Hanau:
Schnelle Kommunikation an die Bürger


[27.5.2021] Bei der Kommunikation zum Thema Corona geht die Stadt Hanau mit gutem Beispiel voran. Hierbei setzt sie auf die Software-Lösung von pirobase imperia.

Während der Corona-Krise konnte die Stadt Hanau ihre Website schnell auf den neuesten Stand bringen und eine entsprechende Unterseite für ihre Bürger einrichten. Ermöglicht wurde dies durch das eingesetzte Content-Management-System imperia CMS, das die Stadt bereits seit dem Jahr 2009 verwendet. Wie Anbieter pirobase imperia mitteilt, finden die Bewohner der Stadt Hanau seit März 2020 unter einer für die Corona-Krise eingerichteten Domain alle Informationen, die sie benötigen. Umgesetzt wurde die Seite mit der Miniweb-Funktion des imperia CMS. Insgesamt habe die Stadt Hanau sieben verschiedene Miniwebs für unterschiedliche Bereiche im Einsatz.
„Ein gutes Informationsmanagement ist zu Zeiten von Corona das A und O. Dabei spielt die eigene Website in der heutigen vernetzten Welt natürlich eine besonders exponierte Rolle“, so Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky. „Wir befanden uns in der Öffentlichkeitsarbeit daher in der Position, dass wir schnell und unkompliziert eine neue Kommunikation aufsetzen mussten. Wir waren auf eine pragmatische technologische Lösung angewiesen – und haben sie mit imperia nicht lange suchen müssen“, erklärt Sandra Kraft, Leiterin des Bereichs Internet/Intranet der Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Hanau.

Wenig Aufwand – schnelle Veröffentlichung

Die Miniweb Funktion, so erläutert es Software-Entwickler pirobase imperia, ermöglicht es, kleinere Seiten mit reduziertem Funktionsumfang zu erstellen. Dadurch können sie mit wenig Aufwand schnell veröffentlicht werden. Der Redakteur könne selbst entscheiden, wo in der Navigation das Miniweb auftauchen soll. Für die Erstellung werde zwar Know-how im Bereich Templating benötigt. Die Stadt Hanau habe mit imperia aber schon sehr viel Erfahrung gehabt, sodass sie das Templating selbst erstellen und mit Unterstützung des imperia Service-Teams umsetzen konnte.
„Mit dem Miniweb von imperia konnten wir das HTML-Template sehr schnell übersetzen und so gut reagieren. Damit haben wir eine neue Website quasi aus dem Boden gestampft. Ein gleiches Vorgehen gab es übrigens auch bei der Erstellung der Seite zu „Hanau steht zusammen“, über die wir nach dem schrecklichen Attentat die Menschen solidarisieren und mit den Opfern Mitgefühl ausdrücken wollten. Diese Seite konnten wir ebenfalls innerhalb von einem Wochenende erstellen. Daher sind wir insgesamt sehr zufrieden mit der technologischen Funktionalität der imperia Miniwebs und dem gesamten Workflow“, sagt Thomas Bott, Webmaster der Seite und Mitarbeiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Hanau.

Portfolio für die Bürger

Laut pirobase imperia kann die Stadt mit der Lösung das erhöhte Informationsbedürfnis der Bürger befriedigen und zeitnah die neuesten Änderungen von Gesetzen, Maßnahmen oder Lockdown-Regelungen verbreiten. Darüber hinaus gebe es unter anderem Informationen für Reiserückkehrer, zur Kinderbetreuung, zu Veranstaltungen und Rechtsgrundlagen. Zusätzlich werden einige Bürger der Stadt porträtiert wie der Stadtpolizist, die Krankenpflegerin oder der Taxifahrer. Damit solle gezeigt werden, wie die Bevölkerung in Zeiten von Corona zusammenhalte. Die Stadt Hanau sorge mit diesem umfangreichen Portfolio nicht nur für möglichst viel Transparenz beim Umgang mit der Corona-Pandemie, sondern auch für Solidarität und Zusammenhalt. Seitens der Bevölkerung gäbe es dafür durchweg positives Feedback. (th)

https://www.pirobase-imperia.com
https://www.hanau-corona.de

Stichwörter: Portale, CMS, pirobase imperia, Hanau, Bürgerservice



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Nordrhein-Westfalen: Kommunalportal.NRW geht live
[8.12.2022] Das unter dem Dach des KDN von den Dienstleistern regio iT und Südwestfalen-IT entwickelte Kommunalportal.NRW ist bei den ersten Kommunen live gegangen. Bis Ende 2022 sollen weitere dazukommen, sodass weit über eine Million Bürger online auf OZG-Leistungen Zugriff haben. mehr...
krz: regio-iT-Serviceportal für 36 Kommunen
[30.11.2022] Das Kommunale Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) hat 36 Kommunen der Kreise Herford, Minden-Lübbecke und Lippe mit dem Serviceportal von regio iT ausgestattet. Nun gilt es, dieses mit Leben zu füllen. mehr...
Bad Oeynhausen: Erfolgreicher Relaunch Bericht
[29.11.2022] Um den Anforderungen des OZG gerecht zu werden, hat sich die Stadt Bad Oeynhausen entschieden, alle angebotenen Online-Dienste auf einem Serviceportal zu bündeln. Bei der Umsetzung stand ihr der Dienstleister Südwestfalen-IT zur Seite. mehr...
Projektgruppe der Stadt Bad Oeynhausen zum Website Relaunch.
Braunschweig: Zentrales Serviceportal freigeschaltet
[24.11.2022] Braunschweig hat ein zentrales Serviceportal mit 40 Leistungen online gestellt. Die Stadt verweist auf Digitalisierungshürden seitens des Bundes, die eine vollständige Digitalisierung mancher Services verhindern. mehr...
Braunschweig stellt sein neues Online-Serviceportal vor.
Celle: Landkreisweiter Portalverbund
[22.11.2022] In Kreis und Stadt Celle sowie in der Gemeinde Südheide wird ein verwaltungsübergreifendes Portal mit OZG-Leistungen pilotiert, das aktuell mehr als 50 Services enthält. Weitere Gemeinden des Kreises sollen schrittweise an das Portal angeschlossen werden. mehr...
Celle: Landkreisweites Serviceportal für Online-Verwaltungsleistungen.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

usu2110

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2022
Kommune21, Ausgabe 11/2022
Kommune21, Ausgabe 10/2022
Kommune21, Ausgabe 09/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
S-Management Services GmbH
70565 Stuttgart
S-Management Services GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
ADVANTIC GMBH
23556 Lübeck
ADVANTIC GMBH
ProCampaign®
28195 Bremen
ProCampaign®
Aktuelle Meldungen