ANGA COM DIGITAL:
Bereits mehr als 4.200 Teilnehmer


[16.6.2021] Nach drei Tagen zählte die ANGA COM DIGITAL bereits mehr als 4.200 Teilnehmer. Die 45 Panels sowie knapp 100 Webinare und Keynotes stehen noch bis Ende Juni kostenfrei auf der digitalen Plattform zur Verfügung.

Das virtuelle Veranstaltungsformat der Kongressmesse für Breitband, Fernsehen und Online ANGA COM (wir berichteten) verzeichnete beim dreitägigen Veranstaltungsauftakt bereits mehr als 4.200 Teillnehmer. Das offizielle Konferenzprogramm umfasste 45 Panels mit 180 internationalen Sprechern, informiert ANGA Services. Hinzu würden knapp 100 Webinare und Keynotes der über 80 Digital Partner in der On Demand Library kommen, sodass die Plattform insgesamt über 60 Stunden Streaming-Content biete. Die digitale Plattform stehe noch bis Ende Juni mit ihrem gesamten Angebot und über 80 digitalen Showrooms zur Verfügung. Bis dahin sei auch weiterhin eine kostenfreie Erstanmeldung möglich. Die Nutzung der Plattform sei über alle üblichen mobilen Endgeräte möglich.

Konzept voll aufgegangen

Peter Charissé, Geschäftsführer der ANGA COM, erklärt: „Unser digitales Konzept ist voll aufgegangen. Das inhaltliche Angebot, das wir gemeinsam mit unseren 80 Partnerunternehmen auf die Beine gestellt haben, war überwältigend und die technische Kongressplattform hat trotz der intensiven Videonutzung vorbildlich funktioniert. Wir haben sowohl für die Qualität des Programms als auch für das Design und die vielfältigen Features der Plattform viel Lob bekommen. Besonders bewährt hat sich unsere frühzeitige Entscheidung, alle Inhalte sofort oder kurzfristig nach der Erstausstrahlung auch zum Abruf bereitzustellen. Time Shift und Replay TV sind bei der modernen Fernsehnutzung das Maß der Dinge. Diesen Anspruch hatten wir auch an unsere Digitalplattform. Folgerichtig ist die Plattform noch bis Ende Juni mit allen Inhalten aktiv und auch noch für Neuanmeldungen offen. Mir macht es einen Riesenspaß, auch jetzt noch zwischendurch mit dem Smartphone ein Panel anzuschauen und durch die Showrooms und Produktpräsentationen zu surfen.“

Intensive Nutzung

Charissé resümiert: „Es bleibt dabei: Eine echte Messe, die reale Begegnung und das Gemeinschaftserlebnis sind digital nicht zu ersetzen, aber die pure Nutzung der Kongressinhalte und Fachinformationen ist gerade mit unserem On-Demand-Konzept sogar intensiver als vor Ort. Auch für die Sprecher hat sich der Aufwand dadurch besonders gelohnt. Unser größter Dank geht neben den Sprechern und Moderatoren an unsere Partnerunternehmen, die uns nach einem Jahr des Totalausfalls unter schwierigen Bedingungen die Treue gehalten haben. Auch deshalb heißt es jetzt für uns: Mit Volldampf voraus bis zum 10. Mai 2022 – und zwar nicht in neuer, sondern in verbesserter Normalität. Wir freuen uns schon sehr, alle unsere Partner und Freunde aus der ganzen Welt in Köln versammelt wiederzusehen.“

180 Sprecher, 45 Panels

Zu den 180 Sprechern der 45 Panels zählten Größen der Glasfaser- und Kabelnetzbetreiber in Europa, darunter etwa Vodafone, Deutsche Telekom, Virgin Media, 1&1 oder Tele Columbus, teilt ANGA Services mit. Mit an Bord seien zudem das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Gigabitbüro des Bundes gewesen. Aus der Medienbranche seien Unternehmen wie Amazon Prime Video, BILD oder Constantin mit von der Partie. Im Technikprogramm haben die Digital Partner der ANGA COM DIGITAL neueste Trends und Entwicklungen insbesondere zu HFC, FTTX, Streaming und OTT präsentiert. Die nächste ANGA COM soll vom 10. bis 12. Mai 2022 in Köln stattfinden. (co)

https://angacom.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, ANGA COM DIGITAL



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Intergeo: Branchentreff wieder live Bericht
[4.10.2022] Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie trifft sich die Geo-IT-Branche wieder live zur Intergeo Expo and Conference. Rund 500 Aussteller und ein facettenreiches Vortragsprogramm präsentieren in Essen vom 18. bis 20. Oktober Lösungen für eine smartere Welt. mehr...
Intergeo wartet auch in diesem Jahr mit spannenden Vorträgen auf.
AKDB: 5. AKDB Kommunalforum
[27.9.2022] Das fünfte AKDB Kommunalforum findet am 20. Oktober als Präsenzveranstaltung in Garching statt. Geladen sind hochkarätige Speaker, so etwa Bundes-CIO Markus Richter, Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach und LSI-Chef Daniel Kleffel. mehr...
Infotag E-Government: Digitalisierung in der Kommunalverwaltung
[26.9.2022] Im Rahmen der Messe KommDIGITALE findet am 17. November der Infotag E-Government statt, ausgerichtet von den Unternehmen NOLIS und CC e-gov. Thematisiert werden kommunale Internet-Portale, digitale Gremienarbeit, optimierte Workflows, Kita-Platzvergabe, Recruiting, Digitalisierung der Personalverwaltung, Terminvergabe sowie E-Akte. mehr...
Niedersachsen: Kommunales IuK-Forum
[21.9.2022] Zum 19. Mal fand das Kommunale IuK-Forum statt, bei dem kommunale Entscheidungsträger und Digitalisierungsexperten zu Vorträgen und Diskussion zusammentrafen. Ausgerichtet wurde die Konferenz von den kommunalen Spitzenverbänden Niedersachsens und dem IT-Dienstleister GovConnect. mehr...
Impression vom 19. Kommunalen IuK-Forum mit Oliver Kuklinski (PLANKOM) als Barcamp-Moderator.
E-Payment: Hebel für die Digitalisierung?
[15.9.2022] Über E-Payment als Katalysator für Verwaltungsinnovation wurde auf einem politischen Abend in Berlin diskutiert. Der Einladung von S-Public Services und Mastercard waren rund 70 Entscheider aus Bund, Ländern und Kommunen gefolgt. mehr...
Diskussionsrunde zu E-Payment als Katalysator für Verwaltungsinnovation.
Weitere FirmennewsAnzeige

DigitalPakt Schule 2.0: Standards für mehr Tempo in der digitalen Bildung
[30.9.2022] Mit verbesserten Förderstrukturen wäre eine Neuauflage des DigitalPakts 2.0 eine große Chance für die Beschleunigung der Digitalisierung an Schulen. In seiner aktuellen Form erschweren aufwändige Ausschreibungsverfahren, dass Schulen die Fördermittel nachhaltig einsetzen können. Welchen Vorteil hätten einheitliche Standards? mehr...

3-Way-Match in der Rechnungsprüfung: Der Weg zur No-Touch-Buchung
[26.9.2022] Die Messe Stuttgart hat sich gleich nach ihrem Wechsel auf S/4HANA eines weiteren wichtigen Themas angenommen: der Einrichtung einer ganzheitlichen und SAP-integrierten P2P-Lösung. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 10/2022
Kommune21, Ausgabe 09/2022
Kommune21, Ausgabe 08/2022
Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
IT-Guide PlusxSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
ISGUS GmbH
78054 Villingen-Schwenningen
ISGUS GmbH
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
SOMACOS GmbH & Co. KG
29410 Salzwedel
SOMACOS GmbH & Co. KG
Aktuelle Meldungen