hessen (KAV) nach. mehr...
Open Data: Europäische Anlaufstelle
[27.4.2021] Eine neue Open-Data-Plattform der Europäischen Union, bringt die bisherigen Lösungen – das Europäische Datenportal und das EU Open Data Portal – zusammen und schafft eine zentrale Anlaufstelle für hochqualitative Daten innerhalb Europas. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 5/2021
Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021

ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen