d.velop/Parashift:
Content-Services-Plattform lernt KI


[13.7.2023] Das Unternehmen d.velop schließt eine Partnerschaft mit dem Unternehmen Parashift, das auf KI-basierte Dokumentenextraktion spezialisiert ist. So sollen die Datenextraktion und die automatisierte Ablage innerhalb von d.velop-Lösungen optimiert werden.

Parashift, ein schweizerischer Innovator auf dem Gebiet KI-basierter Dokumentenextraktion, und d.velop, ein nach eigenen Angaben führender deutscher Plattform-Anbieter für Software zur Digitalisierung von dokumentenbezogenen Geschäftsprozessen, gehen eine Partnerschaft ein. Die Kooperation der beiden Unternehmen basiere auf ihrer gemeinsamen Strategie, Organisationen bei der Digitalisierung und Automatisierung ihrer Dokumentenprozesse zu unterstützen und sei Teil einer umfassenden KI-Initiative von d.velop, so der Content-Services-Anbieter. Im Rahmen seiner so genannten Documents-Intelligence-Strategie zur flexiblen Integration führender KI-Technologien und damit zur Nutzbarkeit in den Produkten und Apps auf der d.velop platform will das Unternehmen Deep-Learning- und Large-Language-Ansätze bereits im Standard zur Verfügung stellen.
Beginnend mit der automatisierten Dokumentenklassifikation und der Extraktion von Informationen soll der Umfang der Zusammenarbeit sukzessive erweitert werden, um den Kunden dabei zu helfen, ihre Arbeitsabläufe zu optimieren, sagt Alain Veuve, Gründer und CEO der Parashift AG.
Im Zuge der Ausweitung der KI-Initiative von d.velop sollen künftig noch weitere KI-Anbieter mit unterschiedlichen Stärken Ergänzungen für die d.velop platform bereitstellen. Daraus soll ein Partnernetzwerk entstehen. Mit dem Projekt, das in diesem Jahr ins Leben gerufen wurde, sollen d.velop-Kunden einfachen Zugang zu Innovationen im Bereich KI erhalten, indem diese Neuerungen in die d.velop-Lösungen und die Produkte der App-Builder integriert werden. Dies soll unter Berücksichtigung größtmöglicher Sicherheit mit State-of-the-Art-Technologie umgesetzt werden. (sib)

https://www.d-velop.de
https://parashift.io/de

Stichwörter: d.velop, Parashift, Dokumenten-Management, KI



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Ingolstadt: Die Zukunft umsetzen Bericht
[23.4.2024] Das Jobcenter Ingolstadt bietet alle wesentlichen Leistungen digital an. Bei der Einführung der Online-Dienste wurde es vom IT-Dienstleister Prosoz unterstützt. mehr...
Das Ausfüllen der Online-Formulare ist mit jedem Gerät möglich.
Online-Formulare: Lessons Learned Bericht
[19.4.2024] Aus der Erfahrung bei der Entwicklung und Pflege von mehr als 500 OZG-Formularen sowie deren Bereitstellung und Prozessintegration für Hunderte kommunale Verwaltungen lassen sich sechs fundamentale Erkenntnisse ziehen. mehr...
Worauf bei Online-Formularen geachtet werden sollte.
Hamm: E-Akte fürs Schwerbehindertenrecht
[17.4.2024] Als eine der ersten Kommunen hatte die Stadt Hamm im Jahr 2016 die Digitalisierung im Schwerbehindertenrecht angepackt und das Projekt mittlerweile abgeschlossen. Mehr als 2,7 Millionen Blatt Papier wurden in die elektronische Akte überführt. mehr...
Hamm: Im Sachgebiet Schwerbehindertenrecht wurden mehr als 2,7 Millionen Blatt Papierakten digitalisiert.
Dokumenten-Management: Investition in die Zukunft Interview
[26.2.2024] Im Interview erläutert Tobias Bisgwa, Bereichsleiter Professional Services bei Optimal ­Systems Hannover, warum die Digitalisierung ein Muss ist und welche Vorteile die Inte­gration von Künstlicher Intelligenz in die Dokumenten-Management-Lösung enaio bietet. mehr...
Tobias Bisgwa, Bereichsleiter Professional Services bei Optimal ­Systems Hannover
S-Management Services: Formulare KI-gestützt ausfüllen
[15.1.2024] Das auf Formular-Management spezialisierte Unternehmen S-Management Services präsentiert mit Business KI einen neuen Technologiebaustein, der die bestehenden Formulare für Online-Anträge ergänzt. KI soll das Ausfüllen vereinfachen und zur Steigerung der Datenqualität beitragen. mehr...