ekom21:
ALG II-Folgeantrag mit civento


[31.5.2021] Nach dem bereits Mitte 2020 erfolgten Start zur Digitalisierung des ALG II-Erstantrags, dessen technische Lösung ekom21 auf Basis von civento realisiert hat, wurde das Angebot jetzt um den Online-Antrag „Weiterbewilligung und Veränderungsmitteilung“ erweitert.

Die vom IT-Dienstleister ekom21 entwickelte Digitalisierungsplattform civento ermöglichte es ab Juni 2020, Erstanträge für das Arbeitslosengeld II (ALG II) online zu stellen. Ab sofort kann auch der Kombinationsantrag der Veränderungsmitteilung und der Weiterbewilligung für ALG II digital eingereicht werden. Dies gibt jetzt der IT-Dienstleister bekannt. In der Zeit von Dezember 2020 bis März 2021 habe ekom21 gemeinsam mit dem hessischen Ministerium für Soziales und Integration sowie fünf kommunalen Jobcentern an der Entwicklung des neuen Prozesses gearbeitet. Nun können Bürger die ALG II-Weiterbewilligung und die Veränderungsmitteilung in digitaler Form an die kommunalen Jobcenter übermitteln, auch hier mit civento als Basis. Seit April 2021 stand der Online-Dienst in fünf Pilotkommunen – Kreis Bergstraße, Vogelsbergkreis, Kreis Borken, Main-Kinzig-Kreis und Saale-Kreis – bereit. Seit Mai 2021 können alle 104 kommunalen Jobcenter in Deutschland den digitalen Antrag nachnutzen.
Wie der ALG II-Erstantrag soll sich auch der Online-Antrag „Weiterbewilligung und Veränderungsmitteilung“ durch eine hohe Nutzerfreundlichkeit auszeichnen, teilt ekom21 mit. Mit nur wenigen Klicks sei es möglich, leistungsrechtliche Änderungen mitzuteilen. Benötigte Nachweise könnten bequem während des Ausfüllens hochgeladen werden. Nach Beantwortung aller Fragen werden die Daten an das zuständige Jobcenter übermittelt. Auch dort reduziere sich der Bearbeitungsaufwand wesentlich. (sib)

Einblick in den ALG II-Prozess (Deep Link)
https://www.ekom21.de

Stichwörter: Portale, CMS, ekom21, civento, ALG II



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
krz: Neue Websites
[15.9.2021] Die Grundschule Dörentrupp sowie die Stadt und das Theater Herford haben überarbeitete Internet-Auftritte. Verantwortlich hierfür ist das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensburg/Lippe (krz). Zum Einsatz kam dabei das System miniKISS. mehr...
Bund/Hamburg: Verwaltungsleistungen Suchen und Finden
[14.9.2021] In fast allen Bundesländern wurde die einheitliche Suche zu digitalen Verwaltungsleistungen in Betrieb genommen. Das Online-Gateway ist ein zentrales Element beim geplanten Portalverbund. Realisiert wurde das Portal von Dataport. mehr...
München: Neuer Mängelmelder
[10.9.2021] In München ist es ab sofort möglich, Verschmutzungen und Schäden im öffentlichen Raum digital zu melden. Dies funktioniert über die Online-Plattform mit dem Namen „Mach München besser“. mehr...
Kanton Zug: Behörden-Dienstleistungen per App
[10.9.2021] Der Kanton Zug bietet Behörden-Dienstleistungen per Web-Applikation und App. Ermöglicht hat dies der Software-Entwickler Nevis Security. mehr...
Digitale Verwaltung: Kanton Zug bietet Behörden-Dienstleistungen per Webapplikation und App.
Heiligenhaus: Kleine Veränderung – großer Nutzen Bericht
[9.9.2021] In Heiligenhaus können Grünabfall- und Bauschuttkarten jetzt digital beantragt und bezahlt werden. Das hierfür eingesetzte Bezahlsystem wurde von S-Public-Services in Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse Düsseldorf entwickelt. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 9/2021
Kommune21, Ausgabe 8/2021
Kommune21, Ausgabe 7/2021
Kommune21, Ausgabe 6/2021

ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen