Deutsche Giga Access/BBV:
Glasfaser für Essens Süden


[23.1.2023] Rund 18.000 Haushalte und Gewerbetreibende in Essen sollen von einer Kooperation der Telekommunikationsanbieter Deutsche Giga Access und BBV Deutschland profitieren. Diese planen den zügigen Ausbau von gigabitfähigen Glasfaseranschlüssen.

Die Telekommunikationsunternehmen Deutsche Giga Access (DGA) und BBV Deutschland wollen den Essener Süden mit Glasfaser-Internet-Anschlüssen versorgen, wie sie in einer gemeinsamen Presseerklärung mitteilen. Die geplanten Investitionen für die Glasfasererschließung der Stadtteile Werden, Heidhausen, Fischlaken, Stadtwald und Rellinghausen belaufen sich nach Firmenangaben auf über 20 Millionen Euro, die vollständig eigenwirtschaftlich und ohne öffentliche Steuermittel finanziert werden sollen. Kürzlich haben DGA und BBV Deutschland unter der Marke chris mit der Vorvermarktung begonnen, bei welcher der Glasfaserhausanschluss (FTTH – Fibre to the Home) zunächst kostenlos angeboten wird. Ein solcher Hausanschluss ist die Basis für gigabitfähiges Internet.
Die ersten Arbeiten für den FTTH-Ausbau sollen im Frühjahr 2023 beginnen. Wo immer möglich, will die DGA bestehende Infrastrukturen wie Schächte, Kanäle und Leerrohrtrassen nutzen. Um Beeinträchtigungen gering zu halten, sollen die notwendigen Verlegearbeiten so schnell wie möglich abgeschlossen werden. Durch die intensive Abstimmung und enge Zusammenarbeit der Partner DGA und BBV Deutschland soll eine zügige Realisierung der gigabitfähigen Internet-Anschlüsse an das Glasfasernetz gewährleistet werden. Für die anstehenden Tiefbauarbeiten sollen bevorzugt Essener Unternehmen beauftragt werden, um möglichst viel Wertschöpfung in der Stadt zu halten, heißt es in der Mitteilung. (sib)

https://www.wir-sind-chris.de
https://bbv-deutschland.de
https://deutsche-giga-access.de

Stichwörter: Breitband, BBV Deutschland, Deutsche Giga Access (DGA), Glasfaser, Essen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Münster: Förderung des freien WLANs
[30.1.2023] Gerne nutzen Besuchende der Stadt Münster das freie WLAN Freifunk. Die Stadt will den Förderverein Freie Infrastruktur deshalb auch in den kommenden Jahren beim Betrieb des Netzes unterstützen. mehr...
Bodenseekreis: Schulen ans WLAN
[30.1.2023] Die Schulen des Bodenseekreises erhalten sukzessive Anschluss an ein öffentliches WLAN. Unterstützt wird die Kommune dabei von dem regionalen Telekommunikationsanbieter TeleData. mehr...
Kreis Osterholz: Eigenwirtschaftlicher Glasfaserausbau
[27.1.2023] Schnelles Internet für bis zu 20.500 Haushalte will das Unternehmen Deutsche Glasfaser in den Kreis Osterholz bringen. Die Kooperationsvereinbarung für den eigenwirtschaftlichen Ausbau mit den Kommunen ist unterzeichnet, im nächsten Schritt startet die Nachfragebündelung. mehr...
Rund 20.500 Adressen im Kreis Osterholz will Deutsche Glasfaser eigenwirtschaftlich mit schnellem Internet erschließen.
Duisburg: epcan und MUENET bauen Glasfaser aus
[25.1.2023] Eine Absichtserklärung zum Glasfaserausbau in Duisburg haben jetzt die Stadt, epcan und MUENET unterzeichnet. Die beiden Unternehmen werden den privatwirtschaftlichen Breitbandausbau vorantreiben. Im ersten Quartal 2023 soll die Nachfragebündelung starten. mehr...
Neue Duisburger Absichtserklärung zum Glasfaserausbau.
OZG: Breitbandportal läuft erfolgreich an
[24.1.2023] In 90 Minuten vom Breitband-Bauantrag bis zur Genehmigung – das soll mit dem automatisierten Verfahren des Breitbandportals möglich werden. Das Angebot wurde im Rahmen des OZG entwickelt und wird derzeit ausgerollt. Zur Weiterentwicklung ist aber eine sichere Finanzierung nötig. mehr...
Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen