Leipzig:
Weihnachtsmarkt in 3D


[2.12.2022] Ein dreidimensionaler Plan zum Leipziger Weihnachtsmarkt erleichtert Besuchern unter anderem das gezielte Auffinden einzelner Stände. Dabei hat sich das Amt für Geoinformation und Bodenordnung in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen lassen: Per Klick kann man es auf dem virtuellen Plan schneien lassen.

3D-Modell des Leipziger Weihnachtsmarkts. Pünktlich zum Start des Leipziger Weihnachtsmarkts am 22. November 2022 hat die Stadt auch den diesjährigen dreidimensionalen Plan des Markts online gestellt. Wie das Amt für Geoinformation und Bodenordnung meldet, beinhaltet die 3D-Anwendung über 300 modellierte Hütten und Fahrgeschäfte. Für den virtuellen Spaziergang über den Markt seien zudem Themenbereiche wie der Märchenwald, das Riesenrad oder der zentrale Weihnachtsbaum auf der Karte nachgebildet worden. Mithilfe der Suchfunktion können Besucherinnen und Besucher im 3D-Plan einzelne Weihnachtsmarktstände und Produktgruppen – etwa für Süßwaren, Imbiss oder Handwerk – gezielt finden. Kleine Gäste können online nach dem Weihnachtspostamt oder dem Magischen Wald suchen, andere interessiert vielleicht eher, wo der Chor der Engel singt oder wo die nächstgelegene Toilette ist.
Auf Wunsch ist in diesem Jahr laut der Stadt Leipzig außerdem Frau Holle mit dabei: Über ein Schneeflocken-Symbol in der Werkzeugleiste lässt sich erstmals ein Schneefall auf dem Online-Markt simulieren – ohne Glätte und Matsch zwischen den realen Ständen in der Innenstadt zu riskieren.
Den dreidimensionalen Plan hat das Amt für Geoinformation und Bodenordnung auf Grundlage amtlicher Geobasisdaten erstellt, darunter auch spezielle Luftbilder. Die Daten zu den Standbetreibern und den angebotenen Sortimenten resultieren aus der digitalen Marktplanung des Marktamts. (bw)

https://www.leipzig.de/weihnachtsmarkt
https://www.leipzig.de/3d-stadtmodell

Stichwörter: Geodaten-Management, 3D-Modell, Leipzig

Bildquelle: www.leipzig.de/weihnachtsmarkt

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Schwabach: Digitales Stadtmodell vorgestellt
[5.3.2024] Ein digitaler Zwilling soll die Stadt Schwabach dabei unterstützen, sich besser gegen Extremwetterereignisse zu wappnen. Das Projekt wurde vom Freistaat Bayern im Rahmen des Projekts TwinBy gefördert. mehr...
Calw: Bürger-GIS ist online
[29.2.2024] Über ein Bürger-GIS verfügt jetzt die Stadt Calw. Das Online-Angebot wurde zusammen mit IT-Dienstleister Komm.ONE aufgebaut und bietet aktuell auch zwei Live-Funktionen. mehr...
Calw: Bürger-GIS gestartet.
Pfullingen: Digitaler Stadtplan geht online
[16.2.2024] Einen benutzerfreundlichen Zugang zu raumbezogenen Daten bietet jetzt die Stadt Pfullingen mit ihrem neuen BürgerGIS. Der digitale Stadtplan kann über die städtische Website aufgerufen werden. mehr...
Berlin: Kartenmaterial zu Starkregengefahren
[14.2.2024] In welchen Gebieten bei Starkregenereignissen Überflutungen drohen, kann in Berlin jetzt anhand von aktuellen Gefahrenkarten eingesehen werden. mehr...
Wo in Berlin bei Starkregen mit Überflutungen zu rechnen ist, zeigt jetzt eine flächendeckende Hinweiskarte.
NGIS: Neue Strategie für Geodaten
[26.1.2024] Die Nationale Geo-Informationsstrategie wird derzeit überarbeitet. Die Arbeitsgruppe NGIS ruft nun zu einer Online-Befragung auf. mehr...
Geodaten spielen bei Planungsprozessen eine entscheidende Rolle.
Weitere FirmennewsAnzeige

Kundenportal: Der Weg in die digitale Zukunft der Antragsprozesse
[27.2.2024] Willkommen in der Ära der digitalen Transformation für die öffentliche Verwaltung. Ein Kundenportal für digitale Antragsstrecken revolutioniert nicht nur die Art und Weise, wie Anträge bearbeitet werden, sondern schafft auch Raum für Effizienz, Flexibilität und reibungslose Abläufe. mehr...

EU-Richtlinie 2016/2102: So funktioniert barrierearme Rechnungsverarbeitung
[22.8.2023] Einen barrierearmen Zugang zu Websites und mobilen Anwendungen zu gewährleisten, dazu sind öffentliche Stellen in Deutschland und der EU seit 2019 verpflichtet. Was bedeutet dies für die Verarbeitung eingehender Rechnungen in SAP? Sind Dokumentenprozesse überhaupt betroffen? mehr...

Stadt Essen nutzt Eingangsrechnungsworkflow der xSuite im großen Stil: Sichere Planung durch Rechnungsworkflow
[23.3.2023] Essen ist eine moderne Wirtschafts-, Handels- und Dienstleistungsmetropole im Herzen des Ruhrgebiets. Sie ist Konzernzentrale, zum Beispiel für RWE AG, Evonik Industries AG, E.ON Ruhrgas AG, GALERIA Karstadt Kaufhof GmbH und Hochtief AG. Die Messe Essen ist etabliert unter den Top-Ten der deutschen Messeplätze. Was viele Besucher angesichts der modernen Essener Skyline verblüfft: Die Geschichte der Stadt ist älter als die Berlins, Dresdens oder Münchens. Essen feierte im Jahr 2002 das 1150-jährige Jubiläum von Stift und Stadt Essen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
VertiGIS GmbH
53177 Bonn
VertiGIS GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
Aktuelle Meldungen