Odenwaldkreis:
Umstieg auf Version 4 von kfz21


[13.1.2023] Als fünfte Kommune in Hessen ist der Odenwaldkreis auf die neueste Version der Kfz-Zulassungssoftware kfz21 umgestiegen. Die Migration verlief problemlos.

Die Kfz-Zulassung ist bereits in vielen hessischen Kommunen dank kfz21 digitalisiert, wie IT-Dienstleister ekom21 mitteilt. Mit dem Odenwaldkreis habe die neueste Version bereits in der fünften Gemeinde Einzug gehalten. Der Wetteraukreis war im August 2022 mit Unterstützung von ekom21 auf kfz21_V4 umgestiegen (wir berichteten). Dort zeigten sich alle Beteiligten über die reibungslose Migration erfreut. Diese wurde nach Angaben von ekom21 mit der effizienten Umstellung des letzten Neuzugangs noch übertroffen.
Jörg Löb, Landrat des Odenwaldkreises, sagte zur Umstellung: „Nach intensiver Schulungs- und Testphase konnten wir am 17. November 2022 erfolgreich und ohne nennenswerte Probleme auf das neue kfz21_V4 umsteigen. Die Betreuung durch die ekom21 war in den ersten Tagen nach der Umstellung durch Anwesenheit von ekom21-Mitarbeitern und durch einen WEBEX-Chat gewährleistet. Wenn Fragen oder Probleme aufgetaucht sind, wurden diese umgehend gelöst.“ (ba)

https://www.odenwaldkreis.de
https://www.ekom21.de

Stichwörter: Fachverfahren, ekom21, Odenwaldkreis, Kfz-Wesen, kfz21



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Altenbeken: Kitaplatz-Vergabe mit Little Bird
[27.1.2023] Für die Organisation, Anmeldung und Vergabe von Kitaplätzen setzt die Gemeinde Altenbeken seit Herbst 2022 das Fachverfahren Little Bird ein. Sie ist Pilotkommune für den Kreis Paderborn, der das System im Erfolgsfall kreisweit einsetzen will. mehr...
Nolis: NAVO-Anträge medienbruchfrei umsetzen
[26.1.2023] Unter Nutzung der von der FITKO bereitgestellten technischen Plattform FIT-Connect hat das Unternehmen Nolis eine Lösung geschaffen, bei der über das niedersächsische Antragssystem NAVO eingehende Anträge direkt im kommunalen Serviceportal Rathausdirekt landen. mehr...
Bitkom-Umfrage: Online-Familienleistungen erwünscht
[25.1.2023] Von der Beantragung einer Geburtsurkunde über die Beantragung des Kindergelds bis hin zur Kitaplatzsuche wünschen sich Eltern hierzulande digitale Zugänge zu Familienleistungen. 91 Prozent der Befragten sprechen sich beispielsweise für ein zentrales Anmeldeportal für Kitas und Schulen aus. mehr...
Eltern wünschen sich digitaleren Zugang zu Familienleistungen.
Kreis Haßberge: Pilot für OK.JUS
[20.1.2023] Der Kreis Haßberge setzt als erste bayerische Sozialhilfeverwaltung die neue Software OK.JUS ein. Vorausgegangen war eine intensive Test- und Erprobungsphase in Zusammenarbeit mit dem Anbieter AKDB. mehr...
Pforzheim: Gewerbeauskunft online einholen
[19.1.2023] Ihr Online-Dienstleistungsangebot hat die Stadt Pforzheim erweitert: Ab sofort kann eine einfache Gewerbeauskunft auch via Web eingeholt werden. mehr...
Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen