Kreis Steinburg:
Zentrum für Digitalisierung entsteht


[18.5.2021] Gemeinsam mit vier Ämtern im Kreis Steinburg wird dataport.kommunal ein Zentrum für Digitalisierung aufbauen. Das soll den Strukturwandel hin zu modernen Kommunen fördern.

Dataport.kommunal wird gemeinsam mit vier Ämtern im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein einen Digital Hub aufbauen und die Ämter darüber hinaus bei der Digitalisierung ihrer Verwaltungsarbeit unterstützen. Eine entsprechende Absichtserklärung haben jetzt Vertreter der Ämter Itzehoe-Land, Krempermarsch, Schenefeld und Wilstermarsch sowie dataport.kommunal unterzeichnet.
Wie IT-Dienstleister Dataport mitteilt, soll der Aufbau des Digital Hub in Wilster digitale Innovationen im Kreis Steinburg fördern, übergreifende Netzwerke aus Verwaltungen, Wirtschaft und Gesellschaft forcieren und so den Strukturwandel hin zu modernen, digitalen Kommunen vorantreiben. Der Digital Hub werde einen Veranstaltungsraum, einen Showroom und einen Co-Working-Space beherbergen. Dataport.kommunal selbst will dort nach eigenen Angaben fünf Arbeitsplätze beziehen. Inhaltlicher Schwerpunkt des Digital Hub sei das Thema digitale Verwaltungsdienstleistungen. Dafür werde dataport.kommunal mit den vier Ämtern unter anderem eine gemeinsame Digitalisierungsstrategie entwickeln und sie beim Beantragen von Fördermitteln beraten.
Bis Ende 2022 sollen insgesamt fünf Digital Hubs mit unterschiedlichen Schwerpunkten in Schleswig-Holstein entstehen. (bs)

https://www.steinburg.de
https://www.dataport-kommunal.de

Stichwörter: Smart City, Dataport, Kreis Steinburg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Potsdam: Digitalisierungsrat für die Landeshauptstadt
[27.1.2022] Die Bildung eines Digitalrats in der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam ist einen großen Schritt weitergekommen: Der Oberbürgermeister hat im Hauptausschuss seine Vorschläge für die zukünftigen Mitglieder vorgestellt, die Stadtverordnetenversammlung wird sie berufen. mehr...
Oberursel: Digitalrat gegründet
[25.1.2022] Oberursels Bürgermeisterin Antje Runge hat einen Digitalrat ins Leben gerufen, der die Stadt künftig in Smart-City-Themen beraten soll. Im Fokus sollen dabei die Teilhabemöglichkeiten für Bürger und die Zukunftsfähigkeit der Stadt als Wirtschaftsstandort stehen. mehr...
Mitglieder des im Dezember 2021 gegründeten Digitalrats Oberursel stellen sich vor.
Bonn: Studierende finden smarte Lösungen
[17.1.2022] Der Smart-City-Prozess in Bonn nimmt nach einer längeren Strategiephase allmählich Fahrt auf. Im Zuge einer Workshop-Reihe zum Thema Design Thinking entwickelten mehrere Studierenden-Teams Lösungen mit konkretem Nutzen für die Stadt und ihre Bewohner. mehr...
Erlangen: Effizienter Winterdienst Bericht
[14.1.2022] Eine Internet-of-Things-Lösung erleichtert in Erlangen die Arbeit des Betriebs für Stadtgrün, Abfallwirtschaft und Straßenreinigung. Damit kann beispielsweise der Winterdienst seine Streufahrzeuge effizienter einsetzen und unnötige Fahrten vermeiden. mehr...
Dank einer IoT-Lösung kann der Erlanger Winterdienst besser planen.
Bruchköbel: Smart City ganzheitlich gedacht
[13.1.2022] Die Stadt Bruchköbel erhält für die Umsetzung des „Projekts Digital Urban Community – Smart Targets 2023“ 279.000 Euro vom Land Hessen. Die Digitalisierungsvorhaben aus den Bereichen Verwaltung, Handel und Ehrenamt sollen grundlegende Verbesserungen für Bürger erzielen. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2022
Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021

wer denkt was GmbH
64293 Darmstadt
wer denkt was GmbH
Corel GmbH
63755 Alzenau
Corel GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
Aktuelle Meldungen