Intergeo 2021:
Erwartungen übertroffen


[29.9.2021] Als Live-Veranstaltung plus Digital-Event fand in der vergangenen Woche (21. bis 23. September) die Intergeo 2021 in Hannover statt. Die Veranstalter ziehen eine positive Bilanz.

Intergeo 2021: Restart als Hybridveranstaltung ist gelungen. Als erste Live-Veranstaltung der Geospatial Branche plus digitaler Plattform konnten Expo und Conference der Intergeo 2021 (21. bis 23. September, Hannover und online) eine sehr hohe Resonanz verzeichnen. Wie die Veranstalter berichten, genossen Aussteller, Speaker sowie Besucher die persönliche Begegnung, weitere Besucher konnten die Veranstaltung aus aller Welt remote als Digital-Event verfolgen.
Christiane Salbach, Geschäftsführerin des Deutschen Vereins für Vermessungswesen (DVW), erläutert: „Die Intergeo 2021 hat gezeigt, wie sehr Besucherinnen und Besucher, Aussteller, Referentinnen und Referenten sowie Konferenzteilnehmer auch in der Pandemie die persönliche Begegnung zu schätzen wissen. Zugeschaltet waren Besucher aus aller Welt, die pandemiebedingt nicht vor Ort sein konnten. Der Restart der Intergeo als Hybridveranstaltung ist definitiv gelungen. Wir sind sehr froh, dass der Mix aus Begegnung und Erweiterung der Veranstaltung ins Web so gut angenommen wurde. Das ist die neue Realität, auf die wir so lange hingearbeitet haben.“
Professor Hansjörg Kutterer, Präsident des DVW, ergänzt: „Inhaltlich präsentierte die Intergeo 2021 der nationalen und internationalen Fachgemeinschaft das gesamte Spektrum und das Potenzial der rasanten technologischen Innovationen in Geodäsie, Geoinformation und Land-Management. Das hybride Format hat bewiesen, dass es zeitgemäß und zukunftweisend ist. Unsere Welt wird smarter und wir begleiten und gestalten den Prozess.“ Zentrale Themen der diesjährigen Intergeo waren laut Kutterer die Digitalisierung der Umwelt in Form von Digital Twins, Building Information Modeling und digitalen Prozessen sowie deren Auswirkungen auf verschiedene Bereiche. Beispiele seien Smart Cities, Smart Construction oder autonomes Fahren, Immobilienwertermittlung und Bürgerbeteiligung bei Planungsverfahren.

Inspiration for a Smarter World

Die dreitägige Conference widmete sich dem Thema Inspiration for a Smarter World: „Die GeoCommunity steht als Lösungsanbieter für drängende gesellschaftliche Fragestellungen bereit. Die Speakerinnen und Speaker haben zukunftsgerichtetes Fachwissen auf Topp-Niveau vermittelt, sowohl in der Conference als auch im integriert durchgeführten 69. Deutschen Kartographie Kongress (DKK)“, bemerkt Salbach.
Jochen Schiewe, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kartographie als Veranstalter des DKK betont die Verknüpfungen von Geodaten und Karten mit den drängenden Fragen unserer Zeit wie Gesundheit, Mobilität und Digitalisierung. Sein Fazit: „Die Veranstalter haben mit viel Aufwand und Engagement eine professionelle, hybride Tagung auf die Beine gestellt – mein Respekt.“
Wie die Veranstalter weiter mitteilen, zeigten sich auch die Aussteller der Expo äußerst zufrieden. Spürbar sei die Begeisterung in der Kundenbegegnung vor Ort in Hannover gewesen. Die Unternehmen hätten die Chance genutzt, einem wissenshungrigen Publikum die seit 2019 rasant weiterentwickelten Technologien vorzustellen. „Die Expo hat die Erwartungen der Aussteller übertroffen. Für viele war es wichtig, Flagge zu zeigen und auf der Intergeo vertreten zu sein. Dass in diesem Jahr so intensive Kundenkontakte dabei herauskamen, das hatte kaum jemand erwartet. Belebte Hallen und Interaktionen auf der digitalen Plattform sind Zeichen dafür, dass der Restart der Intergeo 2021 ein Erfolg war“, sagt Daniel Katzer, Praxisleiter Intergeo bei der für die Fachmesse verantwortlichen Hinte Messe- und Ausstellungs-GmbH.
Auch auf der Expo Stage sei dank des praxisnahen Programms selten ein Platz unbesetzt geblieben. Ein zusätzlicher Erfolgsaspekt der Expo: Die vom Fachkräftemangel betroffene Tech-Branche sei endlich wieder live mit Studierenden und Nachwuchskräften in Kontakt gekommen. „Ein wichtiger Grundstein für die Zukunft ist gelegt. Und selbst wenn einige Unternehmen dieses Jahr in Hannover nicht dabei sein konnten, so haben sie dennoch ihre Teilnahme für die 2022 in Essen am Rebooking-Stand bekundet“, sagt Katzer.
Die nächste Intergeo findet vom 18. bis 20. Oktober 2022 in Essen und digital statt. (th)

https://www.intergeo.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Hinte, Intergeo 2021, Geodaten-Management

Bildquelle: HINTE Messe- und Ausstellungs-GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Learntec 2022: Neuer Termin
[7.12.2021] Aufgrund der pandemischen Entwicklung hat die Messe Karlsruhe jetzt beschlossen, die Learntec auf 31. Mai bis 2. Juni 2022 zu verschieben. mehr...
Die Messe Karlsruhe hat jetzt die Learntec auf 31. Mai bis 2. Juni 2022 verschoben.
8. Zukunftskongress: Erneut verschoben
[25.11.2021] Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wird der 8. Zukunftskongress Staat & Verwaltung nochmals verschoben. Stattfinden soll er nun vom 20. bis 22. Juni 2022. Für den zuletzt vorgesehenen Termin (13. bis 15. Dezember 2021) sind kleinere Slots in rein digitalem Format geplant. mehr...
Innovatives Management 2021: Sprung in eine neue Zeit
[18.11.2021] Die öffentliche Verwaltung hat sich schneller als gedacht an die neue Situation durch die Corona-Krise angepasst. Es sind neue Arbeitswelten entstanden, war auf dem Kongress Innovatives Management zu hören. Klar wurde auf der Veranstaltung der Firma MACH auch: Die Veränderungen bei den Arbeitsweisen sollten nun mit klaren Regeln versehen werden. mehr...
MACH-Vorstand Stefan Mensching sprach in seiner Eröffnungsrede von einem Sprung in eine neue Zeit.
dikomm: Bundesweite Online-Kongressmesse
[15.11.2021] Die bundesweite Kongressmesse „dikomm – Zukunft Digitale Kommune“ findet am 23. und 24. November als Online-Format statt. Im Fokus der Messe steht die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung. mehr...
ANGA COM: Startschuss zum Restart
[4.11.2021] Vom 10. bis 12. Mai 2022 wird in Köln die Kongressmesse der ANGA COM stattfinden. Die Standbuchungen sind bereits eröffnet, zahlreiche Branchenführer haben ihre Buchung schon jetzt bestätigt. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021

Aktuelle Meldungen