S-Management Services/FrontDesk:
Mit passenden Formularen zum Termin


[12.7.2022] In Kooperation verknüpfen die Unternehmen S-Management Services und FrontDesk das Termin-Management mit dem Full-Service-Formular-Management. Verwaltungen können ihren Besuchern somit anbieten, Anträge schon im Vorfeld eines Termins auszufüllen und die Gebühren online zu entrichten.

Das zur DSV-Gruppe gehörende Unternehmen S-Management Services, das unter anderem auf Formular-Management spezialisiert ist, kooperiert jetzt mit dem Unternehmen FrontDesk, Anbieter für Termin-Management-Lösungen in der öffentlichen Verwaltung. Das ermöglicht es laut S-Management Services, aus einem in den Workflow integrierten Katalog mit hunderten Formularanwendungen schon bei der Terminvergabe das benötigte Online-Formular anzubieten. Ein digitaler Assistent führt den Antragssteller durch das Formular, auch notwendige Unterlagen können digital hochgeladen werden. Ist eine Gebühr fällig, ist E-Payment möglich. In einigen Fällen könne das Anliegen vollständig online erledigt werden. Ist ein Termin vor Ort notwendig, können die zuvor online ausgefüllten Antragsformulare den Vorgang abkürzen. Die Lösung funktioniere auch mit mobilen Devices oder an Besucherterminals im Amt.
Dank moderner Benutzerführung und Plausibilitätsprüfungen der Formularanwendungen sei die Datenqualität der vorab eingereichten Anträge hoch. Damit sinke der Bearbeitungsaufwand pro Transaktion, auch Lauf- und Wartezeiten würden erheblich verkürzt.

Mehr Effizienz, zufriedenere Kunden

FrontDesk hat mehr als zehn Jahre Erfahrung mit Lösungen zum Termin-Management und zur Steuerung von Kundenströmen in der öffentlichen Verwaltung. Zu den bisherigen Kunden gehören unter anderem die Städte Mölln, Quickborn und Reinbek sowie die Kreise Pinneberg, Nordfriesland und Schleswig-Flensburg und der IT-Zweckverband Schleswig-Holstein kommunit.
Durch die Optimierung von Termin-Management und Besucherströmen würden zwei wichtige Ziele in der Verwaltung erreicht: Effizienzsteigerung und eine höhere Kundenzufriedenheit, wie Peter Höcherl, Abteilungsleiter Forms Development Public bei S-Management Services erklärt. In Kombination mit den von S-Management Service angebotenen Formularlösungen für hunderte OZG-relevante Leistungen (wir berichteten) könne der Effekt noch einmal deutlich gesteigert werden. Wenn viele Antragstellende bereits mit vorausgefüllten Online-Anträgen am Serviceschalter erscheinen oder den Vorgang ganz online erledigen, würden zudem die ohnehin sehr knappen personellen Ressourcen in der Verwaltung geschont, so Höchel. (sib)

https://www.s-management-services.de
https://www.frontdesksuite.de

Stichwörter: Fachverfahren, S-Management Services GmbH, FrontDesk, Formular-Management, kommunit



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Köln: Volldigitale Baugenehmigungen
[28.11.2022] In Köln bearbeitet das Bauaufsichtsamt Bauanträge ab sofort durchgängig digital – zunächst aber nur im Wohnungsbau. Über das Bauportal.NRW ist das Verfahren zur Authentifizierung an das Servicekonto.NRW angebunden. Weitere Bauantragsarten wie der Gewerbebau sollen bald hinzukommen. mehr...
Kreis Soest: Kita-Portal kommt gut an
[28.11.2022] Mitte Oktober hat der Kreis Soest sein Kita-Portal gestartet, das gut angenommen wird. Die Anmeldungen für das kommende Kindergartenjahr sowie für die Kindertagespflege laufen ausschließlich über das Portal ab. mehr...
Kreis Soest: Kita-Portal erfolgreich gestartet.
Bayern: Digitaler Bauantrag in vier weiteren Ämtern
[23.11.2022] Die Einführung des digitalen Bauantrags in Bayern kommt voran: Bald soll er in zwei weiteren Landratsämtern und in zwei Städten zur Verfügung stehen. Die Erfahrungen der Behörden, die das Verfahren schon nutzen, sind positiv. Mehr als 4.000 digitale Anträge sind bereits eingegangen. mehr...
Fachkräfte: Schneller auf den deutschen Arbeitsmarkt
[21.11.2022] Die Bewertung ausländischer Hochschulzeugnisse soll deren Inhabern helfen, leichter auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen und es Arbeitgebern erleichtern, qualifizierte Bewerber zu finden. In einem OZG-Projekt des BMI wird dieses Bewertungsverfahren nun digitalisiert. mehr...
Digitallabor in Berlin: Vertreter von BMI und BMBF, das ZAB-Team mit Leiterin Simone El Bahi und Digitalisierungsexperten erarbeiteten erste Ideen für den Prototypen einer Ende-zu-Ende-Lösung für die digitale Bewertung ausländischer Hochschulzeugnisse.
Bayern: Führerscheintausch ohne Amtsbesuch
[17.11.2022] Als Bestandteil des BayernPackage, mit dem das Staatsministerium für Digitales Kommunen zahlreiche Online-Dienste zur Verfügung stellt, ist jetzt in drei Pilotkommunen ein Dienst zum onlinebasierten Führerscheinumtausch gestartet. Eine Ausweitung ist für die kommenden Monate geplant. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2022
Kommune21, Ausgabe 11/2022
Kommune21, Ausgabe 10/2022
Kommune21, Ausgabe 09/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
S-Management Services GmbH
70565 Stuttgart
S-Management Services GmbH
Aktuelle Meldungen