ProVitako:
Neuer Vorstand bestellt


[24.11.2021] Der Aufsichtsrat der ProVitako hat Jürgen Abelshauser zum hauptamtlichen Vorstand der Genossenschaft bestellt. Die neu geschaffene Position wird der 58-Jährige zum 1. Januar 2022 antreten.

Der Aufsichtsrat der Marketing- und Dienstleistungsgesellschaft der Kommunalen IT-Dienstleister ProVitako hat auf seiner Sitzung am 11. Oktober 2021 Jürgen Abelshauser zum hauptamtlichen Vorstand der Genossenschaft bestellt. Der 58-Jährige wird ab 1. Januar 2022 die neu geschaffene Position in der Geschäftsstelle Siegburg übernehmen, wie die ProVitako jetzt in einer Pressemeldung bekannt gegeben hat. Als ehrenamtlicher Vorstand sei weiterhin Ralf Resch (Geschäftsführer Vitako e. V.) verantwortlich, Karl-Josef Konopka (Geschäftsführer KDN – Dachverband kommunaler IT Dienstleister) stehe ebenfalls für einen Übergangszeitraum in bisheriger Funktion zur Verfügung. Jürgen Abelshauser entwickelt und leitet seit 2018 das neue Center Consulting & Projektmanagement des baden-württembergischen kommunalen IT-Dienstleisters Komm.ONE.
„Mit Jürgen Abelshauser ist es gelungen, einen langjährigen Fachmann der öffentlichen IT-Branche zu gewinnen“, sagt Dieter Rehfeld, Aufsichtsratsvorsitzender der ProVitako. „Ich freue mich sehr, dass wir unsere Genossenschaft mit dieser personellen Verstärkung weiterhin erfolgreich in einem sehr dynamischen und zuletzt enorm wachsenden Beschaffungsmarkt in die Zukunft führen“, so Rehfeld. „Ein gemeinsames Vorgehen bei der Beschaffung und dem Austausch von IT-Leistungen und -Produkten wird für die Kommunen immer wichtiger. Dazu tragen vor allem die steigenden Anforderungen übergreifender Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung bei Software und Dienstleistungen sowie die immens gewachsene globale Nachfrage nach Hardware-Produkten bei.“ Die Entscheidung des Aufsichtsrats begrüßen ebenfalls die beiden ehrenamtlichen Vorstände der ProVitako: „Wir freuen uns über die Verstärkung“, so Karl-Josef Konopka und Ralf Resch, „denn sie gibt uns die Möglichkeit, unseren Mitgliedern künftig noch mehr Unterstützung bei ihrer Arbeit, der Digitalisierung der Verwaltung, zu geben. Mit Jürgen Abelshauser haben wir die Person gefunden, die diese Aufgabe meistern wird.“
Laut Pressemeldung war Jürgen Abelshauser langjähriger Geschäftsbereichsleiter Marketing und Vertrieb und stellvertretender Geschäftsführer beim Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) sowie stellvertretender Geschäftsführer beim Kommunalen Rechenzentrum Baden-Franken (KRBF). Außerdem fungiere er als Geschäftsführer des Regionalen Rechenzentrums Heidelberg (RRH).
Der Diplom-Verwaltungswirt habe den Konsolidierungsprozess der kommunalen IT-Dienstleister in Baden-Württemberg von Beginn an maßgeblich begleitet. Neben der Leitung von Consulting & Projektmanagement habe er die Verantwortung für das Komm.ONE-Programm zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes in baden-württembergischen Kommunen getragen. (aö)

https://www.vitako.de

Stichwörter: Unternehmen, Komm.ONE, ProVitako



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
OZG: Schnelle Umsetzung möglich
[3.12.2021] Auch Verwaltungen, die bei der Digitalisierung erst ganz am Anfang stehen, können das Onlinezugangsgesetz noch fristgerecht umsetzen. Möglich macht dies das Full-Service-Angebot des Unternehmens S-Management Services. mehr...
Mit einfach buchbaren Online-Anträgen zur schnellen OZG-Umsetzung.
msg: Neue Beratungseinheiten im Public Sector
[3.12.2021] Das IT- und Beratungs-Unternehmen msg weitet sein Angebot für die öffentliche Verwaltung mit den Beratungseinheiten SAP Consulting und Innere Sicherheit aus. An die Spitze der neu geschaffenen Abteilungen treten Katrin Hoffmann beziehungsweise Günther Schöbel. mehr...
Barthauer: Software-Hersteller feiert Jubiläum
[29.11.2021] Das auf Infrastruktur-Management-Software spezialisierte Unternehmen Barthauer besteht seit 30 Jahren. Von einer Ein-Personen-Firma hat sich das Unternehmen zu einer international tätigen Firmengruppe gewandelt. mehr...
Das Barthauer-Leitungsteam im Jubiläumsjahr.
Picture: GfV nutzt Prozessplattform
[22.11.2021] Die Gesellschaft für Verwaltungsberatung (GfV) setzt in Zukunft in all ihren Beratungsprojekten auf die Picture-Prozessplattform. Nach der vollständigen Digitalisierung ihres Beratungsansatzes, verwendet sie damit digitale Tools mit einer großen Expertise im Public Sector. mehr...
Gütersloh: Neue Partnerschaft von regio iT und BITel
[15.11.2021] Der City Carrier BITel erhält erneut einen Zuschlag der regio iT. Bestätigt ist er damit als Partner des kommunalen IT-Dienstleisters nun auch im Bereich Telekommunikation für den Raum Gütersloh. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021

IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
hallobtf! gmbh
50667 Köln
hallobtf! gmbh
Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
PROSOZ Herten GmbH
45699 Herten
PROSOZ Herten GmbH
Aktuelle Meldungen