Sachsen-Anhalt:
GISA wird Betreiber für BMS-LSA


[14.12.2022] Das landeseinheitliche, IT-gestützte Bildungsmanagement-System Sachsen-Anhalt (BMS-LSA) hat einen Betreiber gefunden: Der IT-Dienstleister GISA aus Halle (Saale) wird die Plattform in den kommenden Wochen schrittweise aufbauen, der reguläre Betrieb soll im Sommer 2023 starten.

Das Land Sachsen-Anhalt nutzt für die Unterstützung seiner Verwaltungs-, Planungs- und Statistikprozesse für Schulen und Schulbehörden das webbasierte Bildungsmanagement-System BMS-LSA. Das System soll den effektiven Datenaustausch sowohl in der Schulverwaltung als auch für das Bildungsmonitoring gewährleisten. Schulen, Behörden, Schulträger und weitere Akteure im Schulwesen sollen damit bei ihren administrativen Prozessen entlastet werden.
Nun steht nach einer vierjährigen Entwicklungszeit auch der Dienstleister für den Betrieb der digitalen Plattform BMS-LSA fest: Der IT-Dienstleister GISA aus Halle (Saale) gab bekannt, dass er ab Januar 2023 die IT-Plattform aufbauen werde. Dies sei ein weiterer wichtiger Schritt für den gesicherten und digital souveränen Betrieb des sachsen-anhaltischen Bildungsmanagement-Systems, so GISA. Der jetzt unterzeichnete Vertrag habe eine Laufzeit bis zum Jahr 2031.

Produktivsetzung ab Mitte 2023

Zum Einsatz komme die Kubernetes-Plattform, ein Open-Source-System zur automatisierten Bereitstellung, Skalierung und Verwaltung von containerbasierten Anwendungen. GISA stellt diese dem Ministerium laut eigenen Angaben als Platform-as-a-Service-Lösung (PaaS) zur Verfügung. Basis ist die GISA Private Cloud, die mit dem eigenen regionalen Rechenzentrumsverbund die Möglichkeit biete, die Bildungsplattform hochverfügbar und georedundant zu betreiben. Der Rechenzentrumsverbund ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert und erfüllt höchste Ansprüche an Sicherheit und Datenschutz, wie GISA erklärt. Zudem stelle GISA die persönliche Betreuung durch zertifizierte Projektleiter und Service Manager sicher. Bereits im Januar 2023 soll die Plattform in Grundzügen aufgebaut sein, sodass Software-Tests möglich sind. Es ist geplant, dass das Bildungsmanagement-System für Sachsen-Anhalt ab Mitte 2023 produktiv eingesetzt werden kann. (sib)

https://www.gisa.de
https://mb.sachsen-anhalt.de

Stichwörter: Schul-IT, GISA, Sachsen-Anhalt, Bildungsmanagement, BMS-LSA



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Bundesrat: Länder erhöhen Druck beim DigitalPakt 2.0
[10.7.2024] Mit dem DigitalPakt Schule hat der Bund Länder und Kommunen bei Investitionen in die digitale Bildungsinfrastruktur unterstützt – bis Mai dieses Jahres. Nun verhandeln Bund und Länder über die Anschlussfinanzierung. Im Bundesrat sprachen sich die Länder für eine verlässliche Fortführung bis 2030 aus. mehr...
Die digitale Ausstattung der Schulen zu finanzieren bleibt für Länder und Kommunen ein Kraftakt, der ohne Mittel des Bundes nicht zu stemmen ist.
Kreis Darmstadt-Dieburg: Bug-los glücklich Bericht
[5.7.2024] An seinen 81 Schulen will der Kreis Darmstadt-Dieburg einen zum jeweiligen Unterrichtsstil passenden IT-Einsatz ermöglichen. Er bietet deshalb Schulungen für die Lehrkräfte an, stellt IT-Fachkräfte für die Technik zur Verfügung und setzt eine cloudbasierte zuverlässige Software ein. mehr...
Sachsen-Anhalt: ILeA plus an allen Grundschulen
[18.6.2024] In Sachsen-Anhalt soll die pädagogische Diagnostik digital werden. Ab dem Schuljahr 2024/25 soll das digitale Diagnosetool die seit 2005 in Heftform vorliegende Lernstandsanalyse flächendeckend ablösen – zunächst an Grundschulen. Entwickelt wurde ILeA plus gemeinsam mit dem Land Brandenburg. mehr...
Das digitale Lernanalyse-Tool ILeA soll in Sachsen-Anhalt nach erfolgreicher Pilotierung an Grundschulen flächendeckend eingeführt werden.
DigitalPakt Schule: Jetzt nicht ausruhen Bericht
[12.6.2024] Die digitale Ausstattung deutscher Schulen hat sich durch den DigitalPakt Schule zwar verbessert, doch der Weg zu einem optimal durch moderne Technologien unterstützten Unterricht ist noch weit. Der IT-Anbieter Dell Technologies nennt die Bereiche, in denen noch Handlungsbedarf besteht. mehr...
Auf dem Weg zum digitalen Klassenzimmer besteht noch Handlungsbedarf.
Kreis Offenbach: DigitalPakt Schule komplett umgesetzt
[3.6.2024] Im hessischen Kreis Offenbach ist die Umsetzung des DigitalPakts Schule abgeschlossen. Bei ihrem Besuch betonte Digitalministerin Kristina Sinemus die Notwendigkeit einer Fortsetzung des Förderprogramms von Bund und Ländern. mehr...
Hessens Digitalministerin Kristina Sinemus informiert sich im Kreis Offenbach über die abgeschlossene Umsetzung des DigitalPakts Schule.
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
Aktuelle Meldungen