Kreis Soest:
Jobcenter-App startet


[28.4.2022] Wege und Zeit soll die neue App des Jobcenters im Kreis Soest sparen. Sie informiert unter anderem über Jobsuche, Arbeitsmarkt, Geldleistungen und Beratungsangebote. Ab Mai soll sie auch in ukrainischer Sprache zur Verfügung stehen.

Das Jobcenter AHA Kreis Soest bietet Kunden und Arbeitgebern ab sofort eine neue App an. Wie der nordrhein-westfälische Kreis mitteilt, soll die Lösung für eine schnelle Orientierung sorgen und stellt Informationen unter anderem zu den Themen Jobsuche und Arbeitsmarkt, Geldleistungen und Beratungsangebote zur Verfügung. „Gemeinsam mit der Plattform jobcenter.digital kann die App bei vielen Anliegen Wege und Zeit sparen“, sagt Geschäftsführer Martin Steinmeier. „Auch Anträge können direkt mit dem Smartphone erledigt werden. Zudem bietet die App Informationen zu vielen Themen rund um das Jobcenter.“
Die Anwendung kann kostenlos über die App Stores für iOS- und Android-Betriebssysteme heruntergeladen werden. Sie wird nach Angaben des Kreises regelmäßig aktualisiert und stehe in Teilbereichen auch in anderen Sprachen zur Verfügung. Das nächste Update ist für Mai 2022 vorgesehen. Dann sollen die ersten Informationen auf Ukrainisch veröffentlicht werden. Denn viele Flüchtlinge aus der Ukraine werden ab dem 1. Juni 2022 nicht mehr durch die Gemeinden im Kreisgebiet, sondern über das Jobcenter AHA Kreis Soest betreut. Sie können sich dann digital sowohl über die App als auch über die Internet-Seiten des Jobcenters leichter informieren.
Sein übriges digitales Angebot baut das Jobcenter ebenfalls aus, berichtet der Landkreis weiter. Neben Kontaktformularen und der Buchung von Telefonterminen steht den Nutzerinnen und Nutzern beispielsweise einen Dokumenten-Scanner mit Upload-Funktion zur Verfügung, sodass Unterlagen schnell und einfach an das Jobcenter gesendet werden können. Neben den digitalen Serviceangeboten berate das Jobcenter weiterhin telefonisch und im persönlichen Gespräch. (ve)

https://jobcenter-soest.de

Stichwörter: Portale, CMS, Apps, Kreis Soest, Jobcenter



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Braunschweig: Zentrales Serviceportal freigeschaltet
[24.11.2022] Braunschweig hat ein zentrales Serviceportal mit 40 Leistungen online gestellt. Die Stadt verweist auf Digitalisierungshürden seitens des Bundes, die eine vollständige Digitalisierung mancher Services verhindern. mehr...
Braunschweig stellt sein neues Online-Serviceportal vor.
Celle: Landkreisweiter Portalverbund
[22.11.2022] In Kreis und Stadt Celle sowie in der Gemeinde Südheide wird ein verwaltungsübergreifendes Portal mit OZG-Leistungen pilotiert, das aktuell mehr als 50 Services enthält. Weitere Gemeinden des Kreises sollen schrittweise an das Portal angeschlossen werden. mehr...
Celle: Landkreisweites Serviceportal für Online-Verwaltungsleistungen.
Portal: Barrierefreiheit im Blick
[22.11.2022] Das BMI, das ITZBund, das BVA und die hessische Landesbeauftragte für barrierefreie IT haben ein Portal lanciert, das zahlreiche Informationen und Umsetzungshilfen zur barrierefreien IT bereithält. mehr...
Bremen: Verwaltungsportal für das Handwerk
[17.11.2022] Mit dem Online-Portal handwerk:digital können erstmalig alle Formalitäten, die im Lebenszyklus eines Handwerksbetriebs anfallen, online erledigt werden. Entwickelt wurde der EfA-Dienst von der Hansestadt Bremen in enger Zusammenarbeit mit Handwerkskammern und -verbänden. mehr...
Handwerksbetriebe können Verwaltungsformalitäten künftig online erledigen.
Kreis Ahrweiler: Hilfe im Portal
[16.11.2022] Für eine effiziente Planung und Koordination beim Wiederaufbau können Kommunen und Unternehmen im von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Landkreis Ahrweiler kostenfrei auf zwei Portallösungen von Anbieter infrest zurückgreifen. mehr...
Der Wiederaufbau im von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Landkreis Ahrweiler wird durch zwei Portallösungen von infrest unterstützt.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

usu2110

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 11/2022
Kommune21, Ausgabe 10/2022
Kommune21, Ausgabe 09/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
ProCampaign®
28195 Bremen
ProCampaign®
ADVANTIC GMBH
23556 Lübeck
ADVANTIC GMBH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg/Weser
NOLIS GmbH
Aktuelle Meldungen