Bitkom-Umfrage:
Online-Familienleistungen erwünscht


[25.1.2023] Von der Beantragung einer Geburtsurkunde über die Beantragung des Kindergelds bis hin zur Kitaplatzsuche wünschen sich Eltern hierzulande digitale Zugänge zu Familienleistungen. 91 Prozent der Befragten sprechen sich beispielsweise für ein zentrales Anmeldeportal für Kitas und Schulen aus.

Eltern wünschen sich digitaleren Zugang zu Familienleistungen. Die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger hierzulande wünscht sich digitale Zugänge zu Familienleistungen. Zu diesem Ergebnis kommt der Digitalverband Bitkom nach einer laut eigenen Angaben repräsentativen Umfrage mit 1.004 Teilnehmenden ab 18 Jahren. 91 Prozent seien der Ansicht, dass an ihrem Wohnort oder im nächstgelegenen Standort ein zentrales Anmeldeportal für Kitas und Schulen eingerichtet werden sollte. 85 Prozent befürworten automatische Vorschläge für einen Kitaplatz, um den Aufwand der Anmeldung zu minimieren. 54 Prozent hätten Kindergeld in der Vergangenheit gerne online beantragt oder würden dies künftig gerne online tun. 56 Prozent sagen dies laut Bitkom über die Beantragung einer Geburtsurkunde. 86 Prozent finden außerdem, dass Ämter prinzipiell zu lange brauchen, um Anliegen zu bearbeiten.
„Zentrale Portale für die Vergabe von Kita- und Schulplätzen sparen nicht nur Familien viel Zeit und Nerven, sondern sie entlasten auch die Behörden“, sagt Michael Pfefferle, Bitkom-Experte für Smart City und Smart Region. „Wir müssen dafür sorgen, dass das Leben für Familien bürokratieärmer und damit leichter wird. Die wichtigsten Familienleistungen online anzubieten, muss zur Grundausstattung einer jeden Stadt oder Gemeinde gehören.“ Insgesamt wünschen sich laut Bitkom außerdem 88 Prozent der Deutschen, dass ihre Stadt- oder Gemeindeverwaltung das Thema Digitalisierung mit mehr Nachdruck verfolgt. (ve)

https://www.bitkom.org

Stichwörter: Fachverfahren, Sozialwesen, Kita, Portale, Bitkom

Bildquelle: liudmilachernetska/123rf.com

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Altenbeken: Kitaplatz-Vergabe mit Little Bird
[27.1.2023] Für die Organisation, Anmeldung und Vergabe von Kitaplätzen setzt die Gemeinde Altenbeken seit Herbst 2022 das Fachverfahren Little Bird ein. Sie ist Pilotkommune für den Kreis Paderborn, der das System im Erfolgsfall kreisweit einsetzen will. mehr...
Nolis: NAVO-Anträge medienbruchfrei umsetzen
[26.1.2023] Unter Nutzung der von der FITKO bereitgestellten technischen Plattform FIT-Connect hat das Unternehmen Nolis eine Lösung geschaffen, bei der über das niedersächsische Antragssystem NAVO eingehende Anträge direkt im kommunalen Serviceportal Rathausdirekt landen. mehr...
Kreis Haßberge: Pilot für OK.JUS
[20.1.2023] Der Kreis Haßberge setzt als erste bayerische Sozialhilfeverwaltung die neue Software OK.JUS ein. Vorausgegangen war eine intensive Test- und Erprobungsphase in Zusammenarbeit mit dem Anbieter AKDB. mehr...
Pforzheim: Gewerbeauskunft online einholen
[19.1.2023] Ihr Online-Dienstleistungsangebot hat die Stadt Pforzheim erweitert: Ab sofort kann eine einfache Gewerbeauskunft auch via Web eingeholt werden. mehr...
Odenwaldkreis: Umstieg auf Version 4 von kfz21
[13.1.2023] Als fünfte Kommune in Hessen ist der Odenwaldkreis auf die neueste Version der Kfz-Zulassungssoftware kfz21 umgestiegen. Die Migration verlief problemlos. mehr...
Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
LogoData ERFURT GmbH
99084 Erfurt
LogoData ERFURT GmbH
PROSOZ Herten GmbH
45699 Herten
PROSOZ Herten GmbH
G&W Software AG
81671 München
G&W Software AG
Lecos GmbH
04103 Leipzig
Lecos GmbH
Aktuelle Meldungen