Essen:
Digitale Teilhabe per Assistenz-Software


[11.10.2022] Die Stadt Essen will die Barrierefreiheit ihrer Internet-Präsenzen verbessern und führt die Assistenz-Software Eye-Able ein. Mit deren Hilfe können Menschen mit Sehbehinderungen und auch kognitiven Schwächen die Darstellung der Online-Inhalte individuell optimieren.

Ab sofort findet sich auf der Homepage und dem Serviceportal der Stadt Essen ein neues Symbol: eine weiße Figur auf blauem Hintergrund. Dabei handelt es sich um den Einstieg in die Assistenz-Software Eye-Able des Unternehmens Web Inclusion. Damit sollen die Benutzerfreundlichkeit sowie Barrierefreiheit erhöht und die Online-Inhalte der Stadt allen Menschen zugänglich gemacht werden. Eye-Able bietet nach Angaben der Stadt Essen vor allem Funktionen für Menschen mit einer Sehbehinderung, einer Farbschwäche, einer kognitiven Behinderung sowie für Menschen, die aufgrund altersbedingt nachlassender Fähigkeiten Unterstützung beim Wahrnehmen von Online-Inhalten benötigen.
Für die Nutzung von Eye-Able muss keine zusätzliche Software installiert werden. Das Symbol der Assistenz-Software ist auf allen Seiten am rechten Bildschirmrand platziert, kann jedoch individuell verschoben werden und wandert auch beim Scrollen mit.
Mit einem Klick auf das Symbol können die verschiedenen Funktionen aufgerufen werden. Mit über 25 Funktionen können digitale Inhalte individuell an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst werden, heißt es in der städtischen Pressemeldung. Möglich sei beispielsweise eine individuelle Vergrößerung der Ansicht, ohne dass das Layout der Web-Seite verzerrt wird, es gebe verschiedene Farbfilter für Menschen mit Farbschwäche, Einstellungen für die Kontraste und eine Ausblendfunktion für Bilder, um Textinhalte leichter zu erfassen. Auch eine Vorlesefunktion kann über Eye-Able ausgewählt werden. Zudem können Texte zum Beispiel in Bezug auf Wort-, Buchstaben- und Zeilenabstände individualisiert werden, um sie leichter lesbar zu machen.
Von der neuen Software mit den individuell angepassten Einstellungen können alle Nutzenden profitieren. Weitere Funktionen, wie die Reduzierung von blauem Licht und der Nachtmodus können außerdem dazu beitragen, Reizungen der Augen zu verringern. (sib)

https://www.essen.de/barrierefreiheit
https://eye-able.com

Stichwörter: Portale, CMS, Essen, Barrierefreiheit, Eye-Able, Web Inclusion



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Nordrhein-Westfalen: Kommunalportal.NRW geht live
[8.12.2022] Das unter dem Dach des KDN von den Dienstleistern regio iT und Südwestfalen-IT entwickelte Kommunalportal.NRW ist bei den ersten Kommunen live gegangen. Bis Ende 2022 sollen weitere dazukommen, sodass weit über eine Million Bürger online auf OZG-Leistungen Zugriff haben. mehr...
krz: regio-iT-Serviceportal für 36 Kommunen
[30.11.2022] Das Kommunale Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) hat 36 Kommunen der Kreise Herford, Minden-Lübbecke und Lippe mit dem Serviceportal von regio iT ausgestattet. Nun gilt es, dieses mit Leben zu füllen. mehr...
Bad Oeynhausen: Erfolgreicher Relaunch Bericht
[29.11.2022] Um den Anforderungen des OZG gerecht zu werden, hat sich die Stadt Bad Oeynhausen entschieden, alle angebotenen Online-Dienste auf einem Serviceportal zu bündeln. Bei der Umsetzung stand ihr der Dienstleister Südwestfalen-IT zur Seite. mehr...
Projektgruppe der Stadt Bad Oeynhausen zum Website Relaunch.
Braunschweig: Zentrales Serviceportal freigeschaltet
[24.11.2022] Braunschweig hat ein zentrales Serviceportal mit 40 Leistungen online gestellt. Die Stadt verweist auf Digitalisierungshürden seitens des Bundes, die eine vollständige Digitalisierung mancher Services verhindern. mehr...
Braunschweig stellt sein neues Online-Serviceportal vor.
Celle: Landkreisweiter Portalverbund
[22.11.2022] In Kreis und Stadt Celle sowie in der Gemeinde Südheide wird ein verwaltungsübergreifendes Portal mit OZG-Leistungen pilotiert, das aktuell mehr als 50 Services enthält. Weitere Gemeinden des Kreises sollen schrittweise an das Portal angeschlossen werden. mehr...
Celle: Landkreisweites Serviceportal für Online-Verwaltungsleistungen.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

usu2110

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2022
Kommune21, Ausgabe 11/2022
Kommune21, Ausgabe 10/2022
Kommune21, Ausgabe 09/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
NOLIS GmbH
31582 Nienburg/Weser
NOLIS GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen