ekom21:
Neuer Geschäftsführer


[12.11.2021] Matthias Drexelius ist jetzt Geschäftsführer des kommunalen IT-Dienstleister ekom21. Im Juni 2021 wurde er vom Verbandsvorstand sowie Aufsichtsrat als Direktor/Geschäftsführer bestellt und trat seine neue Position zum 1. Oktober 2021 an.

Matthias Drexelius ist jetzt Geschäftsführer des kommunalen IT-Dienstleister ekom21. Der frühere Bürgermeister der Stadt Usingen und Direktor des Hessischen Landkreistags, Matthias Drexelius, ist jetzt Geschäftsführer der ekom21. Wie der kommunale IT-Dienstleister berichtet, wurde Drexelius im Juni 2021 vom Verbandsvorstand sowie Aufsichtsrat als Direktor/Geschäftsführer bestellt und trat seine neue Position zum 1. Oktober 2021 an.
Nach jeweils über 15 Jahren an der Führungsspitze der ekom21 haben sich Bertram Huke und Ulrich Künkel schon frühzeitig um eine Nachfolge gekümmert. Auf die ausgeschriebene Stelle seien zahlreiche Bewerbungen eingegangen, die von Matthias Drexelius habe schon aufgrund seiner langjährigen haupt- und ehrenamtlichen kommunalpolitischen Erfahrung bestochen.
Der Diplom-Finanzwirt und Jurist (Doppelprädikatsexamen) sei über elf Jahre Bürgermeister gewesen, rund zwei Jahre im Vorstand des Regionalverbands FrankfurtRheinMain und sechs Jahre Direktor des Hessischen Landkreistags. Dort sei er in seinem Dezernat für die Referate Digitalisierung, OZG, Finanzen, ÖPNV, Umwelt, Planung, Wirtschaft, Schule und Kultur zuständig gewesen.
Zudem sei der Jurist seit 2012 Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Frankfurt am Main (heute: Frankfurt University of Applied Sciences) im Studiengang Public Administrations gewesen und habe dort Kommunalrecht gelehrt. Darüber hinaus verfüge Drexelius über Erfahrungen in Pilotprojekten der öffentlichen Verwaltung, bei der interkommunalen Zusammenarbeit, der Kommunalberatung und Innovationsfreude.
Bei der ekom21 sei Drexelius indessen kein Unbekannter. Von 2001 bis 2006 sei er Mitglied des Verbandsvorstands sowie 2006 bis 2011 und 2015 bis 2021 im Aufsichtsrat der ekom21 tätig gewesen. Im Finanzausschuss habe er von 2016 bis 2021 die Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden innegehabt.
Ehrenamtlich bringe er sich unter anderem im Aufsichtsrat der Caritas Hochtaunus, im Kreistag des Hochtaunuskreises und in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Usingen sowie bei der Usinger Turn- und Sportgemeinde 1846 als erster Vorsitzender ein.
„Wir freuen uns, dass wir mit Matthias Drexelius eine erfahrene und hochgradig qualifizierte Führungskraft für die ekom21 gewinnen konnten“, resümieren Geschäftsführer Bertram Huke und Ulrich Künkel. (th)

https://www.ekom21.de

Stichwörter: Unternehmen, ekom21

Bildquelle: Christian Schmidt Fotografie, © by studio-siebzehn.de

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
HiScout/Materna: Zusammenarbeit geht in die nächste Phase
[21.1.2022] Das auf Software-Lösungen für Governance, Risk and Compliance spezialisierte Unternehmen HiScout und der IT-Dienstleister Materna sowie dessen Unternehmenstochter Infora vertiefen ihre bereits bestehende Kooperation. Ein entsprechender Partnervertrag wurde jetzt unterzeichnet. mehr...
govdigital: GovConnect ist neues Mitglied
[19.1.2022] Mitte Dezember 2021 ist der IT-Lösungsanbieter GovConnect der govdigital beigetreten. Damit hat die der digitalen Daseinsvorsorge verpflichtete Genossenschaft einen starken Akteur der Verwaltungsdigitalisierung als Mitglied dazugewonnen. mehr...
Materna: Übernahme von TraffGo Road
[19.1.2022] IT-Dienstleister Materna hat das Unternehmen TraffGo Road akquiriert, das vor allem Verkehrsdaten verarbeitet. Damit will Materna das Know-how und die Marktaktivität im Bereich Mobility-Lösungen weiter ausbauen. mehr...
Vertragsunterzeichnung (v.l.): Michael Hagedorn (Materna, Geschäftsbereichsleiter Public Sector), Rechtsanwalt Herr van Ooy (Traffgo), Joachim Wahle (Geschäftsführer Traffgo), Martin Wibbe (CEO Materna-Gruppe), Paul Lange (Materna)
MACH/Form-Solutions: Form-Solutions verstärkt machgruppe
[13.1.2022] Die IT-Unternehmen MACH und DATA-PLAN erweitern ihr gemeinsames Produktportfolio durch den Zusammenschluss mit Form-Solutions. Die drei Unternehmen bilden nun die auf E-Government-Lösungen spezialisierte machgruppe, unterstützt vom Investor Main Capital Partners. mehr...
ekom21: Neuer Unternehmensbereich Digitalisierung
[12.1.2022] Der IT-Dienstleister ekom21 – KGRZ Hessen hat seit Anfang 2022 einen neuen Unternehmensbereich, der sich mit allen Themen der Digitalisierung befassen soll. Geleitet wird der neue Bereich von Michael Heinze, der bereits seit 2010 beim Unternehmen ist. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2022
Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021

ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen