Plauen:
Urkunden online beantragen


[26.5.2021] Die Beantragung von Urkunden beim Standesamt wurde von der Stadt Plauen als Pilotprojekt für die OZG-Umsetzung ausgewählt. Den Service hat die Kommune aus den ersten verfügbaren Antragsprozessen der sächsischen Antragsplattform im Amt24 ausgewählt.

Aus den ersten verfügbaren Antragsprozessen der sächsischen Antragsplattform im Amt24 hat die Stadt Plauen die Anträge auf Urkunden des Standesamts zur Pilotierung der OZG-Umsetzung ausgewählt. Die Übertragung erfolgt von der sächsischen Antragsplattform über das geschützte kommunale Datennetz (KDN), teilt die Kreisstadt im sächsischen Vogtlandkreis mit. Intern sei ein paralleler elektronischer Laufweg in das E-Aktensystem und das Fachverfahren entworfen worden, welcher eine medienbruchfreie Verarbeitung der gesendeten Antragsdaten ermögliche. Das bedeute, dass die Mitarbeiterinnen keine Eingaben mehr in verschiedene Software-Programme wie das Fachprogramm für das Personenstandsregister, das Finanzprogramm oder die elektronische Akte vornehmen müssen. Seit Anfang Mai seien die Anträge auch über die Homepage von Plauen unter Standesamt online aufrufbar.

Grundlage für weitere Dienste

Die beantragten Urkunden (gegebenenfalls mit Gebührenbescheid) würden den Antragstellern per Post zugesendet. Als Standardlaufweg soll diese Vorgehensweise weiteren OZG-Szenarien als Grundlage dienen. Das Fachgebiet Standesamt sei von Beginn an einbezogen worden und habe diesen Veränderungsprozess engagiert unterstützt. Durch die Online-Anträge seien die Antragsdaten strukturiert, die Angaben vollständig und es würden weniger Nachfragen entstehen. Der Stand der Bearbeitung eines Vorgangs könne jederzeit nachvollzogen und beispielsweise durch eine Vertretung übernommen werden. Mit Komponenten wie dem Serviceportal Amt24, dem Servicekonto für die Bürger und Wirtschaft, sicheren Übertragungswegen, den strukturierten Daten für die elektronische Akte und Fachverfahren sowie durch die Kooperation der öffentlichen Verwaltungen, sind laut der Stadt Plauen die Grundpfeiler für die digitale Verwaltung entstanden. Die nächsten Antragsszenarien wie etwa die Anmeldung der Hundesteuer, die Beantragung von Bewohnerparkausweisen oder Gewerbeanzeigen würden bei der Komm24 bereits erprobt und sollen bald auch für Plauen eingebunden werden. (co)

https://www.plauen.de
https://amt24.sachsen.de

Stichwörter: Fachverfahren, Standesamtswesen, Plauen, Amt24, OZG, Bürgerservice



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
G&W: Neue Generation CaliforniaX
[3.2.2023] Das Unternehmen G&W Software stellt auf der Fachmesse BAU in München (17. bis 22. April 2023) mit CaliforniaX die neue Generation seiner AVA- und Baukosten-Management-Lösung vor. mehr...
Hochsauerlandkreis: Digitaler Bauantrag etabliert
[2.2.2023] Seit eineinhalb Jahren bietet der Hochsauerlandkreis den digitalen Bauantrag an. Verfahrensbeteiligte aus Bestwig, Eslohe, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Olsberg und Winterberg können somit sämtliche Unterlagen und Informationen über eine Online-Plattform austauschen. Das Verfahren hat sich etabliert und den Genehmigungsprozess beschleunigt. mehr...
Johannes Müller, Bezirkssachbearbeiter bei der HSK-Bauaufsicht, bearbeitet einen Bauantrag im papierlosen Büro.
Kreis Leer: Auf den Hund gekommen
[2.2.2023] Die Gemeinden Hesel, Bunde und Ostrhauderfehn im niedersächsischen Kreis Leer verwalten Hunde und Halter in ihrem Einzugsgebiet jetzt digital. Zum Einsatz kommt hierfür die Lösung pmHundManager von Anbieter GovConnect. mehr...
Wohngeld Plus: Gewaltiger Mehraufwand Bericht
[1.2.2023] Die gesetzlichen Bestimmungen zum neuen Wohngeld Plus lassen die Berechtigtenzahlen deutlich ansteigen. Weil der Gesetzgeber alle Reformvorschläge zur Vereinfachung des neuen Wohngeldverfahrens in den Wind schrieb, ächzen Kommunen unter der Mehrbelastung. mehr...
Das Wohngeld Plus soll Bürger von hohen Energiekosten und gestiegenen Mieten entlasten.
Altenbeken: Kitaplatz-Vergabe mit Little Bird
[27.1.2023] Für die Organisation, Anmeldung und Vergabe von Kitaplätzen setzt die Gemeinde Altenbeken seit Herbst 2022 das Fachverfahren Little Bird ein. Sie ist Pilotkommune für den Kreis Paderborn, der das System im Erfolgsfall kreisweit einsetzen will. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
Lecos GmbH
04103 Leipzig
Lecos GmbH
Form-Solutions GmbH
76137 Karlsruhe
Form-Solutions GmbH
EDV Ermtraud GmbH
56598 Rheinbrohl
EDV Ermtraud GmbH
LogoData ERFURT GmbH
99084 Erfurt
LogoData ERFURT GmbH
Aktuelle Meldungen