Leipzig:
Online-Recherche im Stadtarchiv


[11.3.2022] Eine Online-Recherche erleichtert nun die Suche nach Personenstandsunterlagen im Leipziger Stadtarchiv. Archivextern wird unter anderem die Vorbestellung von Archivgut für die Einsicht im Forschungssaal unterstützt, aber auch archivintern soll die Lösung zum Einsatz kommen.

Im Forschungssaal des Leipziger Stadtarchivs kann Archivgut eingesehen werden. Einen Antragsassistenten zur Online-Recherche von Meldeauskünften und Personenständen bietet nun das Leipziger Stadtarchiv an. Entwickelt hat ihn laut eigenen Angaben IT-Dienstleister Lecos gemeinsam mit der Stadt Leipzig. Es handle sich um einen Service zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG). Zu erreichen ist er über die sächsische Serviceplattform Amt24. Die OZG-Leistung „Auskünfte aus dem Melderegister und Personenstandsunterlagen“ ermöglicht laut Lecos genealogische und historische Forschungen, etwa für Eigentumsnachweise oder Nachlassfragen, auf digitalem Weg. Bereits seit Mai 2021 können Interessierte über das Amt24 beim Stadtarchiv Auskünfte aus dem Leipziger Melderegister und zu Personenstandsunterlagen der Stadt online beantragen. Ein dynamisches Formular führt die Antragstellenden dabei durch den Vorgang, erforderliche Nachweise lassen sich digital übermitteln. Antrag und Nachweisdokumente werden im PDF-Format per E-Mail an das Antragspostfach übermittelt, wo die Daten strukturiert, valide und gut lesbar ankommen. Das wiederum erleichtert den Verwaltungsmitarbeitenden die Antragsbearbeitung.
Die neue Online-Recherche erleichtert die Suche nach Personenstandsunterlagen nun zusätzlich. Denn damit kann die jeweilige Registernummer, die bei der Antragstellung über Amt24 mit angegeben werden soll, in den Namensverzeichnissen und Zettelrepertorien zu den Personenstandsregistern selbst recherchiert werden. Wie Lecos berichtet, wurde sie über das Archivinformationssystem ACTApro realisiert. Dabei seien die Module ACTApro Desk sowie ACTApro Benutzung im Einsatz. Letzteres unterstütze nicht nur die Vorbestellung von Archivgut für die Einsicht im Forschungssaal, sondern auch die Online-Recherche über das integrierte Web-Portal. Dort finden Interessierte eine Übersicht der Archivbestände sowie Informationen zu einzelnen Archivalien wie Akten, Fotos und Plänen sowie in Einzelfällen deren Digitalisate. Das Stadtarchiv arbeite derzeit intensiv am Ausbau des Rechercheportals. Das Modul ACTApro Desk sei für den archivinternen Einsatz vorgesehen. Die Mitarbeitenden nutzen die Lösung für die inhaltliche Erschließung und Verzeichnung des Archivguts. Sowohl der Antragsassistent als auch die Archivlösung werden von Lecos im eigenen, nach der Norm ISO 27001 zertifizierten Rechenzentrum betrieben und betreut. (ve)

https://amt24.sachsen.de
https://www.lecos.de
https://www.leipzig.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Lecos, Leipzig

Bildquelle: Martin Geisler

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Berlin: Bezirksamt Mitte nutzt Digitale Akte
[15.6.2022] Bis Ende 2024 sollen rund 80 Berliner Behörden auf digitale Aktenführung umstellen. Den Anfang machte nun das Bezirksamt Mitte mit rund 3.000 PC-Arbeitsplätzen. Die Innensenatorin sieht in der Einführung der E-Akte ein Indiz für den Wandel zur Verwaltung der Zukunft. mehr...
Essen: Digitale Personalakte
[10.5.2022] Als erster Fachbereich der Stadtverwaltung Essen geht das Amt für Zentralen Service mit seinen digitalen Personal- und Kindergeldakten produktiv. Es handelt sich um ein Pilotprojekt zur Einführung eines zentralen Dokumenten-Management-Systems (DMS). mehr...
Das Essener Amt für Zentralen Service geht mit digitalen Personal- und Kindergeldakten produktiv.
ekom21: Digital erstellte Post ohne Hindernisse
[29.4.2022] Die Drucklösung curalit21 vom hessischen IT-Dienstleister ekom21 entlastet Ämter und Behörden beim Versand von Geschäftspost. Während der Pandemie trug die Lösung dazu bei, dass Gesundheitsämter trotz Homeoffice-Regelung wichtige Quarantänebescheide versenden konnten. mehr...
Main-Kinzig-Kreis: Aus Papierpost werden Digitalisate
[11.4.2022] Im Main-Kinzig-Kreis stellen immer mehr Ämter und Behörden auf die E-Akte um. Ein ämterübergreifendes Projekt-Team hat die zentrale Poststelle des Kreises auf die veränderten Aufgaben vorbereitet. mehr...
Main-Kinzig-Kreis: Poststelle wird teilweise zur E-Poststelle.
Leipzig: Ersetzendes Scannen geht produktiv
[5.4.2022] Die Stadt Leipzig und IT-Dienstleister Lecos haben das ersetzende Scannen für den städtischen Posteingang produktiv gesetzt. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Lecos GmbH
04103 Leipzig
Lecos GmbH
Aktuelle Meldungen