Münster:
Web-Seiten aufgefrischt


[26.10.2022] Mehr Überblick und eine modernere Optik will die Stadt Münster ihren Website-Besuchern bieten. Entsprechend hat das Amt für Kommunikation die städtischen Internet-Seiten überarbeitet. Es ist der Auftakt für einen umfassenden Relaunch.

Thematisch sortiert sollen die Inhalte der Münsteraner Website mehr Möglichkeit zur Orientierung bieten. In neuem Gewand präsentiert sich jetzt die Stadt Münster im Internet. Wie die nordrhein-westfälische Kommune mitteilt, sollte die Umgestaltung ihrer Website nicht nur für eine modernere Optik, sondern auch für mehr Überblick sorgen. Entsprechend seien die Inhalte des Online-Portals nun thematisch sortiert und bieten mehr Möglichkeiten zur Orientierung. Die neue Startseite ist geprägt von einem großformatigen Aufmacherbild, das ein aktuelles Thema in den Vordergrund stellt. Darunter folgen die laut Münster wichtigsten Nachrichten des Tages sowie weitere Informationen und Services. Hinter der Startseite ist das Informationsangebot der Stadt in vier Rubriken gegliedert. Diese Seiten bieten den Nutzenden einen thematischen Zugang etwa zu Beratungsdiensten.
„Im Kern haben wir versucht, die bislang eher lexikalische Darstellung um eine Präsentation aus der Sicht der Nutzer zu erweitern“, sagt Thomas Reisener, Leiter des Amts für Kommunikation. Oberbürgermeister Markus Lewe ergänzt: „Das Amt für Kommunikation hat die Seiten mit Unterstützung des IT-Dienstleisters citeq zu einem Auftritt mit Magazin-Charakter entwickelt, der den heutigen Sehgewohnheiten entspricht. Das ist gelungen, ohne dafür zusätzliches Personal oder Finanzmittel in Anspruch zu nehmen.“ Bemerkenswert sei dieser Einsatz auch vor dem Hintergrund der Serie an Großthemen wie der Corona- oder der Energiekrise, die das Kommunikationsamt seit über zwei Jahren nahezu durchgehend herausfordern. „Trotz dieser schwierigen Rahmenbedingungen ist dem Amt das fachliche und organisatorische Kunststück gelungen, den Web-Auftritt der Stadt spürbar aufzuwerten“, lobt der OB.
Der neue thematische Zugang im Portal soll ein erster Schritt für einen umfassenden Relaunch sein, kündigt die Stadt an. In dessen Rahmen werde das Kommunikationsamt den Web-Auftritt mittelfristig von Grund auf neu gestalten. Konstruktive Kritik sei erwünscht. Das Kommunikationsamt bittet um entsprechende E-Mails an die Adresse online-redaktion@stadt-muenster.de. (ve)

https://www.muenster.de

Stichwörter: Portale, CMS, citeq, Münster

Bildquelle: Stadt Münster/Amt für Kommunikation

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Nordrhein-Westfalen: Kommunalportal.NRW geht live
[8.12.2022] Das unter dem Dach des KDN von den Dienstleistern regio iT und Südwestfalen-IT entwickelte Kommunalportal.NRW ist bei den ersten Kommunen live gegangen. Bis Ende 2022 sollen weitere dazukommen, sodass weit über eine Million Bürger online auf OZG-Leistungen Zugriff haben. mehr...
krz: regio-iT-Serviceportal für 36 Kommunen
[30.11.2022] Das Kommunale Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) hat 36 Kommunen der Kreise Herford, Minden-Lübbecke und Lippe mit dem Serviceportal von regio iT ausgestattet. Nun gilt es, dieses mit Leben zu füllen. mehr...
Bad Oeynhausen: Erfolgreicher Relaunch Bericht
[29.11.2022] Um den Anforderungen des OZG gerecht zu werden, hat sich die Stadt Bad Oeynhausen entschieden, alle angebotenen Online-Dienste auf einem Serviceportal zu bündeln. Bei der Umsetzung stand ihr der Dienstleister Südwestfalen-IT zur Seite. mehr...
Projektgruppe der Stadt Bad Oeynhausen zum Website Relaunch.
Braunschweig: Zentrales Serviceportal freigeschaltet
[24.11.2022] Braunschweig hat ein zentrales Serviceportal mit 40 Leistungen online gestellt. Die Stadt verweist auf Digitalisierungshürden seitens des Bundes, die eine vollständige Digitalisierung mancher Services verhindern. mehr...
Braunschweig stellt sein neues Online-Serviceportal vor.
Celle: Landkreisweiter Portalverbund
[22.11.2022] In Kreis und Stadt Celle sowie in der Gemeinde Südheide wird ein verwaltungsübergreifendes Portal mit OZG-Leistungen pilotiert, das aktuell mehr als 50 Services enthält. Weitere Gemeinden des Kreises sollen schrittweise an das Portal angeschlossen werden. mehr...
Celle: Landkreisweites Serviceportal für Online-Verwaltungsleistungen.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

usu2110

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2022
Kommune21, Ausgabe 11/2022
Kommune21, Ausgabe 10/2022
Kommune21, Ausgabe 09/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
S-Management Services GmbH
70565 Stuttgart
S-Management Services GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen