ITEBO:
Digitales Bauamt für die Wedemark


[7.2.2023] Mit der Lösung ITeBAU des IT-Dienstleisters ITEBO können in der Gemeinde Wedemark in der Region Hannover Bauanträge nun vollständig digital bearbeitet werden. Das Verfahren zeigt bereits Verbesserungen für die Antragstellenden und die Verwaltung.

In der Wedemark werden die Papierakten im Bauwesen bald nicht mehr benötigt: Bürgermeister Helge Zychlinski (r.) bedankt sich bei dem Team, welches das digitale Bauamt ermöglicht hat. Als erste Kommune in der Region Hannover bietet die Gemeinde Wedemark einen neuen Service an: Ab sofort können Bauanträge digital eingereicht und genehmigt werden. Zum Einsatz kommt die browserbasierte Kollaborationsplattform ITeBAU der ITEBO-Unternehmensgruppe. Diese ist seit 2006 in zahlreichen Bauaufsichtsbehörden in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg im Einsatz und wird kontinuierlich erweitert und angepasst (wir berichteten). Jetzt berichten die Gemeinde und der IT-Dienstleister in einer gemeinsamen Pressemitteilung über die Einführung.

Alle Antragsbeteiligten eingebunden

Das digitale Bauamt sei ein Meilenstein im Digitalisierungsprozess der Wedemark, sagte Bürgermeister Helge Zychlinski. Bereits im Herbst 2022 starteten die ersten Tests. Nun laufen von der Antragstellung bis zur Prüfung alle Schritte bei der Baugenehmigung digital und ohne Medienbrüche ab. Dafür hat die Gemeinde einen eigenen Zugang über die Kollaborationsplattform ITeBAU. In digitalen Projekträumen können alle Beteiligten wie Antragsteller, Planer und Verwaltung je nach Berechtigung auf die Daten zugreifen und sie bearbeiten. Nach und nach sollen alle Bauanträge in Wedemark digital abgewickelt werden.
Durch den Wegfall des Postweges werde das digitale Verfahren den Genehmigungsprozess enorm beschleunigen, sagt Katrin Faesel, Leiterin des Teams Bauplanung und Bauaufsicht. Digital können 20 bis 30 Beteiligte gleichzeitig den Status einsehen und fehlende Unterlagen online nachreichen. Nach einer Registrierung könnten die Antragsteller über die Plattform mitlesen, direkt mit dem Bauamt oder den Planern kommunizieren und Dokumente als PDF hochladen.

Gutes Feedback aus der Praxis

Das Ingenieurbüro Kuhn und Partner aus Braunschweig bearbeitet mit der Gemeinde einen seiner ersten digitalen Bauanträge. Für die Planer funktioniert das digitale Bauamt schnell und unkompliziert, berichtet der zuständige Projektleiter Philipp Garbe. Das digitale Verfahren sei leicht zu beherrschen und der Verzicht auf Papier habe viele Vorteile. So könnten Prozesse verschlankt und Kosten gespart werden. Zudem ermögliche der digitale Bauantrag ein nachhaltigeres und auch ortsunabhängiges Arbeiten, zum Beispiel im Homeoffice. Bei Testläufen und einer ersten digital bearbeiteten Genehmigung haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bauamtes bereits gute Erfahrungen gemacht. Nun werden auch letzte Feinheiten wie die digitale Unterschrift in der Praxis erprobt. (sib)

https://www.wedemark.de/digitalesbauamt
https://www.itebo.de

Stichwörter: Fachverfahren, ITEBO, ITeBAU, Bauwesen

Bildquelle: Gemeinde Wedemark

Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Kita-Lösungen: Platzvergabe in einer Woche Interview
[30.11.2023] Björn Allefeld, Abteilungsleiter für den Bereich Bildung & Betreuung bei der Stadt Sundern, erläutert im Interview, wie die sauerländische Kommune die Planung und Vergabe von Betreuungsplätzen für Kinder digitalisiert. mehr...
Björn Allefeld
Hamburg: Neue Lösung für Polizei und Feuerwehr
[29.11.2023] Die Freie und Hansestadt Hamburg modernisiert ihre Leitstellen von Feuerwehr und Polizei jetzt mit Hexagons Lösungen HxGN OnCall. mehr...
Essen: Bauanträge online einreichen
[29.11.2023] In Essen können Bauanträge ab sofort in allen Stadtteilen auf elektronischem Weg eingereicht werden. Möglich macht dies das Verfahren Baugenehmigung-Online (BGO). mehr...
In Essen können Bauanträge jetzt online eingereicht werden.
Bayern: i-Kfz 4 kommt an
[28.11.2023] In Bayern ist die Online-Fahrzeugzulassung in Stufe 4 erfolgreich gestartet. Seit Anfang September wurden mehr als 20.000 digitale Anträge eingereicht. Die Software-Lösung stammt von der AKDB. mehr...
ab-data: Neues ELSTER-Angebot
[28.11.2023] Mit ELSTER-Transfer Gewerbesteuermessbeträge hat der Software-Spezialist ab-data ein neues Angebot auf den Markt gebracht, das als digitaler Postbote die Übermittlung von Gewerbesteuerdaten zwischen Behörden, Unternehmen und Steuerberatern vereinfacht. mehr...
Die thüringische Landeshauptstadt Erfurt hat als einer der ersten Kunden den ELSTER-Transfer für Gewerbesteuermessbeträge bei ab-data bestellt.