VG Neumarkt:
Aktualisiertes IT-Sicherheitssiegel


[9.11.2022] In aktualisierter Version hat die Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt das Siegel Kommunale IT-Sicherheit erhalten. Damit bescheinigt ihr das Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (LSI) einen an die Größe der Organisation angepassten Basisschutz.

Die Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt hat jetzt vom bayerischen Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (LSI) Version 2.0 des Siegels Kommunale IT-Sicherheit erhalten. „Die Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt bleibt bei der IT Sicherheit auf dem neuesten Stand“, erklärt hierzu Finanz- und Heimatminister Albert Füracker. „Nach dem Erhalt des LSI-Siegels Kommunale IT-Sicherheit 2020 (wir berichteten) hat Neumarkt das Siegel nun in aktualisierter Form erworben.“ Das Bayerische Digitalgesetz verpflichtet Kommunen ebenso wie alle Behörden des Freistaats zur Einführung von Informationssicherheitskonzepten. Laut dem Staatsministerium der Finanzen und für Heimat stellen solche, an die Gegebenheiten vor Ort angepassten Konzepte den systematischen Schutz der drei Grundwerte der Informationssicherheit – Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit – sicher. Mit dem LSI-Siegel werde ein an die Größe der Organisation angepasster Basisschutz der IT-Systeme bestätigt.
„Grundlage für Version 2.0 des Siegels ist die bereits erfolgte CISIS12-Zertifizierung“, sagt LSI-Präsident Daniel Kleffel. „Ein Mindestmaß an IT-Sicherheit ist grundlegend für eine einsatzbereite Verwaltung. Angriffe von Cyber-Kriminellen oder regelmäßig bekannt werdende Schwachstellen in IT-Produkten verlangen nach entsprechender Abwehrtechnik, festgelegten Organisationsprozessen und geschulten Beschäftigten. Diese drei Schwerpunkte werden durch das Siegel abgedeckt und bestätigen die gesetzeskonforme Umsetzung der IT-Sicherheitskonzepte. Das LSI unterstützt als Partner die bayerischen Kommunen bei dieser Aufgabe.“ Werner Brandenburger, Bürgermeister der Gemeinde Sengenthal und VG-Vorsitzender, ergänzt: „Der digitale Wandel schreitet auch in unserer Verwaltung unermüdlich voran. Die Gefahr, dabei von Hackern ins Visier genommen zu werden, ist uns sehr bewusst. Das ist der Grund, warum die Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt sich der Gefahrenlage gestellt und die Anforderungen eines ISMS nach CISIS12 umgesetzt hat. Unser Credo ist es, unseren Bürgerinnen und Bürgern ein vertrauensvoller und zuverlässiger Partner zu sein.“
Bayern hat mit dem LSI als erstes Bundesland eine eigenständige IT Sicherheitsbehörde gegründet (wir berichteten). Eine der Kernaufgaben des LSI in Nürnberg mit seinen Außenstellen in Würzburg und Bad Neustadt a.d.Saale ist der Schutz und die Gefahrenabwehr für staatliche IT-Systeme. Als kompetente Institution berät und unterstützt es laut Ministerium die Kommunen und öffentliche Betreiber kritischer Infrastrukturen wie Krankenhäuser und kommunale Wasserversorger in allen IT-Sicherheitsfragen. Die Angebote des LSI werde rege in Anspruch genommen. Entsprechend soll die Zahl der LSI-Mitarbeiter von aktuell 118 auf 200 IT-Experten erhöht werden. (ve)

https://vg-neumarkt.de
https://www.lsi.bayern.de
https://www.stmfh.bayern.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, VG Neumarkt, Bayern, LSI



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Serie Cyber-Sicherheit: Achtung, Homeoffice! Bericht
[16.1.2023] Auch im heimischen Büro lauern Gefahren durch Cyber-Angriffe. Neben den IT-Verantwortlichen ist jeder Einzelne gefordert, für IT-Sicherheit im Homeoffice zu sorgen. Der Beitrag beschreibt Angriffsphänomene und gibt Tipps für das Verhalten im Verdachtsfall. mehr...
Im Homeoffice für Cyber-Sicherheit sensibilisieren.
Serie Cyber-Sicherheit: Kein Lösegeld zahlen Bericht
[20.12.2022] Nur wer seinen Gegner versteht, kann die richtigen Gegenmaßnahmen einleiten. Im dritten Teil unserer Serie geht es darum, wer die Cyber-Kriminellen sind und welche Methoden sie anwenden. mehr...
Ransomware-Angriff: Daten und Systeme werden verschlüsselt.
Branchenkompass Public Sector 2022: Handlungsbedarf bei IT-Sicherheit
[20.12.2022] Bei der IT-Sicherheit hinkt die öffentliche Verwaltung ihrem Anspruch hinterher. Zwar erkennen Bund, Länder und Kommunen die Wichtigkeit des Themas, den Maßnahmen fehlt es jedoch an Wirksamkeit. Dies ist das Kernergebnis des Branchenkompass Public Sector 2022 von Sopra Steria. mehr...
Cyber-Sicherheit: Hacker in digitaler Quarantäne Bericht
[14.12.2022] Städte, Gemeinden und Kreise werden immer öfter Opfer von Cyber-Angriffen. Veraltete IT-Lösungen machen es den Hackern zum Teil leicht, an sensible Daten zu kommen. Kommen können sich unter anderem mit virtuellen Browsern schützen. mehr...
Der Browser in the Box von Rohde & Schwarz Cybersecurity schützt vor Ransomware-Angriffen.
Innenministerkonferenz: Cyber-Abwehr und KRITIS stärken
[7.12.2022] Der Vorschlag, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu einer übergeordneten Zentralstelle auszubauen und so die Cyber-Abwehr zu stärken, war eines der Themen auf der 218. Innenministerkonferenz. 
 mehr...
Die Innenministerkonferenz diskutierte unter anderem darüber, wie die Cyber-Abwehr schlagkräftiger gestaltet werden kann.
Weitere FirmennewsAnzeige

didacta 2023: Bildungsmesse zeigt Zukunftswege auf
[6.2.2023] Vom 7. bis 11. März 2023 findet mit der didacta – die Bildungsmesse wieder eines der bekanntesten und größten Bildungsevents in Stuttgart statt. Verteilt auf fünf Hallen bietet die Bildungsbranche den BesucherInnen einen umfassenden Einblick in die neuesten Entwicklungen und Angebote von morgen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
NCP engineering GmbH
90449 Nürnberg
NCP engineering GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
beyond SSL GmbH
90619 Trautskirchen
beyond SSL GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
Aktuelle Meldungen