Regionalkonferenz:
Smart Cities laden nach Aalen ein


[19.5.2023] Am 14. Juni findet in Aalen die achte Regionalkonferenz der Modellprojekte Smart Cities statt. Digitale Lösungen für die resiliente Region werden das Thema sein. Eingeladen sind alle interessierten Kommunen aus der Region.

Zur achten Regionalkonferenz der Modellprojekte Smart Cities (MPSC) sind interessierte Kommunen – ob gefördert oder nicht – am 14. Juni 2023 nach Aalen eingeladen. Wie der DLR-Projektträger mitteilt, stehen an diesem Tag digitale Lösungen für die resiliente Region im Fokus. In einem vielfältigen, interaktiven Programm mit Impulsvorträgen, Workshops und Networking-Formaten werde das Thema aufbereitet. Kommunen aus der Region präsentieren ihre Projekte etwa aus den Bereichen grüne und blaue Infrastrukturen, nachhaltiges Wirtschaften oder digitale Werkzeuge für die Klimaresilienz. Es werden Maßnahmen, Anknüpfungspunkte und Ideen vermittelt, wie Kommunen oder Regionen in Zukunft klimaneutral gestaltet werden können. Vorgestellt werden laut DLR-Projektträger auch dessen Start-Smart-Angebote etwa im Format eines Speed Dating oder Initialberatungen.
Die Veranstaltung des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) wird durch die Koordinierungs- und Transferstelle Modellprojekte Smart Cities (KTS) ausgerichtet. Am Vortag zur Regionalkonferenz findet in Aalen der 6. Fachtag Smart City statt. (ve)

Weitere Informationen und Anmeldung (Deep Link)

Stichwörter: Smart City, Smart Region, Regionalkonferenz



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Dortmund/Schwerte: Bericht zum Stand der Smart City
[23.4.2024] Brücken, die über ihren Zustand informieren, Schüler, die Umweltdaten ihrer Schule auswerten oder eine App zum Mängelmelden – all das steht für das Modellprojekt Smart Cities DOS 2030. Rund ein Jahr nach Verabschiedung der Smart-City-Strategie hat die Stadt Dortmund einen Sachstandsbericht vorgelegt.
 mehr...
Schleswig-Holstein: Parkraumerfassung im Norden
[22.4.2024] Die „Smarte Grenzregion zwischen den Meeren“ ist eine Modellregion im Rahmen des Bundesförderprojekts Modellprojekte Smart Citys. Schwerpunkte des sehr umfangreichen Vorhabens: Messung von Besucherströmen und Sensorikmaßnahmen zur Parkraumerfassung. Die Umsetzung schreitet weiter voran. mehr...
Ist noch was frei? Darstellung des Parkplatzes am Strand Solitüde in der App „City Pilot“.
Würzburg: Erste 5G-Straßenleuchte Bayerns
[22.4.2024] In Würzburg wurde jetzt die erste 5G-Straßenleuchte Bayerns in Betrieb genommen. Sie ist das Ergebnis eines Pilotprojekts von O2 Telefónica, 5G Synergiewerk und den Stadtwerken Würzburg. mehr...
In Würzburg funkt seit Kurzem die erste 5G-Straßenleuchte Bayerns.
Leipzig: Smart City Lab eröffnet
[15.4.2024] Digitalisierung begreifbar machen – das will das Leipziger Smart City Lab, das jetzt vom Referat Digitale Stadt eröffnet wurde. Bürgerinnen und Bürger haben dort die Gelegenheit, sich zu informieren, neue Technologien auszuprobieren, aber auch mit Digitalisierungsfachleuten zu diskutieren. mehr...
Das Smart City Lab in Leipzig wird als Ort der Information und des Austauschs eröffnet.
Qualifizierungsprogramm: Know-how für Smart Cities
[10.4.2024] Die Koordinierungs- und Transferstelle Modellprojekte Smart Cities (KTS) startet ab Mai das Qualifizierungsprogramm Smart City Manager. In fünf Modulen werden kommunalen Mitarbeitern grundlegende Kompetenzen zum Management von Smart-City-Projekten vermittelt. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. mehr...
Smart City Manager sollen die digitale Transformation in ihrer Kommune voranbringen. Ein Qualifizierungsprogramm vermittelt entsprechende Kompetenzen.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
LogoData ERFURT GmbH
99084 Erfurt
LogoData ERFURT GmbH
Aktuelle Meldungen