Bayern:
Rent a Bauhof


[20.4.2023] In Bayern soll die interkommunale Nutzung von Baugeräten künftig einfacher organisiert werden können. Mit diesem Ziel entsteht die Online-Plattform Rent a Bauhof, über die sich alle Modalitäten der Geräteausleihe abwickeln lassen.

Eine neue Ausleihe-Plattform soll künftig die interkommunale Nutzung von Baugeräten in Bayern erleichtern. Eine interkommunale Online-Ausleihbörse für Großgeräte wie Bagger oder Straßenbaumaschinen wird jetzt in Bayern aufgebaut. Wie das bayerische Staatsministerium für Digitales mitteilt, soll es das Portal Rent a Bauhof den Kommunen einer Region künftig ermöglichen, Baugeräte schnell und einfach zu teilen. Im oberpfälzischen Luhe-Wildenau hat Digitalministerin Judith Gerlach dazu nun den offiziellen Startschuss gegeben. Das Ministerium finanziert das Vorhaben mit insgesamt rund 225.000 Euro. Nach Fertigstellung soll die Technologie allen bayerischen Kommunen als Best-Practice-Beispiel zur Verfügung gestellt werden.
Die neue Plattform werde eine All-in-one-Lösung sein, über die alle Modalitäten einer Geräteausleihe abgewickelt werden können – vom Angebot der Maschine über die Ausleihbedingungen bis hin zur Bezahlung. Die Plattform werde in Luhe-Wildenau gemeinsam mit einem externen Dienstleister entwickelt und soll dann allen interessierten Kommunen in der Region mit ihren Bauhöfen offenstehen. Die gemeinsame Nutzung sowie bessere Auslastung der vorhandenen Maschinen tragen laut Ministerium zu einem effizienteren Einsatz der vorhandenen Ressourcen bei. Die Plattform leiste außerdem einen wertvollen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz.
Das Projekt ist Teil des vom Digitalministerium ausgeschriebenen Ideenwettbewerbs „Kommunal? Digital!“. Insgesamt zehn Projekte mit innovativen, digitalen Ideen für Nachhaltigkeit in bayerischen Kommunen wurden aus den Bewerbungen ausgewählt und werden nun schrittweise realisiert. Die Kommunen des Wettbewerbs tragen einen Eigenanteil an den Gesamtkosten des Projekts von mindestes zehn Prozent der geförderten Summe. Eine wissenschaftliche Begleitforschung ist fester Bestandteil des Programms. (ve)

https://www.stmd.bayern.de

Stichwörter: Portale, CMS, Bayern, Bauhof, Luhe-Wildenau

Bildquelle: edmond77/123rf.com

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Niedersachsen: OZG gemeinsam umsetzen Bericht
[22.7.2024] Die interkommunale Zusammenarbeit bietet bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes große Potenziale, ist aber auch mit erheblichen Herausforderungen verbunden. Das zeigen die Erfahrungen der Landkreise Celle, Diepholz, Harburg, Osnabrück und Wolfenbüttel. mehr...
Niedersächsische Kreise puzzeln gemeinsam an der Umsetzung des OZG.
Leverkusen: Neues Gesicht für die Stadt
[15.7.2024] Mit neuem Design, einer systematischen Nutzerführung und gestrafften Inhalten sowie einem erweiterten Newsportal wartet der Internetauftritt der Stadt Leverkusen auf, der jetzt freigeschaltet wurde. mehr...
Portal von Leverkusen wurde einem umfassenden Relaunch unterzogen.
Hattersheim am Main: Spitze bei Onlineservices
[11.7.2024] Auf Platz eins der Kommunen mit den meisten Onlineservices im Verwaltungsportal Hessen hat es die Stadt Hattersheim am Main geschafft. Zum Einsatz kommt die Lösung NOLIS | Rathausdirekt. mehr...
Stadt Hattersheim am Main bietet hessenweit die meisten Onlineservices an.
Hohenbrunn: Online mehr Service
[8.7.2024] Die bayerische Gemeinde Hohenbrunn hat ihren Internet-Auftritt umfassend modernisiert. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen die Möglichkeit zur Online-Terminreservierung für das Bürgerbüro sowie ein digital durchblätterbares Gemeindeblatt. Auch wurde die Seite für die Nutzung mit mobilen Endgeräten optimiert. mehr...
Neuer Internet-Auftritt der Gemeinde Hohenbrunn besticht durch zeitgemäßes Design und eine intuitive Benutzerführung.
Kreis Karlsruhe: Social Media in Stage
[1.7.2024] Auf seiner Website bündelt das Landratsamt Karlsruhe künftig die Inhalte aus den sozialen Medien über den Landkreis. Zum Einsatz kommt hierfür die Software Stage. mehr...
Kreis Karlsruhe bündelt die Inhalte der Social-Media-Kanäle auf seiner Website.
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Rechnung: Für den Ansturm rüsten
[31.5.2024] Die E-Rechnungspflicht im B2B-Bereich kommt. Kommunen sollten jetzt ihre IT darauf ausrichten. Ein Sechs-Stufen-Plan, der als roter Faden Wege und technologische Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, kann dabei helfen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg/Weser
NOLIS GmbH
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
TSA Public Service GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA Public Service GmbH
Aktuelle Meldungen