Dataport:
Einladung zur Hausmesse 2023


[19.4.2023] Am 4. Mai findet die Dataport Hausmesse in Hamburg-Schnelsen statt. Von 9 bis 17 Uhr werden auf fünf Bühnen Produkte und Lösungen für eine digital souveräne, krisenfähige Verwaltung präsentiert. Aufbereitet werden sie in Vorträgen, Panels und Fachforen.

Nach dreijähriger Pause findet am 4. Mai 2023 wieder die Dataport Hausmesse statt. Wie der IT-Dienstleister mitteilt, werden von 9 bis 17 Uhr in der MesseHalle Hamburg-Schnelsen Produkte und Lösungen für eine digital souveräne und krisenfähige Verwaltung präsentiert. Bei der inhaltlichen Ausrichtung folge Dataport dem Ökosystemgedanken.
Die Hausmesse soll den Rahmen für einen fachlichen Austausch zwischen Vertretenden der öffentlichen Verwaltung und der Privatwirtschaft schaffen. Dabei setze sie nicht zuletzt durch das umfangreiche Vortragsprogramm Impulse für die Zusammenarbeit auch abseits bekannter Pfade.
Es werden aktuelle Herausforderungen für Verwaltung und Gesellschaft thematisiert, in Panels Ideen und Lösungsvorschläge diskutiert sowie anhand konkreter Beispiele Produkte von Dataport und Partnern vorgestellt. Neben der Hauptbühne sind dafür vier Bühnen zu den Themenwelten Atmosphäre, Biosphäre, Hydrosphäre und Lithosphäre vorgesehen.
Als Keynote-Speaker auf der Hauptbühne konnten Dirk Schrödter, Digitalisierungsminister in Schleswig-Holstein, Max Schrems, Datenschutzaktivist und Vorstandsvorsitzender des Europäischen Zentrums für digitale Rechte NOYB sowie Christian Pfromm, CDO der Freien und Hansestadt Hamburg, gewonnen werden. Zu den Themen Open Source und Cloud-Ökosysteme sind laut Dataport zwei Panels mit weiteren namhaften Gästen geplant, darunter Thomas Caspers vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Martin Schallbruch, CEO von govdigital und Adriana Groh vom Sovereign Tech Fund. Groh werde zudem auf der Bühne der Atmosphäre sprechen und einen Einblick in die Gründung und Arbeit des Sovereign Tech Fund geben.
„Pioniere aus dem Norden“ kündigt Dataport für die Themenwelt Biosphäre an: Carola Heilemann-Jeschke (Leitung Zentrales IT-Management und Digitalisierung öffentlicher Dienste, Bremen) und Sven Thomsen (CIO des Landes Schleswig-Holstein) besprechen hier die länderübergreifende Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung.
Kommunale Digitalisierungsstrategien stehen im Fokus der Keynote, die Björn Niehaves, Professor für Informatik, Schwerpunkt Digitalisierung öffentlicher Verwaltung an der Universität Bremen auf der Hydrosphäre-Bühne halten wird. Die Themenwelt Lithosphäre warte als Portfoliomeile mit praxisnahen Vorträgen rund um ausgewählte Produkte wie die E-Akte, das dBürgerportal oder DIPAS auf.
Wer sich für Geodaten, Justiz, Kultur oder SAP interessiert, dem bieten laut Dataport die gleichnamigen Foren Gelegenheit zum Austausch. Auch hier seien Vorträge geplant, die sich vor allem an Fachpublikum richten.
Eine Anmeldung zur Dataport Hausmesse ist kostenfrei online möglich. Das Programm kann ebenfalls online eingesehen werden und wird bis zum Messetag laufend aktualisiert. (ve)

Weitere Informationen und Anmeldung (Deep Link)

Stichwörter: Kongresse, Messen, Dataport



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
SCCON 2024: Jetzt bewerben für den Startup Award
[10.7.2024] Noch bis zum 16. September können sich junge Unternehmen aus den Bereichen GovTech und Smart City für den Smart Country Startup Award bewerben, der auch in diesem Jahr wieder im Rahmen der Smart Country Convention vergeben wird. mehr...
Im vergangenen Jahr konnte sich unter anderem das Unternehmen Summ.AI beim Smart Country Startup Award durchsetzen.
Kaiserslautern: Erste Fachkonferenz zu Smart City
[21.6.2024] Erstmals trafen sich am Fraunhofer-Institut IESE in Kaiserslautern Akademiker und Praktiker aus dem Smart-City-Bereich und kommunalen Verwaltungen zu einer fachübergreifenden Konferenz. Die Veranstaltung stieß auf großes Interesse und soll wiederholt werden. mehr...
Zukunftskongress: Die Kommunalebene ist gefragt Interview
[20.6.2024] Marc Groß ist Programmbereichsleiter bei der KGSt und im Zukunftskongress-Programmbeirat. Er erzählt, warum der Kongress auch für Kommunen relevant ist. mehr...
Marc Groß
eXPO 2024: 10-jähriges Jubiläum und ein neuer Rekord
[19.6.2024] Die Hausmesse eXPO des hessischen IT-Dienstleisters ekom21 feierte in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum – und lockte dabei so viele Besucher wie noch nie in den Congress Park Hanau. mehr...
Hessens Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident Kaweh Mansoori gratulierte in seinem Grußwort zum Erfolg der eXPO.
Zukunftskongress: Moderne Strukturen schaffen Bericht
[17.6.2024] Im Jubiläumsjahr fragt der 10. Zukunftskongress Staat & Verwaltung nach den Bedingungen für eine erfolgreiche Modernisierung und Digitalisierung. Wichtige Zukunftsaufgaben können nur gelöst werden, wenn passende Strukturen bereitgestellt werden. mehr...
Der 10. Zukunftskongress findet erneut im Berliner Westhafen statt.
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
Aktuelle Meldungen