OZG:
Digitaler Führerscheinantrag im FIT-Store


[30.5.2022] Der digitale Führerscheinantrag ist ab sofort über den FIT-Store verfügbar. Die Nachnutzung kann nach dem Modell Software as a Service (SaaS) erfolgen. Umgesetzt wurde die Leistung vom Land Hessen, das neben Baden-Württemberg im OZG-Themenfeld Mobilität & Reisen federführend ist.

Der im Rahmen der OZG-Umsetzung digitalisierte Führerscheinantrag kann ab sofort als Einer-für-Alle-Leistung (EfA) über den FIT-Store bezogen werden. Die Nachnutzung von EfA-Online-Diensten erfolgt als Software as a Service (SaaS). Der Führerscheinantrag wurde leistungsverantwortlich vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (HMWEVW) im OZG-Themenfeld Mobilität & Reisen digitalisiert. Damit hat das Land Hessen die vertragliche Grundlage für die Nachnutzung weiterer hessischer EfA-Leistungen geschaffen. Darüber informiert jetzt das Bundesministerium des Innern (BMI) auf seiner OZG-Website.
An einer Nachnutzung interessierte Länder sind aufgefordert, ihre Interessensbekundung per E-Mail an den FIT-Store zu richten (unter: FIT-Store@fitko.de). Nach einer anschließenden Abstimmung mit dem HMWEVW und dem IT-Dienstleister ekom21 werde dann ein Nachnutzungsvertrag zwischen dem interessierten Land und der FITKO geschlossen. Der Vertrag umfasst die aktuell umgesetzten Leistungen wie beispielsweise den Führerschein-Erstantrag oder den Erweiterungsantrag einer Fahrerlaubnis und soll sukzessive um weitere Antragsarten im Projekt Führerschein erweitert werden.
Die digitale Lösung des Führerschein-Erstantrags soll eine nutzerfreundliche Antragstellung und einen automatisierten Übertrag der angegebenen Daten und Unterlagen an die zuständige Fahrerlaubnisbehörde ermöglichen. Die Nutzer können den Online-Dienst zur rechtsverbindlichen Antragstellung – Authentifizierung mittels eID – verwenden und die anfallenden Gebühren auch elektronisch begleichen. Ein Präsenztermin für die Antragstellenden ist nicht mehr erforderlich. In der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde kann der Antrag digital weiterverarbeitet werden, was die abschließende Prüfung und finale Bearbeitung erleichtert. (sib)

https://www.fitko.de/fit-store
https://www.onlinezugangsgesetz.de

Stichwörter: Fachverfahren, ekom21, OZG, FIT-Store, Führerschein



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Kiel: Das wünschen sich Unternehmen
[18.7.2024] Welche Wünsche haben Unternehmen an die digitalen Services der Stadt Kiel? Das wollte die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt in einer Onlineumfrage wissen, die gemeinsam mit der IHK durchgeführt wurde. mehr...
Brandenburg: Mit pmHundManager vorbereitet
[18.7.2024] In Brandenburg ist die Hundehalterverordnung 2.0 in Kraft getreten. In der Software pmHundManager werden bereits alle Anpassungen der Hundehalterverordnung berücksichtigt. mehr...
Brandenburg: Behörden, welche die Software pmHundManager einsetzen, sind auf die neue Hundehalterverordnung vorbereitet.
Braunschweig: Kitas erhalten App, Tablets und WLAN
[17.7.2024] Braunschweig will die Digitalisierung in den städtischen Kitas vorantreiben. Neben der Einführung einer Kita-App im kommenden Jahr will die Stadt die Einrichtungen sukzessive mit WLAN und Tablets ausstatten. mehr...
Schleswig-Holstein: eWA auch für Familien
[10.7.2024] Die elektronische Wohnsitzanmeldung (eWA) ist in Schleswig-Holstein nun auch für Familien nutzbar. Zudem ist der landesweite Roll-out in vollem Gange: Ende August sollen alle Bürgerbüros die eWA anbieten. mehr...
Magdeburg: Einbürgerung per Mausklick
[9.7.2024] Die Magdeburger Ausländerbehörde stellt weitere Verwaltungsleistungen online, darunter den Antrag zur Einbürgerung. Aufgrund der Digitalisierung der Akten werden schriftliche Anträge dazu nicht mehr angenommen. Auch verschiedene Aufenthaltstitel können jetzt digital beantragt werden. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen