OrgaSoft Kommunal:
AnKom2 kommt an


[20.9.2004] Mehrere Hundert Verwaltungen haben seit Juli 2004 bereits die kostenlose Software AnKom2 aus dem Internet geladen. Das Programm des Unternehmens OrgaSoft Kommunal dient der Ersterfassung und -bewertung des kommunalen Anlagevermögens.

Das Verfahren KIS-AnKom2, ein Programm zur Ersterfassung und -bewertung des kommunalen Anlagevermögens, stößt bei den Anwendern auf großen Zuspruch. Mehrere Hundert Verwaltungen haben seit Juli 2004 bereits den Download der kostenlosen Software durchgeführt - gleichermaßen hoch sei die Nachfrage nach weiterführender fachlicher Beratung, teilt der Hersteller, das Saarbrücker Systemhaus OrgaSoft Kommunal, mit. Das Verfahren AnKom2 eigne sich insbesondere für Einsteiger. Die Lösung für die kommunale Doppik von Verwaltungen und Betrieben umfasst sowohl eine Kosten- und Leistungsrechnung als auch eine Auftragsverwaltung und Materialwirtschaft. Abgerundet wird das Angebot durch Verfahren für Steuern, Entgelte und Beiträge sowie ein Geografisches Informationssystem. Als Systemhaus bedient OrgaSoft Kommunal auch den Hardware- und Systembereich. Neben dem Einsatz in Fat- und Thin-Client-Umgebungen können die Verfahren auch auf ASP-Basis genutzt werden. (ur)

www.o-s-k.de

Stichwörter: OrgaSoft Kommunal, AnKom2, Orgasoft Kommunal, Vermögensbewertung, Anlagevermögen, Finanz-Management, Rechnungswesen, Doppik



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge
Kreis Recklinghausen: 3D in der Praxis
[19.6.2018] Einen Kooperationsvertrag haben der Kreis Recklinghausen und das Max-Born-Berufskolleg geschlossen. Damit sollen maßgenaue Gebäudemodelle möglich werden. mehr...
Kreis Recklinghausen: Kooperationsvertrag macht maßgenaue Gebäudemodelle möglich
BMVI: Förderung des digitalen Verkehrs
[19.6.2018] Aus dem Sofortprogramm saubere Luft unterstützt das Bundesverkehrsministerium Kommunen unter anderem bei Digitalisierungsmaßnahmen rund um ihre Verkehrssysteme. So erhalten beispielsweise die Städte Mainz, Dresden und Ludwigsburg eine Förderung für unterschiedliche Vorhaben. mehr...
Bundesminister Andreas Scheuer hat heute die ersten 60 Förderbescheide für Maßnahmen zur Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme übergeben.
eXPO 2018: Neuer Besucherrekord
[19.6.2018] Einen neuen Besucherrekord verzeichnete in der vergangenen Woche die Hausmesse eXPO des kommunalen IT-Dienstleisters ekom21. Ein Themenschwerpunkt war das Onlinezugangsgesetz. mehr...
Hausmesse eXPO von ekom21 lockte wieder zahlreiche Besucher nach Hanau.
Schleswig-Holstein: IMPULS für Digitalisierung
[19.6.2018] Ein umfassendes Sofort-Programm zur Stärkung der Infrastruktur hat die Landesregierung Schleswig-Holstein jetzt auf den Weg gebracht. Die Mittel stehen unter anderem für Digitalisierungsvorhaben zur Verfügung. mehr...
Duisburg: Smart-City-Plattform wird aufgebaut
[18.6.2018] Auf der CEBIT unterzeichneten Huawei und der Duisburger IT-Dienstleister DU-IT eine Rahmenvereinbarung über den Aufbau einer Smart-City-Plattform. mehr...
Auf der CEBIT 2018 unterzeichneten Huawei und die DU-IT GmbH eine Rahmenvereinbarung über eine Plattform für Smart-City-Services.