Materna Virtual Solution:
Erst Übernahme, jetzt Namenswechsel


[7.6.2022] Virtual Solution heißt nun auch offiziell Materna Virtual Solution. Mit den gebündelten Kompetenzen will das Unternehmen die öffentliche Hand künftig noch besser bei der Gestaltung sicherer, mobiler Arbeitsplätze unterstützen, die auch für jüngere Fachkräfte attraktiv sind.

Nach der Übernahme durch Materna Anfang des Jahres (wir berichteten) benennt sich die Münchner Virtual Solution AG in Materna Virtual Solution GmbH um. Dabei bleibt der Kommunikationsspezialist jedoch weiter eigenständig. Materna Virtual Solution ist nach eigenen Angaben der führende Spezialist für mobiles und sicheres Arbeiten. Mit SecurePIM liefert das Unternehmen eine auch von Behörden genutzte Kommunikationslösung für mobiles digitales Arbeiten nach höchsten Sicherheitsstandards (wir berichteten).
Flexible Arbeitsumgebungen werden nach Einschätzung von Materna Virtual Solution in Zukunft eine noch größere Rolle spielen – auch für das Recruiting von Fachkräften. Insbesondere für die Generation Z, also die Jahrgänge ab 1995, hätten Aspekte wie mobiles, ortsunabhängiges Arbeiten mitunter einen höheren Stellenwert als das Gehalt. Schon jetzt stehe der öffentliche Sektor durch den Fachkräftemangel vor großen Herausforderungen. Zudem, so Virtual Solution mit Bezug auf eine McKinsey-Studie, gehe dort jeder dritte Angestellte bis 2030 in Rente. Daher müssten Arbeitgeber den nächsten Generationen mit modernen Technologien und innovativen Lösungen einen attraktiven Arbeitsplatz bieten. Das sei inzwischen auch von Behörden und sicherheitskritischen Unternehmen erkannt worden. Mit der Übernahme durch Materna könne Virtual Solution Arbeitgeber noch effektiver bei der Umsetzung von mobilem und gleichzeitig hochsicherem Arbeiten unterstützen – bis hin zur Geheimhaltungsstufe VS-NfD. Das Unternehmen profitiere dabei vor allem von Maternas Marktpräsenz im Public Sector und könne auf jahrelange Erfahrungen und wichtige zusätzliche Ressourcen zurückgreifen. (sib)

https://www.materna-virtual-solution.com

Stichwörter: Unternehmen, Materna, Recruiting, Materna Virtual Solution



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
BREKO: Neuer, erweiterter Vorstand
[25.11.2022] Die Mitgliederversammlung hat den Vorstand des Bundesverbands Breitbandkommunikation (BREKO) neu gewählt und um vier Mitglieder erweitert. Norbert Westfal wurde im Amt als BREKO-Präsident bestätigt. mehr...
Databund: Neuer Vorstand und GmbH-Gründung
[24.11.2022] Einen neuen Vorstand hat der Databund auf seiner Mitgliederversammlung Mitte November gewählt: Sirko Scheffler ist Vorstandsvorsitzender, die Stellvertretung übernimmt Stephan Hauber. Neu in den Vorstand kommt Thomas Patzelt. Ferner wurde die Gründung einer Databund Services GmbH beschlossen. mehr...
Der im November 2022 gewählte Databund-Vorstand mit Geschäftsführer.
Wolters Kluwer / Picture: Kooperation vereinbart
[23.11.2022] Mit der Software Kasaia von Anbieter Picture kann der öffentliche Sektor Stellen beschreiben und tarifkonform bewerten. Künftig soll die Lösung im Bereich der Rechtsinformationen mit eGovPraxis Personal von Wolters Kluwer interagieren. Die beiden Unternehmen haben eine entsprechende Kooperation vereinbart. mehr...
NetCologne: Smart-City-Elemente im Kölner Zoo
[18.11.2022] Ihre digitale Partnerschaft weiten das Unternehmen NetCologne und der Kölner Zoo aus. Nachdem der Telekommunikationsanbieter im Jahr 2018 sein kostenloses WLAN-Netz auf den Zoo ausgeweitet hatte, folgen nun digitale Touchscreen-Stelen. mehr...
AKDB: Wir sind ein Hidden Champion Interview
[9.11.2022] Im zweiten Teil des Interviews mit den AKDB-Vorständen Rudolf Schleyer und Gudrun Aschenbrenner geht es um Open Source als Booster für die Verwaltungsdigitalisierung, die Funktion der Cloud und den Public Value des kommunalen IT-Dienstleisters. mehr...
Rudolf Schleyer und Gudrun Aschenbrenner
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2022
Kommune21, Ausgabe 11/2022
Kommune21, Ausgabe 10/2022
Kommune21, Ausgabe 09/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen