krz:
Neue Websites


[15.9.2021] Die Grundschule Dörentrupp sowie die Stadt und das Theater Herford haben überarbeitete Internet-Auftritte. Verantwortlich hierfür ist das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensburg/Lippe (krz). Zum Einsatz kam dabei das System miniKISS.

Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensburg/Lippe (krz) hat jetzt mehrere neue Internet-Auftritte für seine Kunden aufgebaut. Wie das krz berichtet, handelt es sich hierbei um die Grundschule Dörentrup, die neuen Seiten der Stadt Herford, Herford Erleben und Herford Plan, und einen überarbeiteten Auftritt des Theaters Herfords.
Realisiert worden seien die Seiten mit miniKISS, eine Lösung des Content-Management-System (CMS)-Anbieters Advantic. Neben dem Hauptsystem können mit ihm zusätzliche Microsites, also spezielle Mini-Websites etwa für kommunale Einrichtungen oder aktuelle Projekte erstellt werden.
In einem miniKISS stehen nahezu alle Basis- und Zusatzmodule sowie Funktionserweiterungen zur Verfügung, die das vom krz angebotene Redaktionssystem iKISS zur Verfügung stelle. In Kombination mit dem iKISS-Standarddesign lassen sich innerhalb kürzester Zeit und mit sehr geringen Kosten neue Websites erstellen. Die ersten zwei miniKISS-Systeme erhalten iKISS-Kunden lizenzkostenfrei zu ihrem CMS dazu. Der kleine Zusatz-Internet-Auftritt sei nicht nur günstiger als der große Bruder, er sei auch einfacher und schneller zu pflegen. Selbstverständlich setzen auch hier die Mitglieder des CMS-Team im krz Wünsche für ein individuelles Design um.
MiniKISS biete sich besonders für Microsites an, die besondere Themen für Bürgerinnen und Bürger hervorheben oder bestimmte Zielgruppen ansprechen.
So sei etwa die Seite Herford Plan als Reaktion auf die Auswirkungen der Pandemie auf das Leben in der Stadt entstanden. Das Projekt der Pro Herford Stadtmarketing und der Wirtschaftsförderung stehe für Wandel, Perspektive, Aufbruch und Belebung. Es biete eine Plattform, über die Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen für eine lebenswerte Stadt unter neuen Bedingungen einbringen können. Die übersichtlich aufgebaute Seite habe Erfolg. Seit dem Online-Gang Ende Juni seien dort bereits mehr als 200 Vorschläge und Wünsche von Herforderinnen und Herfordern eingegangen.
Die Grundschule Dörentrup sei mit dem kostenlosen Standard-Design ausgestattet und pünktlich zum Schuljahresbeginn online gegangen. Inhaltlich befinde sie sich an einigen Stellen noch im Wachsen, die wichtigsten Informationen können die Eltern hier jedoch schnell und einfach finden.
Weitere Auftritte, die das krz für seine Verbandsmitglieder und Kunden mit miniKiss umsetzt, seien bereits geplant. (th)

https://www.krz.de
https://herfordplan.herford.de
https://herford-erleben.herford.de
https://www.grundschule-doerentrup.de

Stichwörter: Portale, CMS, Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), Advantic, Herford, Dörentrupp, miniKISS



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Nordrhein-Westfalen: Infoplattform fürs digitale Bürgeramt
[24.11.2021] In Nordrhein-Westfalen haben das Digitalministerium und die kommunalen Spitzenverbände eine Informationsplattform für das digitale Bürgeramt gelauncht. Diese richtet sich an Bürger und Unternehmen, will aber auch die Verwaltungen selbst bei der Digitalisierung unterstützen. mehr...
Groß-Rohrheim: KMB-Mängelmelder ausgeweitet
[23.11.2021] Auch die südhessische Gemeinde Groß-Rohrheim hat jetzt gemeinsam mit dem Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB) den Mängelmelder als digitalen Bürgerservice eingeführt. mehr...
Bayern: Neue Daten in der BayernApp
[22.11.2021] Seit einer Überarbeitung bietet die BayernApp nun auch Statistikdaten aus den bayerischen Landkreisen und kreisfreien Städten. mehr...
Interview: Blättern durchs Fotoalbum Interview
[18.11.2021] Seit nunmehr 20 Jahren gestaltet Katrin Wiese-Dohse die Entwicklung kommunaler Internet-Auftritte mit. Im Interview wirft die Geschäftsführerin der Firma Advantic einen Blick zurück auf die Portale der Nullerjahre und zeigt aktuelle Trends beim Webdesign auf. mehr...
Katrin Wiese-Dohse
Bundesverwaltungsamt: Online-Anwendung für Verkehrsbetriebe
[18.11.2021] Schwerbehinderte Menschen und ihre Begleitpersonen werden im öffentlichen Nahverkehr unentgeltlich befördert. Verkehrsunternehmen können sich die so entstehenden Fahrgeldausfälle erstatten lassen – nun auch mit einer Online-Anwendung. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige



 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021
Kommune21, Ausgabe 8/2021

Aktuelle Meldungen