Ceyoniq:
Neues nscale-Release verfügbar


[19.10.2021] Das Enterprise Information Management System (EIM) nscale des Software-Spezialisten Ceyoniq ist in einer neuen Version verfügbar. Bei der Entwicklung wurde vor allem Wert auf unkomplizierte Zusammenarbeit, glatte Workflows und eine einfache Bedienbarkeit gelegt.

Das Software-Unternehmen Ceyoniq Technology hat die Version 8.1 ihres Enterprise Information Management System (EIM) nscale vorgestellt. Ausgebaut wurden die Möglichkeiten zum kollaborativen Arbeiten und auch der Workflow soll vereinfacht werden. nscale bilde den kompletten Lebenszyklus von Dokumenten ab – das bedeute auch, dass ein Dokument bis zu seiner Finalisierung durch viele Hände gehe. Gerade jetzt, da mobiles, dezentrales Arbeiten an Bedeutung gewinne, dürfe die Zusammenarbeit nicht zum Problem werden, erklärte Michele Barbato, Abteilungsleiter Produkt-Management bei Ceyoniq Technology. Eine zentrale Neuerung sei die Nutzung der nativen PDF-Viewer-Funktion aus dem Browser, die das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten deutlich erleichtert. Damit lässt sich im Dokument blättern, Text kopieren und nach bestimmten Begriffen suchen. Zudem sind innerhalb des PDF-Viewers Annotationen von Kollegen sichtbar – auch ohne, dass das Dokument gesondert geöffnet werden muss, was die übergreifende Bearbeitung von Dokumenten deutlich beschleunigt. Mit dieser Technologie entfällt die zusätzliche Installation eines PDF-Viewers. Auch der Dokumentenaustausch wurde erleichtert. So können mit der Funktion Multi-CheckIn und -CheckOut Vorgänge mit vielen Dokumenten aus nscale Web heraus an externe Dienstleister übertragen werden. Nach erfolgter Bearbeitung können die Dokumente wieder automatisch importiert werden. Dies funktioniert auch im Bulk Editing, sodass etwa eine gesamte Akte oder ein Vorgang schnell bearbeitet werden können.

Zahlreiche Arbeitserleichterungen

Mit dem aktuellen Release führt Ceyoniq nach eigenen Angaben die bisherige Strategie der Einfachheit fort. Dazu gehöre etwa der erleichterte Umgang mit eingehenden Dokumenten sowie deren komfortable Archivierung. Neben der Schnittstelle zu MS Outlook bestehe nun auch eine Verknüpfung zu Lotus Notes, über die E-Mails und Anhänge direkt im EIM abgelegt werden könnten. Auch an Microsoft 365 sei nscale näher herangerückt: Es sei nun möglich, Templates direkt in einer Microsoft 365-Applikation wie etwa Word zu öffnen. So könnten die Vorlagen eines gesamten Unternehmens oder einer Behörde zentral verwaltet werden, die mühsame Prüfung eines lokal hinterlegten Templates auf Aktualität entfalle. Eine neue Scan-Extension im Web-Client erlaubt es, Scan-Aufträge jetzt direkt aus dem Ordner zu starten, in dem das betreffende Dokument abgelegt werden soll. Zudem sei im nscale Cockpit nun die Signaturlösung Governikus Signer integriert. Daneben beinhalte das aktuelle Release zahlreiche weitere Funktionserweiterungen und Features, die insbesondere die Weiterentwicklung des Webclients, smarte Layouts und eine vereinfachte Administration im Web beträfen. (sib)

https://www.ceyoniq.com

Stichwörter: Dokumenten-Management, Ceyoniq, nscale, Enterprise Information Management System (EIM)



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

handelsblatt2204-banner
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Essen: Digitale Personalakte
[10.5.2022] Als erster Fachbereich der Stadtverwaltung Essen geht das Amt für Zentralen Service mit seinen digitalen Personal- und Kindergeldakten produktiv. Es handelt sich um ein Pilotprojekt zur Einführung eines zentralen Dokumenten-Management-Systems (DMS). mehr...
Das Essener Amt für Zentralen Service geht mit digitalen Personal- und Kindergeldakten produktiv.
ekom21: Digital erstellte Post ohne Hindernisse
[29.4.2022] Die Drucklösung curalit21 vom hessischen IT-Dienstleister ekom21 entlastet Ämter und Behörden beim Versand von Geschäftspost. Während der Pandemie trug die Lösung dazu bei, dass Gesundheitsämter trotz Homeoffice-Regelung wichtige Quarantänebescheide versenden konnten. mehr...
Main-Kinzig-Kreis: Aus Papierpost werden Digitalisate
[11.4.2022] Im Main-Kinzig-Kreis stellen immer mehr Ämter und Behörden auf die E-Akte um. Ein ämterübergreifendes Projekt-Team hat die zentrale Poststelle des Kreises auf die veränderten Aufgaben vorbereitet. mehr...
Main-Kinzig-Kreis: Poststelle wird teilweise zur E-Poststelle.
Leipzig: Ersetzendes Scannen geht produktiv
[5.4.2022] Die Stadt Leipzig und IT-Dienstleister Lecos haben das ersetzende Scannen für den städtischen Posteingang produktiv gesetzt. mehr...
Leipzig: Online-Recherche im Stadtarchiv
[11.3.2022] Eine Online-Recherche erleichtert nun die Suche nach Personenstandsunterlagen im Leipziger Stadtarchiv. Archivextern wird unter anderem die Vorbestellung von Archivgut für die Einsicht im Forschungssaal unterstützt, aber auch archivintern soll die Lösung zum Einsatz kommen. mehr...
Im Forschungssaal des Leipziger Stadtarchivs kann Archivgut eingesehen werden.
Suchen...

 Anzeige

vereon2204-cont

 Anzeige

vereon2204-cont

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022
Kommune21, Ausgabe 03/2022
Kommune21, Ausgabe 02/2022

IT-Guide PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
Aktuelle Meldungen