Engagementdirekt:
Aachener Plattform sorgt für Matches


[18.10.2022] Mit Engagementdirekt ist in Aachen eine Kennenlernplattform online gegangen, die alle zusammenbringen soll, die sich für das Gemeinwohl engagieren möchten. Privatpersonen, Initiativen, Vereine und Unternehmen sollen hier das perfekte Match für ihr Anliegen finden.

Engagementdirekt soll alle zusammenbringen, die sich für das Gemeinwohl engagieren möchten. Engagementdirekt nennt sich eine neue Plattform, die jetzt in Aachen online gegangen ist. Darauf weisen die Stadt und die nordrhein-westfälische Staatskanzlei in einer gemeinsamen Pressemeldung hin. Das Portal soll demnach alle zusammenbringen, die etwas zum Gemeinwohl beitragen möchten: Privatpersonen, Vereine und freie Initiativen, Bildungseinrichtungen wie Kita, Schule und Hochschule sowie Unternehmen. Passend zum eigenen Profil werden geeignete Partner vorgeschlagen und können direkt kontaktiert werden. „Die kommunale Engagementlandschaft befindet sich im Wandel“, erklärt Dana Duikers, Fachbereichsleiterin Bürgerinnen- und Bürgerdialog sowie Verwaltungsleitung, zum Start des Portals. „Viele wollen sich spontan in ihrem Umfeld engagieren. Dies ist jetzt ganz schnell und unbürokratisch möglich.“
Im Rahmen der Förderkulisse Digitale Modellkommunen des Landes Nordrhein-Westfalen (wir berichteten) hat Aachen die Projektidee zu Engagementdirekt vorgeschlagen, heißt es in der gemeinsamen Pressemeldung weiter. Das Land habe die Stadt daraufhin mit der Realisierung beauftragt. Außerdem habe die Staatskanzlei die Umsetzung durch eine eigene Aufstockung des Fördermittelrahmens unterstützt, sodass in Aachen die Entwicklung der Plattform unter Beteiligung zahlreicher Kommunen aus ganz Nordrhein-Westfalen angegangen werden konnte. Ziel sei es gewesen, eine Kennenlernplattform zu entwickeln, die eine lokal verhaftete und gleichzeitig landesweit nutzbare Möglichkeit bietet, sich gemeinsam gemeinwohlorientiert zu engagieren.
„Dieses digitale Angebot für die Engagementlandschaft kann dazu beitragen, die Vernetzung untereinander zu beschleunigen und Engagementaktivitäten zu stärken“, sagt Staatssekretärin Andrea Milz. „Wir haben als Land daher sehr gerne die Aachener Idee gefördert, die für ganz Nordrhein-Westfalen richtungsweisend ist.“ Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass der in Aachen entwickelte Pilot jetzt online ist und laden alle Aachenerinnen und Aachener herzlich ein, hier ihr perfektes Match zu finden.“ Aber auch weitere nordrhein-westfälische Kommunen können die Plattform nutzen. Denn je mehr Kommunen mitmachen, desto größer wird die Möglichkeit, Matches außerhalb des eigenen Stadtgebiets zu finden. (ve)

https://engagementdirekt.aachen.de
Weitere Informationen zu engagementdirekt (Deep Link)

Stichwörter: Portale, CMS, Aachen, Nordrhein-Westfalen, engagementdirekt, Ehrenamt

Bildquelle: engagementdirekt.aachen.de

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Kreis Unna: Neue Website führt schneller zum Ziel
[30.1.2023] Einen neuen Internet-Auftritt hat der Kreis Unna freigeschaltet. Er ist für die Nutzung auf dem Smartphone ausgelegt und soll unter anderem eine gute Erreichbarkeit der digitalen Verwaltungsdienstleistungen schaffen. mehr...
Die Kreisverwaltung Unna geht mit neuem Internet-Auftritt online.
krz: Weitere Serviceportale im Verbandsgebiet
[27.1.2023] Im Verbandsgebiet des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) haben etliche Kommunen zum Jahreswechsel ihre Serviceportale freigeschaltet. Damit sind jetzt gut 44 Prozent aller Portalkommunen online. mehr...
Köln: Website spricht 15 Sprachen
[26.1.2023] Die Website der Stadt Köln ist ab sofort in 15 Sprachen verfügbar. Darüber hinaus wurde eine neue Assistenz-Software zur Barrierearmut in den Auftritt integriert. mehr...
Mönchengladbach: Reitkennzeichnung via Web bestellen
[20.1.2023] Über das Serviceportal der Stadt Mönchengladbach können Reitkennzeichen und -plaketten jetzt online bestellt werden. Sie sind in Nordrhein-Westfalen Pflicht, sofern auf privaten oder öffentlichen Straßen oder im Wald geritten wird. mehr...
Schortens / Bockhorn: Neue Websites im Kreis Friesland
[17.1.2023] Im Kreis Friesland warten gleich zwei Kommunen mit erneuerten Websites auf. Ein modernes Erscheinungsbild und eine optimierte Bedienbarkeit mit einfachem Zugang zu den Verwaltungsdienstleistungen waren sowohl der Stadt Schortens als auch der Gemeinde Bockhorn wichtig. mehr...
Großformatige Bilder sollen auf der neuen Website der Stadt Schortens für sich sprechen.
Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
S-Management Services GmbH
70565 Stuttgart
S-Management Services GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg/Weser
NOLIS GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen