Kreis Paderborn:
AMTSHILFE.net erleichtert Ersuchen


[20.9.2022] Für den Austausch von Vollstreckungsersuchen setzt der Kreis Paderborn künftig auf die Lösung AMTSHILFE.net. Webbasiert kann er die Amtshilfeersuchen somit bei anderen Kommunen platzieren, wodurch der Vorgang beschleunigt wird.

Der Kreis Paderborn geht jetzt mit der Lösung AMTSHILFE.net produktiv. Darauf weist das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) hin. Um Forderungen von einem Schuldner beizutreiben, kann eine Verwaltung ein Amtshilfeersuchen an die Behörden an dessen Wohnort senden. AMTSHILFE.net beschleunige solche Vollstreckungsersuchen seitens des Kreises künftig effizient. Denn der nordrhein-westfälische Kreis könne diese nun webbasiert bei den anderen Kommunen platzieren. Der manuelle Aufwand, der mit den postalischen Amtshilfeersuchen verbunden war, entfällt. Umgekehrt ergibt sich für die Gemeinden der Vorteil, dass sie die Amtshilfeersuchen mit dem Kreis elektronisch austauschen können. Das Ersuchen ist laut krz vollständig in den digitalen Prozess der Vollstreckung eingebettet.
Realisiert wurde das Digitalisierungsprojekt in enger Zusammenarbeit zwischen der GKD Paderborn und dem Kreis. Die Lösung wurde gemeinsam von den öffentlich-rechtlichen Partnern krz und KDO sowie Software-Anbieter DATA-team entwickelt. Das krz betreibe über die OWL-IT, die bundesweite zentrale Server-Komponente, den AMTSHILFE.net Authority Server, in dem die automatische Suche und Adressierung der zuständigen Vollstreckungsbehörde vorgenommen wird.
Neben dem Kreis Paderborn setzen bereits drei weitere Gemeinden im Kreisgebiet AMTSHILFE.net ein. Auch die Kreise Lippe, Herford und Minden-Lübbecke nutzen diese Möglichkeit des digitalen Amtshilfeersuchens. (ve)

https://www.kreis-paderborn.de
https://www.krz.de
https://www.gkdpb.de
https://www.data-team.de
https://www.kdo.de

Stichwörter: Fachverfahren, DATA-team, Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), GKD Paderborn, Vollstreckung, Kreis Paderborn, AMTSHILFE.net



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Bayern: Digitaler Bauantrag nimmt Fahrt auf
[6.2.2023] In Bayern haben jetzt mit Rottal-Inn, Schwandorf und Weißenburg-Gunzenhausen drei weitere Kommunen den digitalen Bauantrag eingeführt. mehr...
G&W: Neue Generation CaliforniaX
[3.2.2023] Das Unternehmen G&W Software stellt auf der Fachmesse BAU in München (17. bis 22. April 2023) mit CaliforniaX die neue Generation seiner AVA- und Baukosten-Management-Lösung vor. mehr...
Hochsauerlandkreis: Digitaler Bauantrag etabliert
[2.2.2023] Seit eineinhalb Jahren bietet der Hochsauerlandkreis den digitalen Bauantrag an. Verfahrensbeteiligte aus Bestwig, Eslohe, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Olsberg und Winterberg können somit sämtliche Unterlagen und Informationen über eine Online-Plattform austauschen. Das Verfahren hat sich etabliert und den Genehmigungsprozess beschleunigt. mehr...
Johannes Müller, Bezirkssachbearbeiter bei der HSK-Bauaufsicht, bearbeitet einen Bauantrag im papierlosen Büro.
Kreis Leer: Auf den Hund gekommen
[2.2.2023] Die Gemeinden Hesel, Bunde und Ostrhauderfehn im niedersächsischen Kreis Leer verwalten Hunde und Halter in ihrem Einzugsgebiet jetzt digital. Zum Einsatz kommt hierfür die Lösung pmHundManager von Anbieter GovConnect. mehr...
Wohngeld Plus: Gewaltiger Mehraufwand Bericht
[1.2.2023] Die gesetzlichen Bestimmungen zum neuen Wohngeld Plus lassen die Berechtigtenzahlen deutlich ansteigen. Weil der Gesetzgeber alle Reformvorschläge zur Vereinfachung des neuen Wohngeldverfahrens in den Wind schrieb, ächzen Kommunen unter der Mehrbelastung. mehr...
Das Wohngeld Plus soll Bürger von hohen Energiekosten und gestiegenen Mieten entlasten.
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen