USU:
Fachkonferenz E-Government Live


[16.5.2022] USU lädt Ende Mai zur virtuellen Fachkonferenz E-Government Live 22 ein. Die Veranstaltung zeigt Trends, Best Practices und Umsetzungskonzepte rund um die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung.

Am 31. Mai 2022 findet die virtuelle Fachkonferenz USU E-Government Live 22 statt. Wie die Veranstalter berichten, stehen Behörden vor der Herausforderung, ihre Leistungen nicht nur bürgernah und serviceorientiert, sondern gleichzeitig effizient und wirtschaftlich zu erbringen. Eine konsequente Digitalisierung und Prozessautomatisierung erweise sich als zentraler Erfolgsfaktor für die Zielerreichung und biete auch die Chance, die Schwierigkeiten zu meistern, die aufgrund des Fachkräftemangels entstehen. In der praktischen Umsetzung habe Digitalisierung viele Facetten. Dafür biete die Fachkonferenz innovative Impulse und konkrete Orientierungshilfen auf dem Weg in die digitale Zukunft.
Die Veranstaltung für die Digitalisierung des öffentlichen Sektors bündelt laut Veranstalter den Erfahrungsschatz von Praktikern, Visionären und Fachleuten in einem kompakten achtstündigen Online-Format. So erläutere etwa Andreas Poppenborg, Mitglied der Geschäftsleitung von regio iT, in seiner Keynote, wie IT als Wegbereiter für die Smart City konkrete Mehrwerte für das Gemeinwohl bringen kann. Im Fokus der Ausführungen von Martin Mohns, Leiter der Geschäfts- und Koordinierungsstelle 115 beim Bundesinnenministerium, stehe die intelligente Bereitstellung und Nutzung strukturierter Daten, von denen im Zuge des OZG Bürgerinnen und Bürger sowie Behörden gleichermaßen profitieren werden.
Weitere Themenschwerpunkte und Fragestellungen seien beispielsweise die Geschwindigkeit der Digitalisierung in den Behörden und wie diese erhöht werden kann. Darüber hinaus befasse sich die Konferenz mit der flexiblen Flächen- und Arbeitsplatzgestaltung, die auch aus dem Homeoffice heraus moderne digitale Services für Bürgerinnen und Bürger erlaubt. Außerdem soll beleuchtet werden, wie der Strukturwandel trotz gegebener Rahmenbedingungen als Chance genutzt werden kann, Veränderungen voranzutreiben. Zudem werde gefragt, wie die wachsenden Anforderungen an die IT und die Organisation am Beispiel der BITBW bewältigt werden. Zur Debatte stehe auch, welche Möglichkeiten sich durch den Einsatz von Chatbots und einer digitalisierten Vorgangsbearbeitung bieten. Ferner werde die Fragestellung behandelt, welche konkreten Mehrwerte sich durch die Nutzung von Software-Lizenz-Management, Wissensmanagement und das Überwachen von IT-Infrastrukturen und -Prozessen ergeben.
Interessierte können sich kostenfrei anmelden. Die Aufzeichnung der Konferenz sei auch im Nachgang verfügbar. (th)

https://www.egovernment-live.com
https://www.usu.com

Stichwörter: Kongresse, Messen, USU, USU E-Government Live 22



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Fiberdays22: Neuer Besucherrekord
[22.6.2022] Mehr als 5.500 Akteure aus Politik und Fachbranche kamen zu den Fiberdays22 zusammen. Damit verzeichnet die Digital- und Glasfasermesse einen neuen Rekord. Kernthemen waren die Gigabitstrategie der Bundesregierung, die Beschleunigung des Glasfaserausbaus und der Bereich Digitalisierung und Nachhaltigkeit. mehr...
fiberdays 22 verzeichnen Besucherrekord.
PIAZZA Konferenz: Call for Workshops endet Anfang Juli
[22.6.2022] Für die Konferenz „PIAZZA – Für digitale Verwaltung & Gesellschaft“ können noch bis zum 4. Juli Ideen für Workshops eingereicht werden. Die Veranstaltung findet am 7. Dezember statt. mehr...
Zukunftskongress: Prosoz lenkt den Datenfluss
[17.6.2022] Die Digitalisierung vorantreiben und die Daten in den richtigen Fluss bringen – dieser Aufgabe hat sich Prosoz verschrieben. Auf dem 8. Zukunftskongress Mitte Juni präsentierten das Unternehmen seine Lösungen. mehr...
Learntec 2022: E-Learning-Community feiert Wiedersehen
[16.6.2022] Rund 11.000 Bildungsexperten haben in diesem Jahr die Learntec, Europas größte Veranstaltung für digitale Bildung in Schule, Hochschule und Beruf, besucht. 370 Ausstellende aus 19 Ländern waren präsent. Im kommenden Jahr wird das Fach-Event zum 30. Mal stattfinden, über 80 Prozent der verfügbaren Fläche sind bereits verbindlich gebucht. mehr...
Die Learntec 2022 war ein Erfolg.
Zukunftskongress: Mit ekom21 zum OZG
[16.6.2022] Als Grundlage für eine problemlose Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes bezeichnet der hessische IT-Dienstleister ekom21 seine Lösung civento. Diese stellt er unter anderem auf dem 8. Zukunftskongress in Berlin aus. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen