Kreis Paderborn:
AMTSHILFE.net erleichtert Ersuchen


[20.9.2022] Für den Austausch von Vollstreckungsersuchen setzt der Kreis Paderborn künftig auf die Lösung AMTSHILFE.net. Webbasiert kann er die Amtshilfeersuchen somit bei anderen Kommunen platzieren, wodurch der Vorgang beschleunigt wird.

Der Kreis Paderborn geht jetzt mit der Lösung AMTSHILFE.net produktiv. Darauf weist das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) hin. Um Forderungen von einem Schuldner beizutreiben, kann eine Verwaltung ein Amtshilfeersuchen an die Behörden an dessen Wohnort senden. AMTSHILFE.net beschleunige solche Vollstreckungsersuchen seitens des Kreises künftig effizient. Denn der nordrhein-westfälische Kreis könne diese nun webbasiert bei den anderen Kommunen platzieren. Der manuelle Aufwand, der mit den postalischen Amtshilfeersuchen verbunden war, entfällt. Umgekehrt ergibt sich für die Gemeinden der Vorteil, dass sie die Amtshilfeersuchen mit dem Kreis elektronisch austauschen können. Das Ersuchen ist laut krz vollständig in den digitalen Prozess der Vollstreckung eingebettet.
Realisiert wurde das Digitalisierungsprojekt in enger Zusammenarbeit zwischen der GKD Paderborn und dem Kreis. Die Lösung wurde gemeinsam von den öffentlich-rechtlichen Partnern krz und KDO sowie Software-Anbieter DATA-team entwickelt. Das krz betreibe über die OWL-IT, die bundesweite zentrale Server-Komponente, den AMTSHILFE.net Authority Server, in dem die automatische Suche und Adressierung der zuständigen Vollstreckungsbehörde vorgenommen wird.
Neben dem Kreis Paderborn setzen bereits drei weitere Gemeinden im Kreisgebiet AMTSHILFE.net ein. Auch die Kreise Lippe, Herford und Minden-Lübbecke nutzen diese Möglichkeit des digitalen Amtshilfeersuchens. (ve)

https://www.kreis-paderborn.de
https://www.krz.de
https://www.gkdpb.de
https://www.data-team.de
https://www.kdo.de

Stichwörter: Fachverfahren, DATA-team, Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), GKD Paderborn, Vollstreckung, Kreis Paderborn, AMTSHILFE.net



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Magdeburg: Ausländerbehörde optimiert Leistungen
[21.9.2023] Bei der Magdeburger Ausländerbehörde zeigt das elektronische Vergabesystem für Notfalltermine Wirkung. Eine Dokumentenbox, die das Abholen von Elektronischen Aufenthaltstiteln und Reiseausweisen ohne persönlichen Termin ermöglicht, soll die Behörde weiter entlasten. mehr...
Berlin: Elterngeld-Antrag ohne Papier
[18.9.2023] In Berlin steht für den Elterngeldantrag ab sofort ein durchgehend digitales Online-Verfahren zur Verfügung. Bundesfamilienministerin Paus und die Berliner Familiensenatorin Günther-Wünsch besuchten ein Familienservicebüro, um die Antragsbearbeitung live zu erleben. mehr...
Ausländerwesen: Brandenburger Online-Dienste erfolgreich
[8.9.2023] Inzwischen nutzen rund 100 Ausländerbehörden aus zwölf Bundesländern die vom Land Brandenburg federführend entwickelten Online-Dienste im Ausländerwesen, ebenso viele Behörden befinden sich derzeit im Roll-out. mehr...
i-Kfz: Stufe vier ist in Kraft getreten
[6.9.2023] Digital zulassen und losfahren – das soll mit der nun in Kraft getretenen Stufe vier der internetbasierten Fahrzeugzulassung möglich werden. Erstmals können auch juristische Personen die digitale Zulassung nutzen. mehr...
Mit Inkrafttreten der Stufe 4 von iKfz können Fahrzeuge nun in Echtzeit digital an-, um- und abgemeldet werden.
Mecklenburg-Vorpommern: EfA-Bauantrag kommt an
[6.9.2023] Der Online-Bauantrag aus Mecklenburg-Vorpommern ist bereits bei rund 150 Baubehörden im Bundesgebiet an digitale Verfahren angeschlossen, zahlreiche weitere Bauaufsichtsbehörden wollen folgen. Bei den Merseburger Digitaltagen fand ein Praxis-Workshop vor Fachpublikum statt. mehr...
Das Interesse am von Mecklenburg-Vorpommern entwickelten digitalen Bauantragsverfahren ist groß.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen