Breitband Altmark:
Netz im Landkreis Stendal aktiviert


[8.3.2022] Ein Etappenziel hat der Gigabitausbau unter der Regie des Zweckverbands Breitband Altmark erreicht. Im Landkreis Stendal konnte ein Bauabschnitt vollendet und an den künftigen Netzbetreiber DNS:NET übergeben werden.

Das Highspeed-Internet für den Kreis Stendal ist startklar. In der Altmark hat der Gigabitausbau ein neues Ziel erreicht. Wie der Zweckverband Breitband Altmark (ZBA) und Netzbetreiber DNS:NET berichten, wurde der erste Bauabschnitt im Projektgebiet 1 abgeschlossen. Anfang Februar 2022 sei der letzte Point of Presence (Technikstandort) im Landkreis Stendal errichtet worden, nun konnte das Netz an seinen künftigen Betreiber DNS:NET übergeben und aktiviert werden. 337 Haushalte seien dadurch direkt ans Netz gegangen, demnächst werden dann rund 600 Hausanschlüsse und neun Ortschaften aus den Bereichen Tangermünde und Tangerhütte mit Highspeed Internet versorgt sein.
„Mit dem Start im Projektgebiet 1 geht es nun beim Ausbau und der Versorgung mit Glasfaser durch DNS:NET Tag für Tag mit großen Schritten voran“, sagt Rainer Piroth, Mitglied der Geschäftsleitung und Chief Networking Officer von DNS:NET. „Als technologischer Partner und Netzbetreiber erweitern wir kontinuierlich unsere Netzinfrastruktur in Sachsen-Anhalt und sind aktiv mit dabei, die Altmark zukunftssicher zu machen.“ Was 2012 mit der ersten Bedarfsabfrage bei Bürgern, Einrichtungen und Betrieben begann, sei zehn Jahre später auf Erfolgskurs, so Patrick Puhlmann, Landrat des Kreises Stendal: „Schnelles Internet ist essenziell für unsere Region. Ich freue mich, dass die Ausbauarbeiten für das moderne Glasfasernetz im ersten Bauabschnitt abgeschlossen werden konnten.“ Dem fügt Michael Ziche, Landrat für den Altmarkkreis Salzwedel hinzu: „Es macht mich stolz, das größte Projekt in unserer Altmark von Anfang an begleitet zu haben und nun bei der Endphase, der Aktivierung, dabei zu sein. Bereits mit dem Pilotcluster Arneburg-Goldbeck haben wir mit unserem Vorhaben bewiesen, dass es für die Altmark als ländlicher Raum wichtig ist, diese Infrastruktur als Basis für die Digitalisierung der Wirtschaft und aller Lebensbereiche der heimischen Bevölkerung zu etablieren.“
Für das Ausbauprojekt hat der ZBA über 4,3 Millionen Euro aus Landesmitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes erhalten (wir berichteten). (ve)

https://breitband-altmark.de
https://www.dns-net.de

Stichwörter: Breitband, DNS:NET, Glasfaser, Zweckverband Breitband Altmark, Kreis Stendal, Tangermünde, Tangerhütte

Bildquelle: DNS:NET / ZBA

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Friedrichshafen: Weiße Flecken sind Vergangenheit
[12.7.2024]  
In Friedrichshafen erhalten mit dem offiziellen Abschluss des Breitbandförderprojekts „Weisse Flecken“ nun auch bislang unterversorgte Adressen Zugang zum Glasfasernetz. Das Ausbauprojekt haben Stadt, Stadtwerk am See und Netzbetreiber TeleData innerhalb eines straffen Zeitplans realisiert. mehr...
Friedrichshafen: Symbolische Inbetriebnahme des neuen Glasfasernetzes.
Bad Köstritz: Gute Planung beim Glasfaserausbau Bericht
[11.7.2024] Bis zu 1.300 Adressen will die Thüringer Netkom in der Stadt Bad Köstritz mit Glasfaserinternet versorgen. Ein solch komplexes und umfangreiches Projekt zu planen und erfolgreich umzusetzen, erfordert ein hohes Maß an Kommunikation und Abstimmung zwischen den verschiedenen Beteiligten. mehr...
Glasfaserausbau: Axians setzte beim Projekt in Bad Köstritz auf moderne und nachhaltige Verlegemethoden.
Landkreis Fulda: Pragmatismus beim Glasfaserausbau
[1.7.2024] Um das Ziel einer Glasfaserversorgung auch in ländlichen Randlagen schnell zu erreichen, wird in Hessen die oberirdische Verlegung von Glasfaserkabeln erprobt – an Holzmasten, die dereinst für Kupferleitungen errichtet wurden. Das Land will Kommunen bei der oberirdischen Verlegung künftig unterstützen. mehr...
Im Landkreis Fulda werden Glasfaserkabel oberirdisch verlegt – an Holzmasten, die dereinst für Kupferleitungen errichtet wurden.
Nordrhein-Westfalen: Ein Jahr Task Force Mobilfunk
[28.6.2024] Seit einem Jahr agieren die Landesregierung, kommunale Spitzenverbände, Mobilfunknetzbetreiber und Funkturmgesellschaften in der Task Force Mobilfunk NRW. Gemeinsam konnten wichtige Fortschritte hin zu einer flächendeckenden Versorgung mit 4G und 5G erreicht werden. mehr...
Ein Jahr nach ihrem Start zieht die Task Force Mobilfunk NRW eine erste positive Bilanz der Zusammenarbeit.
Landkreis Börde: 7.000 Kilometer Glasfaserkabel verlegt
[24.6.2024] Eines der größten Glasfaserbreitbandnetze in Sachsen-Anhalt entsteht im Landkreis Börde. Nun ist das Vorhaben nach Angaben der ARGE-Breitband annähernd vollständig umgesetzt. Technischer Partner bei dem Projekt war der Netzbetreiber DNS:NET. mehr...
Gigabitgeschwindigkeiten sind im Landkreis Börde nun Standard, zahlreiche Haushalte, Unternehmen, Krankenhäuser und Schulen durch DNS:NET versorgt.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen